kinderwunsch nach fg... wie fängt man wieder an?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bubu007 14.05.11 - 19:16 Uhr

Hallo ihr Lieben...

musste vor kurzen mein sternchen in der 20. ssw aufgrund einer infektion ziehen lassen. die infektion löste die geburt aus und unser prinz war einfach noch zu klein und hatte keine chance... #heul

es ist alles ganz doll schlimm für uns. aber der wunsch, mama zu sein, verschwindet nicht.

nun die frage... wie fängt man am besten wieder an? sicher.... brauchen erstmal zeit zum verarbeiten. und dann? zyklus beobachten und wieder fruchtbare tage ausrechen? wieder folsäure nehmen? wie schnell kann es denn gehen wieder schwanger zu werden? auch wenn ich unheimlich angst davor habe, das wieder etwas passiert, aber... der wunsch und die sehnsucht ist eben da. kennt ihr das?

vielleicht gibts ja betroffene die ähnliches fühlen oder kennen.

Beitrag von t64 14.05.11 - 19:23 Uhr

Hallo

Lass ich mal #liebdrueck

Das tut mir sowas von leid eine #kerze für dein Sohn.

Ich weiß wie du dich fühlst ich habe meine zwillinge auch verloren in der 24 SSW #heulund ich komme noch immer nicht drüber hinweg. Aber wir geben die hoffnung nicht auf wir üben seit das passiert ist.

Folsäure habe ich immernoch weiter genommen.

Ich wünsche dir viel Kraft für die kommende zeit

Alles gute:-)

Alles Liebe #winke

Beitrag von dusty1 14.05.11 - 19:29 Uhr

hallo,
ersteinmal tut es mir sehr leid,das du sowas erleben musstest.weisst du der kinderwunsch würd dadurch ja nicht kleiner,eher grösser.ich hatte eine fg in der 11ssw nach 8 jahren üben.ich brauchte die drei monate um wieder ins reine zu kommen.hatte aber noch andere gründe(siehe vk)dann habe ich wieder ovario comp genommen und nur ovus um zu sehen ob zyklus wieder regelmässig ist.und siehe da vorher 8 jahre geübt und dann im 1üz wieder ss.setzte dich aber nicht unter druck...
die angst das wieder was passiert,bleibt das kann ich dir sagen.ich hatte bis zur geburt angst und jetzt hat man angst das es dem kind nicht gut geht ;-)
meiner bekannten ist das gleiche wie dir passiert und jetzt ist ihre tochter 2monate alt.
liebe grüsse anja

Beitrag von mimini 14.05.11 - 19:29 Uhr

Erstmal herzliches Beileid...

Aus meiner Erfahrung kann ich da leider nicht sprechen wie lange sowas wieder dauern wird, aber wenn es bei meiner Mama damals nicht ähnlich gewesen wäre, wäre ich jetzt gar nicht da.
Wie gesagt war es meine Mama die damals schwanger war als mein Papa ihr einen Sektkorken in´s Auge geschossen hatte an Silvester... aufgrund der Medikamente die sie zum erhalt des Sehnerv´s nehmen musste, hat sie im Februar leider ihr ungeborenes Kind verloren.
Ihr FA sagte damals sie solle ihren Körper 3 Monate "pausieren" lassen bevor sie es erneut versuchen. Da ich im kommenden Jahr Januar geboren bin, war sie dann wohl sehr zügig im April wieder schwanger...

Lass also den Kopf nicht hängen, ich freu mich dass ich leben darf, und so geht es deinem kommenden Kind vermutlich auch einmal...

Viel Glück euch
Mimi

Beitrag von liabehexe 14.05.11 - 19:32 Uhr

Erstmal eine #kerze für euren sohn.

Am besten ihr setzt euch nicht unter druck, unterstützt euch in dieser zeit gegenseitig. Ihr wisst am besten wann für euch der zeitpunkt gekommen ist wieder zu üben. Es kommt dann alles von allein und die angst kann dir keiner nehmen. Die hatte ich bis meine kleine auf meiner brust lag.

Drück euch die daumen und alles liebe.

lg Kerstin