Baby (4 Monate) biegt sich komisch durch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hakli 14.05.11 - 23:17 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage.

Wenn wir unsere Maus auf den Arm nehmen biegt sie sich ganz oft wie ein "C" nach hinten (Füsse und Kopf) durch. Sie hält auch auf dem Arm nie Blickkontakt, sondern schaut immer über meine rechte Schulter hinweg. Die Arme sind dann auch nach hinten durchgestreckt.

Die Bauchlage mag sie garnicht, fängt immer an zu schreien und wenn sie doch mal auf dem Bauch liegen bleibt, dann macht sie irgendwann auch wieder die C-Stellung. Oft auch mit den Armen nach hinten.

Bei der U4 vor 2 Wochen war laut Kinderärztin alles in Ordnung, sie meinte das unserer Tochter die Bauchlage üben muss (was wir schon seit langem jeden Tag machen) und zu dem Durchbiegen hat sie garnichts gesagt.

Am liebsten liegt sie auf dem Rücken, spielt dann auch mit vielen Dingen, auch mit ihren Armen nach vorne/oben. Im Schlaf dann mit dem Kopf nach links oder rechts gedreht.

Könnte es eventuell eine Blockade sein oder ähnliches ?
Sie ist per Not-Kaiserschnitt geholt und aus dem Geburtskanal "gezogen" worden.

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.

Gruß

Beitrag von tulpe0212 15.05.11 - 08:20 Uhr

Huhu,
ich kann dir einen Besuch bei einer Osteopatin empfehlen.. Hat unserem kleinen super geholfen.. Ist auch ein KS kind-

Beitrag von schlange100000 15.05.11 - 08:22 Uhr

Das war bei uns auch so!! :-)

Mit der Zeit gibt sich das....heut (6,5Monate) macht sie es nurnoch ab u. an....die Arme biegt sie heut noch voll oft nach hinten durch!! Meine Freundin hat sie mal gebaden u. ist total erschrocken weil sie Ihre Arme so nach hinten drückt..........wir haben hat bewegliche Kinder!! #rofl

Hab den Doc mal drauf angesprochen u. der hat gesagt das es kein Grund zu beunruhigung ist!! :-)

Beitrag von maerzschnecke 15.05.11 - 08:37 Uhr

Wirbelblockaden oder Verspannungen sind durchaus möglich. Ich denke, vorallem bei der Konstellation mit aus dem Geburtskanal-gezogen-werden. Dass sie sich so durchbiegt und auf Deinem Arm über Dich hinweg schaut: war das schon immer oder erst seit kurzem? Kann auch einfach sein, dass sie versucht, so einfach mehr zu sehen.

Du kannst das mit den Blockaden ja mal bei einem Osteopathen überprüfen lassen. (Viele Kinderärzte sind davon nicht überzeugt und sprechen es deshalb nicht an).

Zum Thema Bauchlage lies mal meinen Bauchlage-Mutmachposting ein paar Beiträge unter Deinem #pro. Vielleicht hilft Dir das weiter.

Beitrag von snescha 15.05.11 - 17:08 Uhr

Hallo,
Meine kleine ist jetzt 8 Monate und hatte mit 3 Monaten genau das gleiche gemacht wie deine, hat nie richtig an der Brust getrunken, sehr schwer in den Schlaf gefunden,..... bis ich mit ihr bei einem Ostheopaten war es dauert natürlich bis die Blockade weg ist aber es hilft heute liegt sie gerne auf dem Bauch, spielt ohne zu weinen auf dem Bauch, also ich kann dir nur sagen geh zu einem Ostheopaten, Kinderärzte halten zwar nichts davon aber meiner kleinen hat's geholfen.

Lg snescha