Wer hats getan und es war euer Glück?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von unglücklich 15.05.11 - 13:41 Uhr

Hallo ihr,

meine Frage ist, wer hat seinen Partner nach langen Jahren verlassen, wegen jemand neues und ihr habt mit dem neuen Partner euer Glück gefunden??

Ich wäre so gerne einfach nur glücklich mit meinem Mann, aber das Problem ist, dass er ein sehr unzufriedener Mensch ist.
Nix passt ihm, alles ist blöd, jeder hat es besser und und und....

Er bekommt auch was vom Arzt damit er ruhiger wird, weil er sehr aufbrausend und laut wird, wenn ihm etwas nicht passt. Naja, mittlerweile hilft das nichts mehr.

Das ganze We ist schrecklich. Er meckert nur rum oder wird laut.
Ich bin so traurig. An allem bin ich schuld. Sitz ich am PC und er macht was zuhause, kommt irgendwann, ja ich hab heut schon was gemacht, du sitzt nur hier rum, willst net auch mal was machen.
Wer zwingt ihn denn am We hier rumzuarbeiten, soll er sich doch ausruhen, wenn ihm das lieber ist.

Ess ich Schokolade, werde ich schief angeschaut, wolltest du net abnehmen, wehe du wirst noch dicker, dann verlass ich dich. Ich hab Größe 40/42 und halt nen kleinen Bauch.
Das ich aber aus Kummer zur Schokolade greife, kapiert er net.
Jetzt ess ich eben nur noch Süßes, wenn er net da ist.
Oh man, bin ich tief gesunken.

Ein paar Wochen lief es echt super, er war so lieb und es war alles harmonisch.
Aber das kann doch net normal sein, dass man immer nur Phasenweise glücklich ist oder? Eigentlich sollte das Glück doch überwiegen und net umgekehrt?

Wenn ich irgendwo Pärchen sehe die liebevoll zueinander sind oder sich leidenschaftlich küssen, könnt ich weinen. Jetzt hab ich schon wieder Tränen in den Augen.

Im Chat gibts einen Mann den ich schon Monate kenne, rein freundschaftlich die ganze Zeit, er hat grad ne Beziehung hinter sich.
Jetzt hätte er gerne mal, dass ich ihn besuche und er meinte er will mich und ich stehe meinem Glück selbst ihm Wege. Wir sollen es versuchen.
Ich kann doch meinen Mann aber net einfach so verlassen, weil ich unglücklich bin oder?

So habe ich mir das alles net vorgestellt, als ich geheiratet habe.
Warum kann man Mann net anders sein oder mache ichwas falsch?
Ich wil einfach nur glücklich sein.

Danke fürs lesen.



Beitrag von emily86 15.05.11 - 13:43 Uhr

Wenn du unglücklich bist
rede mit ihm und erklär ihm das.

entweder er kapiert, dass er was falsch macht,
oder du verlässt ihn und hast endlich wieder eine Chance glücklich zu werden!

Beitrag von unglücklich 15.05.11 - 14:14 Uhr

#danke für deine Antwort.

Wir haben schon soooooooo oft geredet. Dann gehts mal wieder ne zeitlang gut und dann fängts wieder an. Man merkt richtig, dass er sich dann anstrengen muß um "normal" zu sein, in der Zeit in der es gut läuft.
Ich weiß einfach net, was ich noch machen soll.

Beitrag von emily86 15.05.11 - 14:18 Uhr

Ich musste meine große Liebe auch ziehen lassen,
da er mich nur unglücklich gemacht hat!

Nun bin ich lange in einer neuen Beziehung
und ich hab endlich gefunden, wonach ich mich immer gesehnt habe.

Beitrag von stormkite 15.05.11 - 15:06 Uhr

Meinst nicht, das dein Mann durchaus Grund hat, sich zu beschweren? Du sitzt (nach eigener Beschreibung) faul vor dem Computer, und machst nichts mit ihm, und nimmst langsam aber stetig zu. Dazu chattest du mit einem Keerl aus dem Internet, und ichtrau mich zu wetten, wen ndein Mann das gleiche täte und du es rauskriegen würdest, würdest du dir vollig verarscht und verraten vorkommen.

Wie wärs mal mit ein bischen Bemühung um deinen Mann, und ein wenig Sport statt Schokolade? UND wie wäre es damit, eine Internetbekanntschaft, (die dich eh nur als Masturbationhilfe verwendest) nicht in deine Tagträume einzubauen und mit ihm das Fremdgehen zu planen.

Du verhältst dich echt hochgradig unkorrekt in eurer Beziehung, und beschwert dich noch darüber, das dein Mann nicht begeistert ist davon?

Kite

Beitrag von unglücklich 15.05.11 - 15:12 Uhr

Ich arbeite jeden Tag, kümmer mich um Haushalt und Kind und wenn ich dann mal nen am PC sitze ist das schlimm?
Aber wenn er 3 Stunden XBox spiele ist das in Ordnung?

Ich mache sehr viel für die Ehe. Versuche ihm alles Recht zu machen, ihn glücklich zu machen, aber er lässt sich nicht.

Ich bin nicht der Buhman ist dieser Ehe.

Beitrag von stormkite 15.05.11 - 16:50 Uhr

Du findest also, das es ok ist, wenn du eine Parallelbeziehung im Internet aufbaust? Damit fällst du nur dramaischauf den Arsch, weil der Typ mit ziemlicher Sicherheit nur dran interessiert ist, sein eigenes, leeres Leben zu kompensieren, und seinen sexuellen Frust loszuwerden. Und dafür riskierst du grade deine Ehe?

Ich kann nur von dem ausgehen was du hier schreibst. Wenn du schreibst, dein Mann meckert wegen deinem Schoko-Konsum, dann denk ich mal, du hst dich in letzter Zeit gehen lassen, was dein Äußeres betrifft? Findest du das ist eine erfreuliche Entwicklung für deinen Mann?

Vielleicht wäre es hilfreicher, du lässt dein Kind mal in Vaters Obhut, und gehst mit deiner Freunin einen Trinken, oder (noch besser) zum Sport, oder von mir auch mach nen Kurs an der VHS. Dann muss sich den Männe ums Kind kümmern, und wenn er statt dessen lieber X-Box spielt, dann kommst du wenigstens gut gelaunt nach Hause und hast was sinnvolles zu erzählen, statt rumzumeckern.

Wenn du jeden Tag Vollzeit arbeitest, und du unzufrieden bist mit der Doppelbelastung (sehr verständlich) dann mach halt nur die Hälfte im Haushalt, oder engagiere eine Putzfrau. Dein Mann wird dich kaum dazu zwingen, jeden Tag das Klo zu putzen, oder? Dass das gemacht werden "MUSS" schreibst du dir schon selber vor.

Wenn du mit deinem Mann unzufrieden bist, dann zieh aus, aber fang kein Verhältnis an mit irgendeinem Schwachkopf, der dir im Chat süße Nichtigkeiten ins vernachlässigte Öhrchen haucht. Worte sind billig ...


Kite

Beitrag von unglücklich 15.05.11 - 17:15 Uhr

>Vielleicht wäre es hilfreicher, du lässt dein Kind mal in Vaters Obhut, und gehst mit deiner Freunin einen Trinken, oder (noch besser) zum Sport, oder von mir auch mach nen Kurs an der VHS. Dann muss sich den Männe ums Kind kümmern, und wenn er statt dessen lieber X-Box spielt, dann kommst du wenigstens gut gelaunt nach Hause und hast was sinnvolles zu erzählen, statt rumzumeckern. <

Ich mecker net rum, er meckert doch immer an allem rum



>Wenn du jeden Tag Vollzeit arbeitest, und du unzufrieden bist mit der Doppelbelastung (sehr verständlich) dann mach halt nur die Hälfte im Haushalt, oder engagiere eine Putzfrau. Dein Mann wird dich kaum dazu zwingen, jeden Tag das Klo zu putzen, oder? Dass das gemacht werden "MUSS" schreibst du dir schon selber vor<

Ich bin nicht unzufrieden.........

Beitrag von sequoia 15.05.11 - 17:21 Uhr

hallo,

ist bei meinen Schwiegis auch so. Er mault immer nur rum, kann nix alleine, zieht alle mit seiner Stimmung runter, man kann ihm nichts recht machen...

Dazu meckert er an Ihr rum - zu dick, zu laut, zu peinlich und überhaupt...

Dabei ist sie eine ganz normale nette Frau, die mittlerweile zwar ein bißchen dicker, aber wie ich find, immer noch sehr hübsch ist.

Er findet das nicht so und kann sich auch überhaupt nicht vorstellen, das ER selber die Probleme hat und sie bloss auf seine Frau abwälzt.


SIE lebt damit und hört einfach nicht mehr hin. ICH hätte ihn schon lange rausgeschmissen...

Jedem wie er will und was er ertragen kann!


Grüße

Beitrag von gruenesfeechen 16.05.11 - 09:17 Uhr

Ich oute mich...ICH HABS GETAN....

nach 25 Jahren Partnerschaft getrennt...(Gründe aufzuzählen unwichtig...)

und nach knapp 2 Jahren neuen Mann kennengelernt mit dem Ich jetzt superglücklich bin....

Manchmal ist eine Trennung das Beste auch wenn es schwer ist, besonders wenn man lange mit jemanden zusammen war.

Du kannst mich auch gerne Privat anschreiben..

alles Gute Feechen