Gerade zurück von KH wegen Oberbauchschmerzen... 28.SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von littlesusa 14.05.11 - 18:23 Uhr

Hallo Mädls,

da ich schon seid einigen Wochen immer wieder mit Oberbauchschmerzen (dachte es sind die Rippen) zu kämpfen habe und es heute ganz, ganz schlimm wurde bin ich ins Krankenhaus.

Die Blutwerte sind erst in einigen Stunden ausgewertet, aber lt. Hebamme und Arzt ist alles ok. #huepf Sie haben ein CTG gemacht und es wurde ein Ultraschall gemacht. Laut Arzt ist es mein Magen der drückt!

Aber:

Er meint, der kopf meines Babys wäre mind. 2,5 Wochen größer (hat öfter nachgemessen) und auch sonst wäre es nicht klein.
#schock Wie kann das denn sein? Ich bin 1.54 klein und schlank! #zitter
Jetzt mach ich mir deshalb wieder Sorgen! #augen
Zuckertest hab ich erst am DO gemacht, bekomm die Ergebnisse am MO. Könnte damit was nicht stimmen??

Meine Tochter damals war immer zu klein, aber da dachte ich mir nix dabei, da ich ja auch sehr klein bin.

Lg,
littlesusa, die jetzt komplett durch den Wind ist ....

Beitrag von derhimmelmusswarten 14.05.11 - 18:48 Uhr

Gewicht und Größe des Kindes haben ja nicht unbedingt mit der Mutter zu tun. Meine Tochter war 52 cm groß. Ist jetzt ein ganz kleiner Pupser.

Beitrag von delirium 14.05.11 - 19:21 Uhr

also wenn eine schwnagerschaftsdiabetes besteht könnte das kind dadurch größer werden als der woche in der die schwnagerschaft sich befindet entspricht, aber keine panik das ist nicht so schlimm ;-)

Beitrag von mefilu 14.05.11 - 21:25 Uhr

Liebe Susa . . .

. . . mach Dir nicht allzu viele Sorgen.

Die Messungen sind oft ungenau und es kommt auch immer drauf an, wie der Arzt mißt. Deshalb sind die Daten von Arzt zu Arzt unterschiedlich.

Meiner Schwester wurde damals gesagt, dass sie ein "Riesenbaby" bekommt und ein Kaiserschnitt besser ist. Denn dieses große Kind spontan auf die Welt zu bringen, sei ein totaler Kraftakt.
Das "Riesenbaby" war bei der Geburt 48cm groß und 3000g schwer . . . der Arzt hat auch hier öfters nachgemessen.

Laß Dich also nicht ganz so verunsichern. Kopf hoch!

Liebe Grüße
Meli