400,-job und Alg2

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von 14.5.11 14.05.11 - 18:54 Uhr

Hallo
hallo

Erstmal sorry das ich in schwarz schreibe.

Bin alleinerziehend und beziehe Alg2 und habe einen MiniJob wo ich 300Euro dazuverdiene und noch einen Job wo 70 dazuverdiene.

Jetzt habe ich Post bekomme das ich den Job mit 300Euro wahrscheinlich verliere.

Jetzt frage ich mich was mir übrig bleibt.

Momentan bekomme ich 699 euro vomAmt plus 380,- und Kindergeld.

Wieviel bekomme ich jetzt noch vomAmt ohne die 300 euro?

Wieviel darf man den dazuverdienen,wie rechnet man das aus?

LG und Danke

Beitrag von Heinzelmännchen 14.05.11 - 19:08 Uhr

http://www.sozialhilfe24.de/hartz-iv-4-alg-ii-2/alg2-rechner.html

Das kannst du dir da berechnen lassen!

Lg

Beitrag von gh1954 14.05.11 - 19:34 Uhr

Du darfst verdienen, soviel du willst, je mehr, umso besser.

Was meinst du mit "hinzuverdienen", du bekommst doch ALGII.

Beitrag von Heinzelmännchen 14.05.11 - 19:45 Uhr

Ich denke das sie meint wieviel man dazu verdienen darf ohne Abzüge vom Alg II zu haben und das liegt glaube ich bei 120 Euro - aber so ganz genau weiß ich das auch nicht ... aber der Rechner sagt einem das wohl ...

Lg

Beitrag von mama2003-2009 14.05.11 - 19:50 Uhr

100€ sind es die Anrechnungsfrei sind.... :)

Beitrag von gh1954 14.05.11 - 20:08 Uhr

Das hatte ich sehr wohl verstanden, ich finde die Frage nur einfach unverschämt, wieviel man "dazuverdienen" "darf". Zu was denn hinzuverdienen, sie verdient doch offensichtlich nichts. Und wenn arbeiten, dann bloß nur so wenig, dass nicht ein Euro ALGII verlorengeht.
Man "darf" ganz viel verdienen, die Arge verbietet das nicht.

Beitrag von carlotka 14.05.11 - 20:25 Uhr

Darfst du denn 300€ zusätzlich verdienen zum ALG2?

Beitrag von 14.5.11 14.05.11 - 20:25 Uhr

danke für die Antworten

Habe ein bisschen kompliziert geschrieben.

Also ich möchte wissen,da ich ja leider weniger verdiene,was ich jetzt an Geld bekomme. Da ja die 300 wegfallen,komme ich ja dann auf weniger Geld wie jetzt habe.

bis jetzt habe ich ja

184 Kindergeld
ca.370 Mini Job wo bald wegfällt
699 Alg2

das wird ja jetzt weniger sein oder ?

Beitrag von Heinzelmännchen 14.05.11 - 20:34 Uhr

Ja das wird weniger werden - das kannst du dir ja eben selbst da berechnen dann weißte was du hast und was dir dann Monatlich fehlt.

Lg

Beitrag von windsbraut69 15.05.11 - 09:41 Uhr

Ja klar, die Freibeträge fallen dann weg. Die müßtest Du eigentlich aus Deinen alten ALGII-Bescheiden ersehen,w enn Du sie nicht berechnen magst.

Es sind doch aber 2 Jobs, verlierst Du gleich beide?

Gruß,

W

Beitrag von 14.5.11 14.05.11 - 20:47 Uhr

Sorry wenn ich nerve, eine Frage habe ich noch,160 darf man doch dazuverdienen ohne das die abgezogen werden.Alles was drüber geht, nicht.

Beitrag von gh1954 14.05.11 - 21:48 Uhr

Nein, nur bis 100 Euro ist es anrechnungsfrei.

Beitrag von 1593654 14.05.11 - 23:42 Uhr

Doch das geht und ist auch erwünscht! Alg2 ist nicht dazu gedacht es dir zu schenken, sondern dazu Menschen zu unterstützen die nicht mehr verdienen können im Moment.

Traurig wie dieses Nehmerdenken schon in den Köpfen verankert ist das man meint man darf nur einen bestimmten Betrag verdienen. #augen

Beitrag von windsbraut69 15.05.11 - 09:42 Uhr

Für solche Fragen sollte es gleich Sanktionen beim ALGII geben.

Es sind auch "nur" 100 Euro, die Du "dazu verdienen" darfst.

Beitrag von litalia 15.05.11 - 11:00 Uhr

der staat hats doch aber so gewollt mit diesen "zuverdienst" bei alg2...was man "behalten" darf und was nicht.

völlig logisch das viele so denken. wichtig ist doch letztendlich für jeden was er mehr in der tasche hat.

Beitrag von schwarzschwarz 15.05.11 - 07:29 Uhr

von den 370 € die du verdient hattest, durfest du glaube 154 € behalten, kommt das hin ? wenn du jetzt nur noch 70 verdienst, dann darfst du die 70 voll behalten. also würdest du vom amt 84 € mehr ALG2 bekommen.

300 € - 84 € = macht einen verlust auf deinem bankkonto von 216 €

Beitrag von guppy77 15.05.11 - 14:02 Uhr

ich nochmal, allerdings nicht mehr in schwarz weils verschoben wurde ;-)
hab mich vertan vorhin. stimmte also nicht meine rechnung.

von 370 € lohn sind 154 € anrechnungsfrei, heißt das arbeitsamt hat dir 216 € als einkommen angerechnet. ohne 300 € job sind 70 € anrechnungsfrei. und du bekommst also volles alg2 + deine 70 € lohn.

also hast du ohne deinen 300 € job nur 84 € verlust auf bankkonto.
weil...du ja von den 300 € ja eh nur 84 € behalten durftest. so ist richtig :-) sorry, war irgendwie durcheinander vorhin beim rechnen.

Beitrag von blöde Frage 15.05.11 - 09:41 Uhr

Mal eine blöde Frage, aber wieso verdienst du bei Alg2 370€ dazu?

Es gibt doch bei Alg2 nur einen Freibetrag von 100 oder 160€ (weiß nicht mehr wieviel) und du bist ja deutlich darüber #gruebel

Beitrag von gh1954 15.05.11 - 11:39 Uhr

>>>Mal eine blöde Frage<<< ...wirklich ausgesprochen blöde.

Es gibt Leute, die streben an soviel "dazu zu verdienen", dass sie kein ALGII mehr benötigen.