Sex war soooo schlecht......

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von _+_+_+_+_+_+ 15.05.11 - 08:50 Uhr

Hi,

ich hätte nie im Leben gedacht, dass ich ihr mal schreibe.
Ich habe eine 8 jährige beziehung hinter mir und dort hatte ich den besten sex meines lebens.

jetzt habe ich vor ein paar wochen jemand neues kennen gelernt und wir hatten freitag Sex. es war so schlecht, dass ich es gar nicht in worte fassen kann.

das es nicht so doll war haben wir beide festgestellt, nur ich hab den fehler gemacht ihm zu sagen, dass ich es echt schlecht fand. er war natürlich total beleididgt und meinte dann auch noch zu mir, wir passen nicht zusammen.

was wohl durch meine wahrheit ausgelöst wurde. ich war da wohl ein trampel.

wie soll ich jemanden sagen, dass ich alles was er gemacht hat nicht gut gefunden habe??? wie soll ich jemanden sagen, den ich erst seit ein paar wochen kenne, was er machen soll??

ich hab jetzt schon kein gutes gefühl fürs nächste mal. vor dem sex am freitag hatte ich voll die lust auf ihn.....

ich habe keine probleme beim sex zu sagen was ich möchte, nur jemanden sagen, dass so wie er es macht es überhaupt nix ist, ist ziemlich schwer.......

Gruß



Beitrag von du-auch 15.05.11 - 09:20 Uhr

Wenn du ihm gesagt hast das der Sex schlecht war, wird es mit ihm sicherlich keinen Sex mehr geben!

Du bist dir aber schon bewusst, das Sex mit jedem Mann anders sein wird, als mit deiner langjährigen Beziehung!


Ich hoffe der "Partner" hat dir auch gesagt, das es vielleicht auch an dir gelegen hat, dass du einfach Grotten schlecht warst!!!!

Beitrag von _+_+_+_+_+_+ - 15.05.11 - 10:35 Uhr

ich hab ihm selbst gesagt, dass ich auch schlecht war......

ja, jder mann ist anders, dass weiß ich selbst. nur nach 8 jahren finde ich es noch schwerer sich auf jemand neues einzustellen.........

oh man, ich bin echt ein trampel

Beitrag von fiori_ 15.05.11 - 15:33 Uhr

Schon mal daran gedacht, das es daran lag das es für beide das "erste mal" war, da ist der Sex meistens nicht so dolle.

Ich finde es immer blöd, jemanden allein die Schuld dafür zu geben. Dazu gehören immer zwei.

Beitrag von pcp 15.05.11 - 09:23 Uhr

Haha, nicht sehr feinfühlig zugegebenermaßen. #rofl

Aber vielleicht ist es ja wirklich so und ihr paßt einfach nicht zusammen. Schlimm?

lg

Beitrag von mitti8 15.05.11 - 09:47 Uhr

Oje, dumm gelaufen. Es bringt ja jetzt nichts mehr, aber du hättest das nicht sage sollen, sondern es einfach nochmal probieren.

Vielleicht war er ja auch etwas unsicher. Das erste Mal mit einem neuen Partner kann schon stressen. Also ich habe, je älter ich werde, immer Angst vor dem "1. Mal". Letztens hat mir mein bester Freund erzählt, dass er das 1. Mal mit einer neuen Partnerin immer schlecht findet. Er meinte, jede Frau ist anders und findet etwas anderes gut und bis man das herausfindet, das dauert. Und er hat reichlich Erfahrung, weil er kein Kind von Traurigkeit ist.

Ich denke auch, je ernster man die Beziehung nimmt, desto komplizierter ist es, weil man ja dem Partner etwas Gutes tun möchte ;-) Aus dem Stress heraus, gut im Bett sein zu müssen, ist man verkrampft und macht dann doch alles falsch.

Ich habe zwar, Gott sei Dank, noch nie gesagt bekommen, dass es schlecht war, aber ich wäre schon gekränkt und peinlich wäre es mir obendrein.

Vielleicht kannst du die Wogen glätten und ihr probiert es nochmals (vielleicht mehrmals ;-) ) bevor du anfängst, im "Anweisungen" zu geben. Wenns auch später nicht klappt, dann kann es schon sein, dass ihr nicht zusammen passt.

Alles Gute

Beitrag von umsche 15.05.11 - 11:04 Uhr

Was ihr nur immer von Sex erwartet? Er soll auf Anhieb gut, besser, am besten sein. Alle Varianten sollen beherrscht werden, die Technik perfekt, eure Wünsche und Vorlieben sofort erkannt und erfüllt werden. *schmunzelt*

Das erste Mal ist doch vor allem deshalb schön, weil man dem Menschen, den mal lieb hat und begehrt einfach mal so intim nah sein kann. Und dann ist er spannend, weil man heraus finden kann, was der andere mag, wie er auf was reagiert und was er mit einem macht und wie man auf ihn reagiert. Gerade beim ersten Mal mit einem neuen Partner kann man doch ganz viel entdecken, ausprobieren, erfahren.

Was ist da bei euch schief gegangen, dass zwei Menschen, die sich aufeinander einstellen, so enttäuscht voneinander sein können?

Beitrag von fiori_ 15.05.11 - 15:34 Uhr

Das frage ich mich auch?

Beitrag von najanaja 15.05.11 - 14:12 Uhr

Ich glaube, du hattest eine viel zu große Erwartung. Ihr kennt euch körperlich noch nicht, wie soll da der Sex perfekt sein? Nur weil wir es aus Kinofilmen so kennen, dass das erste Mal mit einem neuen Partner besonders leidenschaftlich ist, trifft dies auf die Realität noch lange nicht zu...

Bei meinem Mann und mir war es am Anfang grauenhaft. Wir kamen beide aus längeren Beziehungen und machten so jeder das, was wir so gewohnt waren. Das passte aber absolut nicht zusammen und unser Sex war erstmal absolut unharmonisch, sowas hatte ich bis dahin noch nicht erlebt. Dann setzte er sich zudem noch so unter Druck, dass bald nichts mehr ging. Nach einigen Malen konnten wir uns dann besser aufeinander einstellen und nun nach über 7 Jahren ist das der beste Sex, den ich mir vorstellen kann. Aber es dauert eben seine Zeit, bis man die Bedürfnisse des anderen kennt.

Wir haben das damals eher mit Humor genommen, als uns gegenseitig schlecht zu reden. Denn dann wären wir bestimmt heute nicht zusammen...

Beitrag von guppy77 15.05.11 - 20:36 Uhr

>>>ich habe keine probleme beim sex zu sagen was ich möchte, nur jemanden sagen, dass so wie er es macht es überhaupt nix ist, ist ziemlich schwer....... <<<

erkennst du den widerspruch in dem satz ? es ist leicht zu sagen was du möchtest aber eigentlich fällt es dir doch schwer. warum sagst du nicht einfach du möchtest das er lieber an der stelle weitermachen soll weils dir besser gefällt ? warum sagst du nicht einfach er soll döller machen weils dann besser für dich ist ?? denke du sagst was du willst ? scheinbar doch nicht. und das zu sagen was man will ist besser, als hinterher zu sagen wie schlecht es war.

was glaubst du denn ? meinste du lernst wen kennen und dann im bett ist er beim ersten mal der beste lover ? woher soll er wissen was du willst wenn du nicht den mund aufmachst ?? hinterher beschweren geht immer leichter.

ich an seiner stelle würde kein 2tes mal anstreben.

lg

Beitrag von waaaaaaaaaaaaaaaaaas 15.05.11 - 22:12 Uhr

was ist den schlechter #sex bei Dir ???

Beitrag von seelenspiegel 16.05.11 - 11:09 Uhr

Warum denkst Du da drüber überhaupt noch nach?

Bei einer so RICHTIG müden Nummer im Bett wäre die Wiederholungsgefahr für mich in etwa bei +/- Null.

Beziehung käme erst Recht nicht in Frage, oder willst Du sowas die nächsten Monate/Jahre ertragen?

Selbst wenn man sich so gar nicht kennt, sollte man doch wenigstens grundlegend wissen was zu tun ist damit es für die Partnerin zumindest ein SEHR nettes Erlebnis wird.

Ist zwar jedem seine Sache, aber Sex aus Mitleid ist NICHT prickelnd !