An Kinderwunsch festhalten oder noch warten?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von fridadida 15.05.11 - 11:57 Uhr

Hallo liebe Urbis,

wollte mal Eure Meinung hören. Ich bin seit einiger Zeit arbeitslos (wegen Umzug zu meinem Freund). Mein Freund und ich wollten diese Zeit nutzen um ein Kind in die Welt zu setzen. Jetzt bietet sich die Möglichkeit einen Job in meinem neuen Wohnort zu bekommen.
Was würdet ihr tun? Den Job annehmen und trotzdem weiter probieren schwanger zu werden? Oder Job annehmen und Kinderwunsch auf Eis legen? Oder den Job sausen lassen und weiter probieren?
Was soll ich nur tun? Ich wünsch mir schon seit Jahren ein Kind und nun ist mein Freund auch endlich bereit für eins...

Liebe Grüße und Danke für Eure Antworten,
Fridadida
#gruebel

Beitrag von mama-mia1 15.05.11 - 12:01 Uhr

Hallo,

ich kann nur für mich sprechen: ich würde den Job annehmen udn weiter probieren ;)

1. gibt es dann mehr Elterngeld!
2. man weiß ja nie wann es klappt (wie lange seit ihr schon am Üben?)

Herzlichen Glückwunsch zum JOB!

GLG udn viel Erfolg beim SS werden

MIA (23.SSW)

Beitrag von fonziemay 15.05.11 - 12:01 Uhr

wie wäre es mit nem kompromiß: kinderwunsch um ca. ein halbes jahr verschieben? dann könntest du den job annehmen, die probezeit wäre vorbei und du auch schon eingearbeitet (wüßtest dann auch, ob du den job magst und nach der elternzeit weitermachen möchtest).

ansonsten geh nach deinem bauchgefühl. wenn ihr's euch finanziell leisten könnt, daß nur einer nen job hat, dann ist die entscheidung sicher nicht schwer ;-) im anderen fall einfach noch mal drüber nachdenken und den kompromiß in erwägung ziehen.

Beitrag von majleen 15.05.11 - 12:05 Uhr

Schwere Frage.
Kommt sehr auf die Details an.
Wäre es ein Job, der dir gefällt und der deiner Ausbildung entspricht?
Kann dein Freund die kleine Familie selbst ernähren, wenn du nicht arbeitest?
Wie lang warst du arbeitslos?
Wie stabil ist die Beziehung? ( ich meine, wenn du keinen Job hast und schwanger wirst, bist du ja finanziell nicht gut dran, wenn die Beziehung doch nicht hält)

Ich denke, wenn es ein Job wäre, den ich gern mache, dann würde ich das Angebot annehmen. Man kann ja immer noch kündigen, wenn es einem nicht gefällt.

Viel Glück #klee

Beitrag von fridadida 15.05.11 - 12:22 Uhr

Also, ob mir der Job gefällt, weiß ich noch nicht. Werde morgen erstmal einen Tag Probearbeiten (was bei Dipl-Kaufleuten eigentlich unüblich ist). Der Job würde meinem Studium entsprechen, aber ich würde eigentlich nicht mehr so gerne im Büro arbeiten, da mich das bisher immer total gelangweilt hat.

Am liebsten würde ich Kinder bekommen und dann später irgendeinen Laden eröffnen oder eine kleine Pension (aber bisher sind das nur Luftschlößer).

Mein Freund könnte eine Familie ernähren (er ist Zahnarzt) und die Beziehung ist sehr stabil. Sind zwar erst seit 3 Jahren zusammen, kennen uns aber schon ewig.
Ach ja, arbeitslos bin ich seit ca. 6 Monaten, hab den Job für die Liebe aufgegeben. Üben tun wir seit 3 Monaten.

Also, noch ist gar nicht sicher, ob ich den Job überhaupt bekomme. Aber wenn ich ihn bekommen und annehmen würde, hätte ich sicher ein schlechtes Gewissen, wenn ich z.B. zwei Monate später Schwanger wär.

LG, Fridadida

Beitrag von majleen 15.05.11 - 12:26 Uhr

Ja, man weiss vorher nicht, was einen erwartet. Aber wenn es deinem Studium entspricht, ist es doch schon mal toll. Wenn du dann wirklich den Job bekommst und 2 Monate später schwanger wirst, dann ist es eben so. Kann passieren. Ich würde mir deshalb keinen Kopf machen. Viel Glück ( auch mit den Luftschlössern ;-)) #klee

Beitrag von emily86 15.05.11 - 12:11 Uhr

Ich würde auch den Job nehmen und weiter üben!

Beitrag von -tiara- 15.05.11 - 12:20 Uhr

Ich würde den Job annehmen und dann trotzdem #sexdem Kiwu nachgehen, entweder gleich oder noch bißchen warten, je nachdem wie du möchtest!
Man weiß schließlich nie wielange es dauert, von daher wäre mir das wichtiger!#blume

Denn wenn ich selbst nochmal die Wahl hätte würde ich nicht länger damit warten und es wegen irgendetwas aufschieben, denn leider war bei mir immer was anderes vorrangig und nun ist alles so langwierig und klappt nicht wie ich das mir wünsche, erst Polyp mit AS, dann GMSH baut sich nicht gut auf, dann FG mit AS, jetzt Hashimoto usw., alles zieht sich ewig hin, und ich denke mir warum habe ich nur vorher solange gewartet und immer was anderes wichtiger genommen!
Ich wünsch dir ganz viel #klee Glück egal wie du dich entscheidest!
#herzlich

Beitrag von fridadida 15.05.11 - 12:31 Uhr

Hey,

das tut mir leid. Ich hoffe es geht Dir wieder besser und Du kannst trotz allem wieder guten Mutes in die Zukunft blicken. Gib die Hoffnung nicht auf.
Ich weiß, dass das leicht gesagt ist, wenn man sowas noch nicht erlebt hat. Wir üben ja erst seit 3 Monaten, aber ich habe ne Schilddrüsenunterfunktion und daher hab ich auch die Befürchtung, dass meine Fruchtbarkeit darunter leidet. Hoffe aber natürlich jeden Monat, dass es trotzdem klappt und mir eine FG erspart bleibt.

Du hast Recht, man sollte nicht warten, wenn man sich eigentlich bereit fühlt. Ich werde ja nicht jünger (bald 30) und es wird ja mit dem älter werden nicht einfacher.

Ich wünsche Dir auch viel Glück und alles Gute!
LG, Fridadida

Beitrag von sunny008 15.05.11 - 18:31 Uhr

Hallo fridadida,
wir waren auch immer am hin und her überlegen WANN. Bei uns war es auch bisher das Studium und der Job warum wir noch gewartet haben und noch ein paar Monate warten werden.
Ich finde es persönlich wichtig das beide einen Job haben. Und wie schon erwähnt, gibt es mehr Kindergeld. 6 Monate (Probezeit) gehen sicher auch schnell um. :) Ist ja nicht wirklich eine ewigkeit.
Kann dich aber auch irgendwie verstehen mit dem Kinderwunsch. Mir geht es gerade auch so, aber ich muss wegen meinem Job auch warten. Na ja nicht muss, sondern eher ich will warten. Außerdem wollen wir noch etwas weiter verreisen.

Wünsche euch viel Glück bei eurer Planung :)