wie kann ich ihm nur die schmerzen nehmen...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von glam77 15.05.11 - 10:33 Uhr

hallo ihr lieben
mein kleiner ist nun 8 wochen alt, bekommt aptamil pre -mittlerweile humana pre- und hat leider immernoch verdauungsprobleme, da er viel luft im bauch hat.
vom ka haben wir sabsimplex, windsalbe, cavum cavi zäpfchen empfohlen bekommen und geben das alles seit 2-3 wochen- aber es wird einfach nicht besser.
er schreit und weint vor schmerzen und das den ganzen tag- er quält sich so sehr, sodass wir unseren wyk urlaub vorzeitig abgebrochen haben und nach hamburg in die kinderklinik gefahren sind. organisch lt ultraschall ist alles ok. wir sollen ihn rumtragen und liebhaben...mehr können wir nicht tun.
ist das wirklich so?
was haltet ihr von milchzucker

:-(

Beitrag von engelchen-12 15.05.11 - 10:38 Uhr

Ja das ist leider wirklich so.

Die 3 Monats Kolliken sind kein Zuckerschlecken.Wir mussten unseren Zwerg ganze 12 Wochen ausschliesslich tragen und auf Papas Bauch halten.Nur somit war es ertragbar und eine Linderung für den kleinen.


Ausser die,dir bekannten Mittelchen kannst Du nichts machen.Okay wir haben noch die Nahrung gewchselt dadurch wurde es auch besser.

Leider haben das Jungs mehr als Mädchen :-(


Demnach tapfer sein und den kleinen immer viel Wärme und geborgenheit geben..auch wenn es auf dem Arm sein muss !


Viel Glück und es wird besser ;-)

Beitrag von amelie10 15.05.11 - 10:42 Uhr

Ich befürchte da kannst du wirklich nicht viel mehr tun #schmoll

Unser Niklas hatte auch ganz schlimm mit Blähungen und Bauchweh zu kämpfen die ersten 3 Monate!
Ich hatte das Gefühl das ihm Lefax besser geholfen hat als Sab Simplex. Probier es mal aus...

Ansonten hilft wie du schon geschrieben hast viiiiel Liebe, Zuwendung und rumtragen am besten "Fliegergriff"
Außerdem haben wir täglich Beinübungen und Bauchmassage gemacht! (immer im Uhrzeigersinn-ganz wichtig!!)

Sonst kann ich dir noch Mut machen: nach 3 Monaten war Niki wie ausgewechselt und die Bauchschmerzen und Blähungen einfach wie weg geblasen ;-)

Ich hoffe deinem Kleinen geht es bald besser!!

LG
Steffi mit Niklas #verliebt

Beitrag von honey013 15.05.11 - 10:43 Uhr

Ich schließe mich meiner Vorschreiberin an (#winke) und kann dir sagen Milchzucker birngt gar nichts! Macht zwar den Stuhl weicher,verschlimmert aber die Blähungen-so wars bei uns.
Versuch mal Lefax,das hilft bei uns viel besser!

Lg und viel Kraft beim Durchhalten!

honey013 mit Max Corvinus *18.01.2011#verliebt

Beitrag von chrisdrea24 15.05.11 - 10:43 Uhr

Wir haben es auch so arg. Wir legen unsere jetzt nachts auf den Bauch und sie kann jetzt wenigstens ordentlich pupsen. Ansonsten geben wir zweimal am Tag ein Cavi Carum und BIGAIA Tropfen. Das sind irgendwelche Darmkulturen, die ein anderes Milieu machen. Probier die mal. Bilde mir ein, daß es seitdem besser ist.
ANDREA

Beitrag von maerzschnecke 15.05.11 - 10:59 Uhr

Milchzucker ist eher bei Darmträgheit als bei Blähungen angezeigt. Von daher würde ich das wirklich lassen.

Bigaia-Tropfen wären ggf. noch einen Versuch wert und dann ggf. wirklich darauf achten, dass Euer Kleiner richtig ordentlich Bäuerchen macht.

Eine andere Möglichkeit wäre ggf. nochmal ein Wechsel der Säuglingsnahrung. Ggf. liegt eine Laktoseintoleranz vor. Es gibt auch laktosefreie Säuglingsmilch zu kaufen. Wäre u. U. auch noch einen Test wert.

Beitrag von 5kids. 15.05.11 - 11:10 Uhr

Hallo!
Ich mache das ganze mittlerweile zum 6. mal mit.Bei jedem Kind auch das komplette Programm: Zäpfchen,Tropfen,Fliegergriff,Fahrrad fahren,Windsalbe etc.pp.#augen:-(
Jetzt habe ich für meine Maus die Novalac BK - Nahrung entdeckt und ich kann dir sagen: #pro wirkt Wunder!!! Ist zwar sauteuer aber es lohnt sich. Und seitdem gebe ich auch nichts anderes mehr ( Tropfen usw.).
Probiere es mal aus

LG
Andrea

Beitrag von angeldragon 15.05.11 - 11:18 Uhr

uns hat gar nichts geholfen alle möglichen und unmöglichen tipps und tricks haben nichts gebracht auch osteopat , stillambulanz und kinderarzt konnten nichts machen

mausi schreit seit 12 wochen jeden tag ......

ich kann sie nur mit brust beruhigen und hab dan ab und zu mal ein bisschen ruhe ansonsten konnte ich auch nur durchhalten und ich hab das gefül so langsam wird es besser mit ihr

manchmal hat es geholfen sie auf dem bauch schlafen zu lassen , manchmal hat es auch geholfen sie mit dem bauch auf eine warme wärmflasche oder kirschkernkissen zu legen aber auch nicht lange
wenigstens ging so ein bisschen luft heraus

Beitrag von melly_k 15.05.11 - 13:36 Uhr

Hi,

#liebdrueck durchhalten...
Bei uns hat das Tragetuch geholfen. Und ich bin auch der Meinung, dass Lefax (wenns denn was bringt) besser hilft als Sab...

LG Melly

Beitrag von nine-09 15.05.11 - 17:13 Uhr

Ich hab das ganze zweimal durch.
Ich habe nächte durchmachen müssen und all sowat. Ich habe bei meinem Sohn gemerkt das alles was ich versuchen wollte nach hinten los ging. Es wurde nicht besser mit all den Mittelchen die es gibt.

Naja wir habens Gott sei Dank hinter uns...:)

Da muss man dann halt durch so schlimm das auch ist!!!
Ganz viel Kraft dafür

LG Janine

Beitrag von sanma78 15.05.11 - 21:39 Uhr

Hallo,
wir hatten das auch durch. Mein Süßer ist mittlerweile 3,5 Monate und das Bauchweh ist weg. Wir hatten zuerst Beba Sensitiv- aber da wurde der Stuhl immer so fest. Dann sind wir nochmal umgestiegen auf Aptamil Comfort-das macht den Stuhl etwas lockerer. Das hat er dann super vertragen, ansonsten immer gut aufstoßen lassen. Milchzucker hatte ich auch probiert- ist aber,wie schon andere berichtet haben- kontraproduktiv, denn es fördert Blähungen, falls der Kleine empfindlich auf Laktose reagiert. Die Spezialnahrungen für Blähungen sind daher extra laktosereduziert...
Ich wünsche euch viel Erfolg und.......es wird mit der Zeit besser...#liebdrueck
LG sanma