ostheopath oder chiropraktiker

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von glam77 15.05.11 - 11:30 Uhr

da es meinem kleinen zwerg immer schlechter geht überlege ich, ob er vielleicht durch den ks an dem kiss syndrom leidet.
die kä meinte zwar, es wäre luft im bauch...aber alle versuche im zu helfen scheiterten.
nun habe ich hier gerade von istheopathie gelesen und wollte mal fragen, wie eure erfahrungen sind...

Beitrag von innui 15.05.11 - 11:37 Uhr

Was genau fehlt denn Deinem Sohn? Ich würde nicht gleich mit "Kiss" um mich schmeißen, solange es kein Fachmann diagnostiziert hat.
Mein kleiner hat auch eine Blockade des ersten Halswirbels gehabt und wir machen immer noch damit rum. Allerdings ists noch lange kein Kiss.

Ich würde Dir auf jedenfall erstmal den Ostheopathen empfehlen, weil einfach auch sanfter.
Sollte Dein Zwerg den Kopf wirklich nur zu einer SEite drehen, auf jedenfall durch einen spezialisierten Baby-Orthopäden abchecken lassen.

Andere Infos findest Du auf www.Kiss-baby.de

LG Alex
Mama von NIls 18 Wochen alt

Beitrag von glam77 15.05.11 - 11:40 Uhr

hallo ihr lieben
mein kleiner ist nun 8 wochen alt, bekommt aptamil pre -mittlerweile humana pre- und hat leider immernoch verdauungsprobleme, da er viel luft im bauch hat.
vom ka haben wir sabsimplex, windsalbe, cavum cavi zäpfchen empfohlen bekommen und geben das alles seit 2-3 wochen- aber es wird einfach nicht besser.
er schreit und weint vor schmerzen und das den ganzen tag- er quält sich so sehr, sodass wir unseren wyk urlaub vorzeitig abgebrochen haben und nach hamburg in die kinderklinik gefahren sind. organisch lt ultraschall ist alles ok. wir sollen ihn rumtragen und liebhaben...mehr können wir nicht tun.
ist das wirklich so?

Beitrag von binipuh 15.05.11 - 11:46 Uhr

Zu KISS gehört doch einiges mehr.
Würd ich aber trotzdem mal abkären lassen.

Jungs haben öfter mehr Probleme mit der Darmentwicklung als Mädchen.
Frag Deinen KiA mal nach Mutaflor.
Das ist ein Probiotikum zum Aufbau der Darmflora.

Beitrag von binipuh 15.05.11 - 11:38 Uhr

Hallo glam!

Auf jeden Fall zum Osteopathen...oder zu einem Arzt, der eine Zusatzausbildung in Osteopathie hat.
Chiropraktik ist nicht gesund, weil da mit "Gewalt" eingerenkt wird.
Das geht zwar sehr schnell, ist auf Dauer aber nicht gesund....Nicht für Erwachsene und erst recht nicht für Kinder.

Unser Hausarzt hat beide Ausbildungen und sagte mir mal , dass er einen Säugling nur im äußersten Notfall chiropraktisch behandeln würde.

Gruß
Bini

Beitrag von lienschi 15.05.11 - 11:42 Uhr

huhu,

ich würde auch erstmal zum Osteopathen.

Ein guter Osteopath schickt dich eh weiter, wenn es eine Hausnummer zu groß für ihn ist.

Ansonsten kann er euch sicher irgendwie helfen...
oder zumindest eine erste Diagnose stellen.

Zum echten Kiss-Syndrom gehört schon einiges...
davon würde ich jetzt nicht gleich ausgehen.

lg, Caro

Beitrag von strubbelsternchen 15.05.11 - 12:02 Uhr

Hallo,

Wir waren zwar wegen Schiefhals und Kiefer-Mund-Asymetrie beim Osteopahten, aber der meinte damals bei der ersten Behandlung, dass sich Osteopathie auch viel auf vegetatives Nervensystem und Verdauung auswirkt und dort gut hilft, gerade bei Babys.
Mein Kleiner hat nämlich während der ersten Behandlung ordentlich die Windeln vollgedonnert.#hicks

Einen Versuch ist es auf alle Fälle wert und wenn er eurem Kleinen nicht helfen kann schickt er euch eh weiter zum passenden Spezialisten. ;-)

LG#winke