Säuglingsnahrung - eure Erfahrungen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von loewin6985 15.05.11 - 13:12 Uhr

Hallo zusammen!
Ich wollte euch mal nach euren Erfahrungen mit Säuglingsnahrung (Milch) fragen.
Egal ob ihr von Anfang an Flasche gegeben habt oder später zugefüttert.
Hab schon bei Stiftung Warentest auf der Seite geschaut, aber leider gibt es über Säuglingsnahrung dort keinen direkten Test für die Milch.
Von der Preisspanne gibt es ja alles.. zwischen 8 und 20 Euro pro kg. #kratz
Aber ist teuer auch gleich gut und günstig gleich minderwertig und nicht gesund?!?
Hat jemand vielleicht sogar Erfahrungen mit Bebivita gemacht?
Ich hoffe auf eure aufschlussreichen Beiträge. :-)
LG Kerstin

Beitrag von susi210484 15.05.11 - 13:15 Uhr

ich hab bei beiden kindern bebivita gefüttert und war bis jetzt immer zufrieden...
keine dicken kinder eher schmale, keine verdauungsprobleme, beide ab geburt durchgeschlafen....beides keine spuckinder ;-)
von mir bekommt bebivita 5* :-p














































ja jetzt warte ich gespannt auf die steine die fliegen ;-)

Beitrag von jiny84 15.05.11 - 13:19 Uhr

Ich hab auch bei deinen Kinder Bebivita gegeben,der kleine hat relativ schnell durch geschlafen,naja momentan mal mehr mal weniger,Zähne.

Meine Tochter ist trotz Babyfertignahrung :-p ein schmales,dünnes Kind obwohl sie immer nur am essen war,was von anfang an so war und mein kleiner hat den normalen Babyspeck.

Ich bin total zufrieden mit Bebivita,günstig und gut.

Beitrag von stefanie975 15.05.11 - 13:22 Uhr

ich bin auch mit bebevita zufrieden....
hab es beim ersten gefüttert und beim zweiten jetzt auch. das einzige problem.... sie schäumt etwas. machen 4 sab tropfen rein und gut.

hatte beim ersten zuerst beba, auch ok. und beim zweiten humana, die war nix.
ich bin, auch trotz steine, mit bebevita total zufrieden.
kann ich epfehlen. kommt auch aus dem hause hipp.

lg

Beitrag von nadine1013 15.05.11 - 13:24 Uhr

Hallo,

ich hab bei beiden Kindern Humana genommen bzw. nehme es noch. Kann ich nur empfehlen.

LG, Nadine mit Helena (21 Monate) + Raffael (morgen 12 Wochen)

Beitrag von mellanie 15.05.11 - 13:24 Uhr

Hallo,

Also Max hat ab ca. 8 Monate abends Bebivita bekommen. War immer zufrieden.

Durchschlafen tut er immer noch nicht (wird nächsten Monat 2 Jahre) also ein urchschlafwunder ist es nicht. Wäre ja auch zu schön.+

Hab nichts negatives zu bebivita gefunden, wobei der Preis echt bedenklich günstig ist.

LG Melanie

Beitrag von amavelle 15.05.11 - 13:47 Uhr

Meine Tochter hat von Bebivita leider ständig gespuckt im hohen Bogen und hatte ziemliche Probleme mit dem Stuhlgang #schwitz
Habe dann auf Milasan umgestellt und seitdem hat meine Kleine kein einziges mal mehr gespuckt und mit dem kackern klappt es auch wie geschmiert #freu

Ich denke, du wirst das einfach testen müssen. Jedes Kind reagiert anders ;-)

lg
#winke

Beitrag von tosse10 15.05.11 - 13:58 Uhr

Hallo,

beim Großen hatten wir zu Anfang (habe mit knapp einem halben Jahr begonnen abzustillen) Beba. Damit waren wir sehr zufrieden. Keine Probleme bei der Umstellung.
Später sind wir dann auf Hipp ungestiegen (diese Bio-Anfangsmilch oder wie die hieß, hat glaube ich jetzt einen neuen Namen bekommen). Auch ohne Probleme, nur VIEL günstiger.

LG

Beitrag von katgra1976 15.05.11 - 14:04 Uhr

Wir haben Aptamil genommen und nehmen es immer noch. Aptamil Pre...alles super...auch nicht dick, kein Spucken oder ähnliches.Hatte vorher Milasan probiert und das trank er nicht...dann Aptamil und nicht weiter rumprobiert.
Kann es empfehlen...

Beitrag von sabriina 15.05.11 - 14:31 Uhr

hallo,

ich habe sehr gute erfahrungen mit bebivita gemacht!

hatten vorher beba aber davon hatte sie nur bauchschmerzen seitdem wir auf bebivita gewechselt haben sind sie verschwunden!

Kann es nur weiter "empfehlen" allerdings ist ja jedes kind verschieden.

Wasich aber schade finde das es keine HA-Nahrung von Bebivita gibt, auch wenn das für uns nicht wirklich relevant ist.

Beitrag von eichkatzerl 15.05.11 - 14:46 Uhr

Servus!

Wir haben nach 12 Wochen voll stillen auf die Humana Pre + umgestellt und waren eigentlich zufrieden.

Jetzt ist unser Kleiner aber 16 Wochen alt und wird nicht mehr richtig satt (weint oft nach 240 ml und will noch trinken, verkürzt ständig die abstände...).

Wir sind also gerade dabei auf 1er umzusteigen. Wir haben uns für Bebivita entschieden (wurde mir mehrfach empfohlen, auch von meiner Schwester). Sie schmeckt ihm sehr gut und er verträgt sie bisher super (kriegt aber erst immer eine Mittagsflasche damit, mal sehen wenn wir die restlichen Flaschen ersetzen).

Gegen die Humana 1er haben wir und entschieden, weil sie Maltodextrose enthält und das ist Malzzucker!!!
Ich bin der Meinung, dass keine Baby neben der Lactose noch zusätzlichen Zucker braucht.

Deshalb, erst mal, Bebivita#pro

Alles Liebe vom
Eichkatzerl

Beitrag von urbia-Team 15.05.11 - 18:57 Uhr

Stillgelegt, Crossposting