Plazenta prävia totalis

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cillia 14.05.11 - 20:43 Uhr

Am Mittwoch 20.SSW (3. SS, kleine Maus 3 1/2, und ein Sternchen 11.SSW) habe ich die Diagnose Plazenta prävia totalis bekommen, aber meine FÄ meinte erstmal ganz locker bleiben und kein Grund zur Panik. Hat mir ein Beschäftigungsverbot nahe gelegt und dass ich nicht mehr schwer Heben soll.
Mir geht es aber gut. keine Beschwerden soweit, merke auch schon die Bewegungen von meinem kleinen Floh.
Nun meine Fragen:
Treten Blutungen tatsächlich früher oder später auf? FG Risiko sehr hoch? Wie merke ich Blutung nach innen?
Mit Sectio habe ich mich abgefunden, dann ist es eben so.
Vielen Dank

Beitrag von meandco 14.05.11 - 21:00 Uhr

blutungen können aber müssen nicht auftreten ... ich hatte wegen plazenta über mumu bereits in der 14. ssw ne sturzblutung und danach 4 wochen dauernd blutungen bis sie weggewandert ist #schwitz

fg risiko ist auch nicht höher als bei anderen würd ich sagen - aber es läuft halt, wenn die plazenta nicht mehr wegwandert auf einen ks raus ...

blutung nach innen kann ich mir eigentlich nicht vorstellen - wenn dann entsteht ein hämatom. aber so tief bluten die eigentlich direkt ab und das blut wird nicht intern verwertet. außerdem ist es so, dass in so ner situation die plazenta abreißt vom mumu wo sie lose angehängt ist. dazwischen fließt dein blut und über zoten der plazenta die reinhängen werden nährstoffe aufgenommen.
daher kann ich mir nur ein abbluten vorstellen. eben aus zwei gründen: a) mumu ist ja sowieso etwas durchlässig nach außen und da fließt ständig blut drüber und b) die plazenta reißt an der stelle ab, blut tritt seitlich aus und nimmt wieder den "leichtesten" weg - also den über mumu nach außen ...

das mit der sectio ist noch keine beschlossene sache. wie gesagt, die plazenta kann noch hochziehen, auch bei pp. überhaupt wird die diagnose erst ab der 24. ssw gestellt, da davor noch alles drin ist. kann also beim nächsten mal schon erledigt sein. tatsächlich bekam ich die info, dass bis zur 35. ssw die plazenta wandert und daher auch aus dem gefahrenbereich raus kann ... also positiv denken und daumen drücken!

und das schonungsangebot - bv - annehmen ... schaden kann es nie. mach was dir gut tut und sobald es dir zu viel wird: lassen #pro

lg
me

Beitrag von kueckchen 14.05.11 - 22:29 Uhr

huhu

ist ja komisch , habe zum dritten mal solch eine Plazenta , mir wurd nie irgenwas dazu gesagt , hmmmm

Ich hatte auhc nie blutungen


Liebe Grüße