Frage wegen U-Untersuchung

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jenny133 14.05.11 - 22:09 Uhr

Hallo

hab nur kurz ne Frage. Ab welcher U-Untersuchung machen denn die Kids die Tests alleine drin beim Doc? Meine Freundin meint das ist diesmal noch nicht so. Mein Neffe ist aber grade mal zwei Jahre älter als unsere Kinder und da hats mir meine Schwägerin schon länger mal erzählt. Weil die Kids abgelenkt wären durch die Eltern oder die Eltern zu oft eingreifen würden.
Nico und die Tochter meiner Freundin werden bald vier. Ist das jetzt schon bei dieser U so?

LG
Melanie

Beitrag von knutschkugel4 14.05.11 - 22:14 Uhr

alleine?
MEIN GROßer ist 11 und ich war bei der untersuchung dabei;-)


lg dany

Beitrag von jenny133 14.05.11 - 22:22 Uhr

Hallo Dany

meinst du das kommt auf den Doc an?
Muss wohl meine Schwägerin nochmal genau fragen. Zur UNTERSUCHUNG war sie auch mit drin, aber als der Junge eben solche Tests machen sollte mit Sehen, Hören, Begreifen sollte sie solange draussen warten...

LG
Melanie

Beitrag von any1978 14.05.11 - 22:34 Uhr

Kommt bestimmt auf den Doc an, ich hatte diese woche die U8 mit meiner Mittleren und war überall dabei und von meiner Großen kenne ich es auch nicht, war immer dabei.

Beitrag von seikon 15.05.11 - 13:19 Uhr

Ich denke, das kommt auf den Arzt, das Kind UND die Mutter an.

Es kann ja vorkommen, dass das Kind durch die Anwesenheit der Mutter derartig beeinflusst und abgelenkt wird, dass es nicht richtig mit macht. Da ist es dann besser, wenn die Mutter kurz draußen wartet. Einige Mütter reden auch gerne dazwischen. Wenn der Arzt z.B. fragt, welche Farbe ein Bauklötzchen hat und das Kind nicht direkt antwortet (die Mutter aber weiß, dass das Kind das eigentlich weiss) dann werden Mütter ja gerne verleitet dem Kind einen kleinen Tipp zu geben. Und genau das soll man ja nicht.

Beitrag von weib1969h 14.05.11 - 22:21 Uhr

meine kinder waren/sind bei untersuchungen IMMER unter aufsicht.#wolke

egal, was der doc sagt(wenn noetig, halte ich eben meine klappe), aber ich bleibe im raum. fertig.
#kratz#nanana:-D

alles gute!#winke

Beitrag von jenny133 14.05.11 - 22:24 Uhr

Hallo

bei unserem Doc machen die Sprechstundenhilfen die sehen, hören, begreifen Tests. Und meine Schwägerin meinte sie hat da eben ab einem gewissen alter raus gemusst. Zur Körperlichen Untersuchung war sie auch immer dabei...

LG
Melanie

Beitrag von weib1969h 14.05.11 - 22:34 Uhr

also solches vorgehen kenne ich nicht- und ich bin (wegen haeufiger umzuege) schon mit x aerzten konfrontiert gewesen.

selbst im fall, dass der doc das so haben wollen taete -mit MIR nicht.#cool

wir waren zu einem test an der uni heidelberg, da sollte der traumsohn seine fertigkeiten zeigen(2 jahre war er da und locker drauf).
die damen dort setzten uns in seinen ruecken, wir hielten die klappe und waren nur da, griffen aber weder durch laute noch mimisch(wenn er unseren blick suchte) ein. klappte prima.#verliebt

also warum sollte ich mich rausschicken lassen?

labert die mutter des kindes zu viel?#kratz
sonst wuesste ich nicht, was das soll.
#winke

Beitrag von jenny133 14.05.11 - 22:47 Uhr

Eigentlich redet meine Schwägerin eher wenig und ihr Sohn ist ein ziemlich pfiffiges Kerlchen. Ich werde nochmal nachfragen!

LG
Melanie

Beitrag von arienne41 14.05.11 - 22:21 Uhr

Hallo

Gar nicht.

Beitrag von sterni84 14.05.11 - 22:54 Uhr

Hallo!

Ich käme nicht auf die Idee meine Tochter alleine untersuchen zu lassen. Das würde sie sicherlich auch nicht mit machen.

LG Lena

Beitrag von ida-calotta 14.05.11 - 23:21 Uhr

Hallo!

Ich habe viele JAhre beim Kinderarzt gearbeitet und somit tgl. die Voruntersuchungen/Tests mit den Kids gemacht. Kein Kind muss alleine diese Tests machen. Es gibt aber Kinder die z.B. mit 4 Jahren alleine mitkommen und die Mutter lieber mit dem Geschwisterkind im Wartezimmer bleibt. Es gibt auch Situationen wo man die Eltern auch mal vor die Tür setzen muss, z.B. wenn die Kids nicht mitmachen und die Mama 10x androht rauszugehen, dann habe ich die Eltern auch gebeten rauszugehen. Es kommt immer auf das Kind an, bei manchen klappt es einfach besser wenn sie alleine das machen, andere brauchen ihre Mama im Hintergrund usw.

LG Ida

Beitrag von velvetsnail 15.05.11 - 11:17 Uhr

Hallo,

ich bin immer dabei. Meine Jungs sind 10, 7, und 4. Ich halte mich im GEspräch von Arzt und Kind total raus, sitze nur dabei. Ich käme jetzt gar nicht auf dei Idee raus zu gehen.

Gruß velvetsnail

Beitrag von golm1512 15.05.11 - 22:01 Uhr

Meine sind 5 und 7 Jahre alt und waren noch nie allein drin. Das würde ich auch nicht wollen und es würde auch nicht funktionieren.

Unserer Ärztin ist zudem klar, dass die Kinder sich während der Untersuchung, die ja eine total unechte Situation darstellt, ganz anders verhalten als sonst. Mein kleiner Sohn würde sich z.B. nur mit großem Theater allein an- und ausziehen. Zuhause kann er das aber und macht es auch. Deshalb ist es wichtig, dass zumindest ein Elternteil dabei ist und Fragen beantworten und Auskunft geben kann.

Gruß
Susanne