krank schreiben nach IVF??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von st23ma 14.05.11 - 18:42 Uhr

mann hört ja doch so einiges...Die einen sagen, bloss nicht zu fest schonen, die anderen finden, doch leg Dich hin und ruh Dich aus. Soll man denn nun normal weiter arbeiten nach einer IFV oder doch eher eine Woche Urlaub dran hängen?? Was meint Ihr?

Beitrag von niggelsche 14.05.11 - 19:08 Uhr

also ich habe mich nach meiner punktion (wir machen icsi) eine woche krank schreiben lassen und das war für mich genau das richtige.
nach dem eingriff ging es mir blendend, aber da hatte ich wohl auch noch schmerzmittel intus. dieses aufgeblähte gefühl und dieser druck im bauch waren/ sind schon unangenehm und ich bin froh, daß ich nicht arbeiten gehen musste. ausserdem musste ich nachts immer raus zum pieseln #hicks, und habe keine nacht durchgeschlafen.

ich habe ja auch nicht nur auf der couch gesessen, bin ja auch mal raus, wenn mir danach war.

ich bin sonst nie krank und immer im büro, deshalb habe ich auch kein schlechtes gewissen der firma gegenüber #nanana...ich würde es auch wieder so machen, sollte 'ne zweite icsi nötig sein.

lg, niggelsche


Beitrag von lucccy 14.05.11 - 19:32 Uhr

Hallo,

ich denke, es kommt immer auf den Job an. Bei Jobs, die körperlich anstrengend sind oder die ein hohes Infektionsrisiko haben, sehe ich das anders als bei Bürojobs.

Ich bin gut damit gefahren, nach TF einfach wieder arbeiten zu gehen. Man hat zu Hause auch viel Zeit, sich verrückt zu machen. Dann schont man sich zwar körperlich, macht sich aber u.U. völlig verrückt.

Gruß Lucccy

Beitrag von peperoni74 15.05.11 - 19:15 Uhr

Hallo,

ich habe mich beim 6. Versuch für 2 Wochen krank schreiben lassen und habe positiv getestet !! Bin nach den vorherigen Versuchen immer nach 2-3 Tagen wieder arbeiten gegangen. Ich denke zwar nicht, daß es nur alleine daran gelegen hat, aber mir haben die zwei Wochen zu Hause sehr gut getan, habe viel gelegen und war deutlich entspannter als wenn ich arbeiten gegangen wäre.
LG