Ausbildung, frage zu BAB

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von juliafroese 15.05.11 - 11:53 Uhr

Hallöchen ihr Lieben,
ich fange im August meine Ausbildung im Einzelhandel an,
meine Frage ist, weiss jemand wieviel abzüge ich ungefähr hab?
Steuerklasse 2, halbes Kind und brutto 645..
Dazu kann ich dann ja noch mein Kindergeld beantragen, bekomme Kindergeld für meine Tochtere und Unterhaltsvorschuss von 134 euro.. Meint ihr ich bekommen noch etwas BAB bei oder wenn kein BAB Wohngeld??
Wohne mit meiner Tochter alleine!
Lg Jule

Beitrag von tigaluna 15.05.11 - 12:41 Uhr

Hier kannst du es ganz genau ausrechnen lassen.

Alles Gute!

http://babrechner.arbeitsagentur.de/

Beitrag von juliafroese 15.05.11 - 13:13 Uhr

Habe ich schon versucht. Aber weiß nicht wo ich das Kindergeld für mich und meine Tochter rein schreiben soll und den Unterhaltsvorschuss.. Das Gehalt meiner Eltern wird auch geguckt?? Bin doch alt genug?!? Fände es blöd wenn die noch aufkommen mûssten

Beitrag von tigaluna 15.05.11 - 16:45 Uhr

Ich denke durch die Angabe, das du ein Kind hast, rechnen die das Kindergeld automatisch an. Und deins auch. Da du durch die Ausbildung ja anspruch hast. Es soll ja auch nur eine Vorstellung geben, eine 100%ige Auskunft bekommst du nur bei der Agentur. Und wenn deine Eltern genug Geld verdienen, dann musst du versuchen es zu regeln, da würde ich mir dann Hilfe bei Pro Familia suchen.

Beitrag von windsbraut69 16.05.11 - 07:05 Uhr

Deine Eltern sind für Deine erste Ausbildung zuständig, Du bist ja auch erst 21 und bekommst noch Kindergeld....
Ob sie genügend Einkommen haben bzw. wieviel Du von ihnen zu bekommen hast, würde ich als erstes klären.


Gruß,

W

Beitrag von juliafroese 16.05.11 - 08:55 Uhr

also ich weiss, dass mein Papa schlecht was abgeben könnte, da er noch verheiratet ist und für diese Frau zahlen muss.. da zahlt er schon das minimum..
eigentlich möchte ich das auch gar nicht.. :(

Beitrag von windsbraut69 16.05.11 - 10:47 Uhr

Der Unterhalt an Dich hat m. E. Vorrang vor Zahlungen an seine Noch-Frau und bevor Du am Hungertuch nagst, solltest Du das klären. Warum sollte Dein Vater Deine Ausbildung nicht mitfinanzieren?

Vor staatlichen Leistungen haben ohnehin alle anderen Ansprüche Vorrang.

Gruß,

W

Beitrag von kruemelmama 15.05.11 - 17:59 Uhr

Ich fürchte BAB wird nicht klappen denn:

Betriebliche oder überbetriebliche Ausbildungen - so genannte Ausbildungen im dualen System - können nach dem BAföG nicht gefördert werden; dies gilt auch für den Besuch der Berufsschule.

Mit Wohngeld das könnte klappen, wie alt ist deine Tocher geht die auch shcon zur Schule?

Gruß Christina

Beitrag von juliafroese 15.05.11 - 18:43 Uhr

Mir hat man letztens an der Hotline gesagt, dass ich dann quasi kein Anspruch mehr auf hartz4 habe. Sondern dazu BAB beantragen kann. Pauline kommt in den kindergarten.

Beitrag von duchovny 15.05.11 - 20:01 Uhr

BaFöG ist was anderes als BAB! BAB ist speziell für eine Ausbildung, während BaFöG für Studium oder schulische Ausbildung ist!

Das sind zwei verschiede Sachen!