An die Mamis die nach der Geburt abgestillt haben...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von dani206 14.05.11 - 20:26 Uhr

Hallo!

Als erstes hoffe ich das mir nur Mamis Antworten die nach der Geburt abgestillt habe.
Ich möchte mit meiner Frage keine Diskussionen Starten von wegen das Stillen besser, gesünder...ist, denn das weis ich auch selbst.
Wer mag kann mir auch die Antwort per Nachricht auf meiner Seite schreiben.
Da ich meine erste Tochter gestillt habe und ich keine Erfahrungen habe mit dem abstillen würde mich einfach mal interessieren wie das Abstillen nach der Geburt verläuft.

Kann man das Kind trotzdem nach der Geburt nochmal anlegen bevor man die Tbl nimmt?
Wie lange hat es bei Euch gedauert, als ihr die Tbl bekommen habt bis die Milch vollständig weg war?
Muß man beim Abstillen was beachten?

Danke für Eure Antworten.

Lg Dani

Beitrag von meandco 14.05.11 - 21:10 Uhr

also ich hab gestillt ... aber:

1. du hast schon abgestillt - denn irgendwann hast du ja aufgehört deine tochter zu stillen ...

2. du kannst so lange stillen nach der geburt wie du willst und es euch gut tut, dann fragst du nach der tablette

3. soweit ich weiß ist das unterschiedlich wie lange dann noch milch kommt. bei den einen wirkt sie sofort und bei den anderen dauert es länger ... ist halt vermutlich wie mit allen dingen in punkto ss und co #schwitz

alles gute
me

Beitrag von shiningstar 14.05.11 - 21:23 Uhr

Ich habe mal eine andere Frage -muss man eine bestimmte Tablette nehmen, um abzustillen?! Ich dachte immer, der Körper regelt das von alleine, wenn man immer weniger das Kind an der Brust trinken lässt?!

Beitrag von meandco 14.05.11 - 21:31 Uhr

ja, aber wenn du direkt nach der geburt nicht stillen willst bekommst du die tablette ...

wenn du mal gestillt hast, kommts drauf an - du kannst dir jederzeit die tablette holen oder es so versuchen

aber prinzipiell hast du recht - wenn du das kind weniger trinken lässt wird die milchmenge weniger. allerdings kann es dir so gehen wie mir (ich hatte 1 jahr nach dem abstillen noch immer milch #schwitz). das kann schon lästig sein, und ich kanns keinem verdenken sich dann ne tablette zu holen.
besonders schön war zb im kh mit der tochter 2 monate nach abstillen. da war ein 6 monate altes baby mit im zimmer wo die mutter grade versuchte die stillabstände zu verlängern ... ich hab jedes mal im bett gelegen und sie verflucht warum das denn grade hier und jetzt sein muss #klatsch#schwitz manchmal war ich kurz davor ihr zu sagen dass ich ihn jetzt anlege wenn sie das nicht gleich macht, weil ich noch verrückt werd #aerger

lg
me

Beitrag von kanojak2011 14.05.11 - 23:53 Uhr

hi Dani,

nastürlich kannst du das Kind noch anlegen. ich habe glaube ich sogar die ersten zwei Tage abgepumpt, bevor ich mich entschieden habe sofoert abzustillen.

Ich habe sogar gelesen, dass die allererste Milch am wichtigsten ist. Es ist nur eins. Es ist dann halt Schmerhafter aufzuhören.

du bekommst normalerweise zwei Tabletten in einem Asbtand von X Stunden. und dann hatte ich halt volle Brüste und es hat wehgetan. Dann verhältst du dich genauso wie als du wahrscheinlich stillst und dann abstillst.

Bei Nr.2 habe ich gar nicht versuchen anzulegen, da stand schon vorher fest, dass ich abstille und dem entsprechend gab es kein milch, keine Probleme..

Aber klar, wenn du aus egal welchen Grund am Anfang anlegen willst, ALLES GEHT.