Wehencocktail - wer hat ihn genommen bzw. nimmt ihn?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunnygirl1978 15.05.11 - 16:04 Uhr

Hallo,

bin jetzt 40.SSW und habe seit einer Woche Verstopfung. Selbst Einlauf usw. hilft nix.

Dienstag wäre ET und mir is jetzt noch der WEhencocktail eingefallen. Morgen früh bin ich bei FÄ da werde ich mal mit ihr reden, ansonten die HEbamme anrufen.

Hat den schon wer genommen oder vor zu nehmen. HAb sowohl positives als auch viel negatives gelesen. Mittwoch müssten wir zur Einleitung ins KH wegen körperlicher Probleme - da hab ich auch keine Lust drauf.

Sunnygirl ET-2

Beitrag von mamimona 15.05.11 - 16:17 Uhr

was soll so schlimm sein an der einleitung?
vorher willst lieber so nen cocktail schlucken?

Beitrag von lacura 15.05.11 - 16:25 Uhr

hallo,

eingeleitete Wehen sind unangenehmer bzw. schmerzhafter als natürliche Wehen.

Ist zumindest meine Erfahrung.

Zum Wehencocktail kann ich nix sagen, würde mich aber auch interessieren.

Gruß

Beitrag von mamimona 15.05.11 - 16:29 Uhr

bei mir wurde 2008 eingeleitet.
dann binich ja gespannt,wie die natürlichen wehen sind.

Beitrag von -nati- 15.05.11 - 16:26 Uhr

Huhu,
also Erfahrung mit dem Cocktail habe ich selber nicht gemacht , hab aber mit meiner Hebi gesprochen und sie meinte ich solle ihn lieber nicht nehmen. Nun ja es kann auf dein kreislauf gehen da dir übels schlecht wird und du oben so wie auch unten verlierst oder die wehen setzen ein nur halt nicht so doll das du dann evtl tage"nur rum Wehst und du dann einfach zu müde/erschöpft bist für die Austreibungswehen.

Ehrlich gesagt, hab ich keine Ahnung davon und ich kann dir nur sagen was man mir sagte (Hebi).

Alles gute #klee

Nati

Beitrag von elly23 15.05.11 - 16:46 Uhr

Hallo

Ich war damals (2008) 11Tage drüber...am 12 Tag sollte eingeleitet werden da hatte ich halt Angst vor, weil ich davon nicht so viel gutes gehört habe die sollen 4 mal schlimmer sein als die natürlichen Wehen.
Hab also dann ein Wehencocktail getrunken das war um 17 Uhr habe um 19 Uhr Wehen gekriegt ;)
Würd ich bei der SS auch so machen wenn ch soviel Tage drünber wäre

LG und viel Glück das es bal los geht
Emilia

Beitrag von susi321 15.05.11 - 19:02 Uhr

Mich verwundert nur wie jemand sagen kann, dass die Einleitungswehen 4 mal schlimmer sein sollen als die natürlichen..#kratz

Immerhin hat jede Frau ein anderes Schmerzempfinden..

Also, als ich damals entbunden hatte, war im Nachbar.Kreisssaal meine zukünftige Bettnachbarin.. und die hat geschrien wie nur was.. wo selbs tich Angst bekam..#schwitz

Sie wurde aber nicht eingeleitet.. und ich hatte auch Schmerzen.. aber ich hab sie scheinbar anders verarbeitet.. denn geschrien hab ich nicht..#rofl

Nur mal so aus Interesse.. aber ich kann mir kaum vorstellen dass es eine Statistik gibt, wie intensiv die Wehen bei den unterschiedlichen Fällen sind.. den Pressen müssen wir ja shclussendlich alle..;-)#rofl

glg sarah