Bis zu welchem Alter schliefen Eure Kinder bei Euch im Bett?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von butzelmama 14.05.11 - 21:52 Uhr

Ihr Lieben,

Frage steht schon oben. Vielen Dank!

Die Butzelmama!

Beitrag von sequoia 14.05.11 - 22:04 Uhr

Bis jetzt ;-)

Der Grosse ist 6einhalb und geht jetzt machmal ( wenn ER seine Ruhe braucht - OTon :-p ) in sein eigenes Bett.

Der Kleine 4 Jahre, schläft immer bei uns.

Allerdings haben wir ein 3.20 m Bett. Da stört auch Keiner den Anderen...


Grüße

Beitrag von woodgo 15.05.11 - 13:56 Uhr

Garnicht, nur in Ausnahmefällen.

Beitrag von weib1969h 14.05.11 - 22:12 Uhr

immer noch.:-D
und auch noch laenger....

sohn(3,5 jahre) und baby(8monate) schlafen besser bei mama.

die grossen(19 und 17) mssten seinerzeit sehr frueh ausziehen(der umwelt u d meiner unwissenheit geschuldet) und schlafen immer noch nur mit licht und sehr unruhig.:-(

inzwischen bin ich schlauer und warte, bis die kleinen so weit sind.#gaehn

alles liebe!#winke

Beitrag von any1978 14.05.11 - 22:31 Uhr

Nabend,
die Umwelt reagiert aber immer noch nicht so toll aufs Famielienbett, wie ich finde,ich bekomme immer gesagt wir hätten keine "Schlafkultur"#rofl#rofl

Beitrag von weib1969h 14.05.11 - 23:01 Uhr

zustimmendes nicken von mir!#freu

ich lasse mich davon allerdings nicht aus der ruhe bringen, habe eh schon das schild "eigensinniges weib" um, da ist es dann auch egal....:-p#rofl#huepf

wichtig ist, dass es den kids gut geht und mama da ist, wenn sie nachts wach werden.
ich bin ja noch schlimmer - ich gehe mit den beiden kleinen ins bett und bleibe da! schande ueber mich. ;-)

ruhige naechte und froehliches winken von einem familienbett ins andere#winke#gaehn#pro

Beitrag von any1978 15.05.11 - 14:47 Uhr

Wenn mein Mann nicht da ist (kommt oft vor,er arbeitet auf Montage) bleibe ich auch mit den Kids liegen #hicks ich lese dann und beobachte die süßen beim schlafen :-p

Beitrag von altehippe 15.05.11 - 09:24 Uhr

die grossen(19 und 17) mssten seinerzeit sehr frueh ausziehen(der umwelt u d meiner unwissenheit geschuldet) und schlafen immer noch nur mit licht und sehr unruhig.



ist das jetzt nicht n bissl weit hergeholt?

Beitrag von arienne41 14.05.11 - 22:24 Uhr

Hallo

Wenn er Nachts angedackelt kommt bleibt er auch.

Ansonsten schlief mein Sohn mit 3 Tagen in seinem Zimmer sprich als wir aus dem KH kamen

Beitrag von any1978 14.05.11 - 22:26 Uhr

Hallo,
meine große hat mit 4 Jahren angefangen in ihrem Bett zu schlafen allerdings nur die halbe Nacht,dann kam sie rüber .
So mit 5,5 Jahren hat sie bei sich durchgeschlafen allerdings gibt es heute noch, mit fast 8 Jahren immer noch ab und an (echt selten) Situationen wo sie gerne bei uns schläft ;-)
Meine Mittlere wird bald 4 und ist glaub ich noch sehr weit vom alleine schlafen entfernt#aerger
Wir wollten letztens ein Bett für ihr neues Zimmer kaufen,ich zeig ihr ein total süßes Hochbett mit Rutsche und was sagt sie "Mama kannst du denn da drin schlafen?? Da musst du ja deine Beine einziehen #schock und wo soll da noch meine Schwester reinpassen #nanana"
Als ich ihr sagte das es nur für sie ist meinte sie sofort das geht nicht weil sie ja erst Mittelgroß ist und nachts sowieso gaaaaanz viel Schutz braucht#rofl

Beitrag von zaubertroll1972 14.05.11 - 22:27 Uhr

Mein Sohn wird im Juli 8 und wenn mein Mann arbeiten ist schläft mein Sohn meist bei mir.
Wenn es sonst nicht so eng wäre würde er auch sonst gerne in der Mitte liegen aber er ist einfach zu groß :-)
Er kommt aber trotzdem oft noch angedackelt.

LG Z.

Beitrag von carlotka 14.05.11 - 22:30 Uhr

Hallo!

David kommt jede Nacht rüber. Er wird 7.
Dana (3,5) kommt ganz selten und geht dann bald auch wieder, weil sie dann doch lieber alleine schlafen will.

Alles ist ok solange jeder damit einverstanden ist.

Grüße

Beitrag von imzadi 14.05.11 - 22:47 Uhr

Wenn Sohn (8) einen Alptraum hat kommt er ins Bett zu uns. Wird aber immer seltener, das letzte mal vor ca. 4 Monaten. Regelmäßiges bei uns schlafen gab es eigentlich nie.

Beitrag von dore1977 14.05.11 - 23:00 Uhr


Hallo,

meine Tochter ist 8 und manchmal kommt sie immer noch zu uns ins Bett, meist wen sie die Decke weg gestrampelt hat und ihr kalt ist.

LG dore

Beitrag von lottie 15.05.11 - 00:17 Uhr

Unsere Große kam bis zum 9. Lebensjahr sehr häufig zu uns zum Schlafen. Jetzt nur noch ab und zu.
Die Kleine schläft immernoch mit im Elternschlafzimmer und geniesst die Nähe anscheinend, sie kommt nur ab und zu, und will im großen Bett mitschlafen.
Am lustigsten ist es, wenn beide Kinder mit im Eltenrbett schlafen wollen...
Dann kommt Ferienlagerstimmung auf#schwitz

LG
lottie

Beitrag von dominiksmami 15.05.11 - 08:52 Uhr

Huhu,

mein Sohn mochte NIE bei mir im Bett schlafen, schon als Säugling war er dann extrem unruhig und schlief erst wenn er im Beistellbett neben mir lag, keine Ahnung warum.

Die Kleine hat die erste Zeit im Beistellbettgeschlafen ( bis sie zu groß war) und shcläft jetzt in ihrem Zimmer.

Aber für beide gilt IMMER wenn irgendetwas ist dürfen sie natürlich in unser Bett, auch der Große mit seinen 10 Jahren dürfte das noch. Aber wie gesagt...er mag gar nicht.

Was er früher wohl gemacht hat ist in den frühen Morgenstunden ( meist so gegen 5 oder halb 6) zu mir ins Bett zu wechseln damit wir ausgiebig kuscheln konnten.

Die Kleine ist ja erst 10 (fast 11) Monate alt, aber wenn sie krank ist oder nicht schlafen kann dann hole ich sie zu uns.

lg

Andrea

Beitrag von sillysilly 15.05.11 - 09:42 Uhr

Hallo

Nie - alle drei nicht

aber dafür hatten sie unterschiedlich lange Begleitung in den Schlaf
erste Tochter bis sie so 1, 5 Jahre war - danach war alleine einschlafen kein Thema mehr
zweite Tochter nur ab und zu, konnte immer gut alleine schlafen bzw. ist sie ja nicht alleine hat ja die Schwester im Zimmer
drittes Kind - gerade aktuell - schläft nicht alleine ein, ist fast zwei Jahre - Gitterbett steht neben dem Ehebett - reicht wenn man mal Nachts rüber langt

Ich "mag" kein Kind bei uns im Bett - aber ich verstehe das Bedürfnis nach Nähe und Begleitung - also haben wir es so gelöst, daß sie die notwendige Nähe in ihrem Bett bekommen haben
Solange steht eben das Gitterbett, Kinderbett neben unserem Bett

Und wenn wir es machen würden - müßten wir es ja allen drei Kindern erlauben :-p


Grüße Silly

Beitrag von loonis 15.05.11 - 09:51 Uhr




Eigentl. gar nicht.

Wenn ich aber Nachtschicht habe,dann kommt
einer von Beiden in mein Bett u. schläft dort.
Sie wechseln sich ab.

Sonst nur im Krankheitsfall

LG Kerstin

Beitrag von girl08041983 15.05.11 - 10:07 Uhr

Hallo,

also der Große schlief ab 8 Monate komplett in seinen Bett, der Kleine schlief von Anfang an in seinem Bett. Bis jetzt hatten sie auch nie das Verlangen wieder bei mir im Bett zu schlafen.

Lg

Beitrag von baerchi1981 15.05.11 - 10:10 Uhr

Hallo,

also unser Sohnemann schlief von Anfang an in seinem eigenen Zimmer. Er kommt vielleicht mal zu uns, wenn er schlechte geträumt hat oder Krank ist, dann darf er auch bei uns bleiben. Aber ansonsten, hat er sein eigenes Bett.

Viele Grüße

Beitrag von litalia 15.05.11 - 11:21 Uhr

mein kind schlief noch NIE im ehebett (außer bei krankheit)
als baby schlief sie neben dem bett im stubenwagen. dann zog sie in ihr eigenes zimmer um.

sie schläft von anfang an durch. ich persönlich mag es eher wenn jeder sein eigenes bett hat.

meine bekannte schläft mit ihrem 9 jährigen noch im bett, ne das muss ich nicht haben.
ich habe im bett auch gerne mal meine ruhe....auch mit meinem mann.

Beitrag von sarahg0709 15.05.11 - 13:18 Uhr

Hallo,

gar nicht. Mein Sohn und meine Tochter hatten ihre Betten neben meinem bzw. unserem Bett im Schlafzimmer.

Ins Bett darf meine Tochter nur, wenn sie krank ist oder am WE zum kuscheln.


LG

Beitrag von jule2801 15.05.11 - 19:17 Uhr

Hallo,

ich lasse jetzt mal so Ausnahmefälle wie Krankheit/Alpträume etc. weg.

Im Elternbett hat nur die Kleinste eine Weile geschlafen, aber sie sind alle aus dem Elternzimmer ausgezogen, bevor sie ein Jahr geworden sind.

lg Jule!

Beitrag von ayshe 16.05.11 - 12:55 Uhr

Meine Tochter schlief 4,5 Jahre bei uns.

Beitrag von kathrincat 16.05.11 - 14:05 Uhr

nie

  • 1
  • 2