Geburt meiner Prinzessin (LANG)

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von marlons-mama 14.05.11 - 21:53 Uhr

so,jetzt werd ich auch mal von meiner geburt berichten...

unser eigentliche entbindungstermin war der 8.4....
aber ende märz ging es mir immer schlechter...hatte hohen blutdruck (vor der ss immer zu niedrig so 100/70 und dann auf einmal immer um die 150/110),viel wasser eingelagert und ich fühlte mich einfach nicht wohl...hab dann akupunktur bekommen...als es aber nicht besser wurde,sollte ich mich doch im kh vorstellen...wurde da dann doch erstmal nach hause geschickt mit der anmerkung,wenn ich noch kopfschmerzen oder bauchschmerzen bekommen sollte,sofort wieder zu kommen und dann müsse ich auch bleiben....das war am fr.,4.3.(35+0)...ich also wieder nach hause und immer fleißig meinen blutdruck kontolliert...am sonntag bekam ich dann kopfschmerzen...bin dann mit meiner mutter los ins kh..mein freund blieb zu hause bei meinem sohn (3)....
wurde dort dann aufgenommen mit verdacht auf gestose,der arzt meinte aber auch,kann sein,dass ich in ein paar tagen wieder nach hause kann.
am montag dann die überraschung...soll mich im kreisaal vorstellen,die ärztin dort war super nett,sie möchte doch heute noch mit der einleitung beginnen,da ich auch noch sehr viel eiweiß im urin hab...
ich hab also dann um 11h die erste tablette kommen..alle 4 stunden eine und danach immer eine stunde ans ctg...ab abends bekam ich dann auch leichte wehen...nächsten tag war dann auch mein freund bei mir...um 16h bekam ich wieder 2 tabletten...ich geh danach aufs klo und zack....fruchtblase geplatzt!!!!hab mich so erschrocken und gleich die nette notleine da gezogen;-)...so,wurde dann untersucht..mumu noch zu,kopf nicht im becken..kann noch dauern...:-(
wir sollen ne halbe stunde laufen....wieder untersuchung..kopf im becken mumu 2 cm offen...rüber in kreissaal...hab mir dann so ne LMAM-spritze geben lassen:-)...einlauf...und brechen musste ich auch...bekam dann bei 3 cm nochmal nen wehentropf...wurde abgemacht,ja und dann gings richtig los,schlimme wehen....hebammen-schichtwechsel...und auf einmal trifft mich fast der schlag....presswehen und grad keine hebamme da...ich schrei meinen freund an,er soll sofort klingeln,hier stimmt was nicht#zitter...muss dazu sagen,dass ich meinen sohn mit pda bekommen hab,also mit keinerlei schmerzen!!
die neue hebamme kommt,noch ganz ruhig und will mich untersuchen...soll mich auf den rücken drehen...GEHT NICHT...bin schon am schreien wie verrückt...klappt dann doch irgendwie mit der rückenlage und da fälllt sie fast aus allen wolken...10cm offen (innerhalb von 30 min),kopf schon zu sehen..oh,jetzt hat sie es aber eilig,meint sie...kann mitpressen...und 4 wehen später ist sie da,unsere leni#verliebt (48cm,2355gr)....

so unglaublich.....

meine nachgeburt musste dann leider noch unter vollnarkose entfernt werden..
mausi war noch 1 woche zur beobachtung auf neo-intensiv...

lg,steffi mit leni

Beitrag von marlons-mama 14.05.11 - 21:54 Uhr

meinte natürlich,dass es mir ende febr schlecht ging...geboren ist sie am 8.3....

Beitrag von tinibieni82 15.05.11 - 19:45 Uhr

huhu,

darf ich fragen in welcher klinik du entbunden hast in berlin???

lg tini

Beitrag von marlons-mama 15.05.11 - 19:50 Uhr

hallo tini..

habe beide kinder in berlin-buch bekommen#winke

Beitrag von schwino2802 16.05.11 - 12:38 Uhr

Das ist ja voll der Hammer was du für eine Entbindung hattest.

Meine letzte war zwar auch kein Sonntags Spaziergang aber mit deiner nicht zu vergleichen.

Ich wünsche euch auf jeden fall das jetzt daß erste Jahr mit deiner kleinen Leni viel schöner und entspannter wird.