mein sohn 1 jahr will seine milch nicht mehr was nun?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von monaerbuth 15.05.11 - 08:07 Uhr

Guten morgen

mein sohn 1 jahr will seine milch nicht mehr trinken ob morgens oder abends er bevorzugt lieber ein brot oder was warmes .
aber braucht er nicht noch seine milch?
ich bin grad ein bischen ratlos
kann mir jemand helfen was ich machen soll.
soll ich die milch einfach weg lassen oder ihm immer wieder anbieten ich weiß es nicht .

schon mal danke für eure antworten

lg mona mit lena-marie 4 und tom-luca 1

Beitrag von thoch 15.05.11 - 08:14 Uhr

Mein Sohn trinkt seit dem er 9 Monate ist keine Milch mehr, er hat sich da richtig vor geekelt :-(
Wir haben dann mehr darauf geachtet, das er Joghurt, Quark, Käse und andere Milchprodukte zu sich nimmt, weil er auch keine normale Milch trinkt (Nein, auch nicht mit Kaba o.ä.!)
Mittlerweile ist er 19 Monate und mag immer noch keine Milch!
Ihm geht es bestens...#verliebt
Du kannst ihm die Milch ja immer mal wieder anbieten, vielleicht ändert er seine Meinung ja noch ;-)
Ansonsten bespreche das mit deinem Kinderarzt...aber keine Angst...das kann schon mal vorkommen, das Kinder die Milch nicht mehr möchten!

GlG Thoch

Beitrag von ephyriel 15.05.11 - 08:28 Uhr

Hallo Mona,

Madlen wollte mit einem Jahr auch keine Milch mehr.

Sie bekommt seit her nen Biofrüchtejogurt mit Kindermüsli (von Alnatura) zum Frühstück. Das schmeckt ihr sehr gut und es ist auch sehr gesund!

Sei froh wenn dein Kleiner die Flasche nicht mehr möchte. Andere haben Sorge wie sie ihren Zwergen die Flasche abgewöhnen können ;-)

Es ist völlig in Ordnung wenn er keine Milch mehr trinken möchte. Gib ihm Jogurt, Quark, Käse... So kommt er auch an seine Milchprodukte und das schmeckt ja auch viel besser :-)

LG

Billa

Beitrag von schwilis1 15.05.11 - 08:34 Uhr

MEin Sohn bekommt keien Milchprodukte außer Butter weil er darauf mit Hautausschlägen reagiert. er ist dennoch ein ganz normaler geusnder 18 monate alter Zwerg...

Man muss keine Milch trinken um gesund zu sein.
Osteoporose nimmt immer mehr zu, obwohl Leute Milchprodukte ohne Ende in sich "hineinschütten"...
Also ruhig blut...

Beitrag von haruka80 15.05.11 - 10:00 Uhr

Hallo,

Milch ist wichtig für Säuglinge bis zum 1. Geburtstag. Nach dem 1. Geburtstag dürfen Kinder in der Regel alles essen, auch Honig und gesalzene Sachen. Theoretisch braucht n Kind dann keine Milch mehr.
Es wird empfohlen, maximal 300g/ml an Kuhmilchprodukten am Tag zu geben, Frischkäse, Butter, Käse, Sahne etc.pp.
Mein Sohn hat bis er 22 Monate alt war 1er Milch morgens getrunken, allerdings war es bei uns immer ein schönes Kuschelritual am Morgen. Ansonsten hat er ganz normal gegessen.

Dein Kind braucht mit 1 Jahr keine Babymilch mehr, die Nährstoffe, die er braucht, kann er sich jetzt aus dem normalen Essen holen.
Kuhmilch pur kannst du versuchen, braucht aber auch kein Mensch im Prinzip (zumindest hab ich ne Laktoseintoleranz und bis auf laktosefreien Käse esse/trinke ich nix Kuhmilchhaltiges).

Ich würde die Milch weglassen und ihm ganz normales Essen geben, ist doch eh das Einfachste, man macht eh normal das Essen und wenn das Kind mitessen möchte- perfekt!

L.G.

HAruka

Beitrag von kathrincat 15.05.11 - 11:13 Uhr

nein er braucht sie nicht! lass ihn einfach

Beitrag von lienschi 15.05.11 - 12:59 Uhr

huhu,

wenn er nicht will, kannst du ihn ja nicht zwingen.

Aber den Kalziumbedarf kannst du auch mit anderen Lebensmitteln decken.
Milchprodukte (Käse, Joghurt, Quark), einige Gemüsesorten (Brokkoli, Fenchel, Kräuter... also alles grüne) und Vollkornprodukte haben z.B. viel Kalzium.

Ansonsten kannst du ihm die Milch ja mal im normalen Becher anbieten, vielleicht mag er nur einfach nicht mehr aus der Flasche trinken (ich setzt jetzt einfach mal voraus, dass er bis jetzt aus der Flasche getrunken hat, oder?!).

lg, Caro

Beitrag von amadeus08 15.05.11 - 13:28 Uhr

hat meiner auch gemacht. Exakt mit einem Jahr hat er das Milchtrinken völlig eingestellt. Der Kia meinte, sie wissen genau, was sie brauchen und was nicht und wenn er Joghurt und Käse essen würde, würde das völlig ausreichen.
Lg

Beitrag von schnuffel0101 15.05.11 - 20:26 Uhr

Ist doch kein Problem. Ich denke mal, er nimmt vielleicht noch andere Milchprodukte zu sich (Joghurt, Quark, Käse..) Mach Dir keine Sorgen, das ist wirklich nicht schlimm.