spargel

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von sanymamy 15.05.11 - 15:02 Uhr

Hallo ihr,

ich habe gleich zwei fragen,

also wie mache ich eine leckere spargelcremesuppe mit klöschen drine? und wie bereite ich spargel zu wenn ich denn mit schinken servieren will?

ich habe noch nie spargel gekocht oder sie zubereitet deswegen brauche ich eure hilfe.

Beitrag von ida-calotta 15.05.11 - 16:42 Uhr

Hallo!

Ne Suppe hab ich auch noch nie gemacht, da würd ich mal bei chefkoch.de schauen.

Spargel traditionell bereite ich so zu:

Spargel schälen mit nem Spargelschäler/Sparschäler (aber nicht die Spitzen), oft reicht es wie bei ner Möhre 1x drumherum, unten am Ende etwas abschneiden.
Wasser aufkochen, etwas Salz und Zucker und ein kleines Stück Butter ins Kochwasser, Spargel dazu und dann lass ich ihn nach gefühl garen.

LG Ida

Beitrag von cordulaklaus 15.05.11 - 17:29 Uhr

Und das Wasser in dem Du den Spargel gekocht hast, hebst Du auf und machst eine Klassische Mehlschwitze aus Butter und Mehl und gießt das Spargelwasser langsam an. Einmal schön aufkochen und mit Brühe, Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Konsistenz noch zu dünn ist, einfach etwas Speisestärke in kaltem Wasser auflösen unterrühren und nochmal aufkochen lassen.
Wenn Du noch ein paar Spargelstangen übrig hast, in mundgerechte Stücke schneiden, dazugeben, kurz warmwerden lassen und fertig ist die Spargelcremesuppe!.

Beitrag von sanymamy 15.05.11 - 19:19 Uhr

danke für eure antworten wenn ihr noch welche wisst denn einfach schreiben.

lg sany

Beitrag von harveypet 15.05.11 - 20:18 Uhr

Rezept von Thomas Helmling

Ich habe es noch nicht probiert aber er schwört drauf:

Fritierter Spargel

Zutaten:
1 B. Crème fraîche (150g)
4 El. Salatmayonnaise
Salz
weißer Pfeffer
1 Bd. Dill
1 Bd. Petersilie
1.5 kg weißer Spargel
Salz
1 Sp./Schuss Zucker
1 Tl. Butter
8 Scheib. Toastbrot
100 g Parmesan
2 Eier
1 kg Fritierfett

Zubereitung:
1. Für die Soße Crème fraîche und Mayonnaise verrühren. Mit Salz und
Pfeffer abschmecken. Dill und Petersilie waschen. Etwas Petersilie zum
Garnieren aufheben. Restliche Kräuter trockentupfen, hacken und in die
Soße rühren.
2. Spargel schälen. Dann die Stangen in gleich große
Stücke schneiden.
3. In einem großen Topf Salzwasser mit Zucker und
Fett zum Kochen bringen. Die Spargelstücke hineingeben und darin 6-8
Minuten kochen.
4. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen und
auskühlen lassen.
5. Toastbrot entrinden. Jeweils 2 Scheiben
gegeneinanderreiben, so daß feine Krumen entstehen. Parmesan reiben und mit
Brotkrumen mischen. Auf einen Teller geben. Eier ebenfalls auf einen
Teller geben und mit einer Gabel verschlagen. Die Spargelstücke nun zunächst
in Ei, dann in dem Brot-Käse-Gemisch von allen Seiten wenden.
6. Fett in einer Friteuse auf 175° erhitzen. Die panierten Spargelstücke
portionsweise goldgelb fritieren und abtropfen lassen. Spargelstücke auf
einer Platte mit Petersilie garniert anrichten. Mit der Soße servieren. Dazu
schmeckt luftgetrockneter Schinken