positiver sst während Downregulierung - wer noch? (vorsicht lang)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von nina176 15.05.11 - 18:03 Uhr

Hallo,

befinde mich hier zwischen hoffen und bangen. Habe diesmal am 24. ZT mit Decapeptyl die Downr. angefangen, war dann am Freitag schon 3 Tage drüber (Arzt sagte schon das sowas möglich sei), hab aber sicherheitshalber doch einen sst gemacht ... und siehe da POSITIV. Gleich BT - Ergebnis 539 HCG. Lt. Arzt zwar überraschend aber wunderbar und gleich Spritzen absetzten dafür Utro nehmen.
Natürlich freuen wir uns einerseits riesig! Andererseits hab - vor allem ich - jetzt schreckliche Angst, dass es wieder weggeht. Muss morgen zum Gyn. zur Kontrolle. Aber bis dahin is ja noch so weit! Und irgendwie hab ich immer wieder das Gefühl, ich könnte meine Mens bekommen #zitter

Arzt meinte, es kommt sehr selten vor, aber durch das Decapeptyl kann es zu einem Hormonschub kommen und daher eine ss doch noch so klappen und das Spritzen hätte auch keinen negativen Einfluss auf die Frühschwangerschaft. Aber ich hab trotzdem Angst. Vor allem da bei meine Cousine vor kurzem genau das selbe passiert ist. Bei ihr ist das HCG bei der Kontrolle nicht gestiegen, allerdings sagten sie ihr schon beim ersten BT, dass wenig Aussicht auf Erfolg besteht (der Wert war wohl nicht sehr hoch, sie weis es nicht mehr genau).

Hat irgendwer von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht?

Sorry für den lange Text, bin ziemlich neben der Spur!

LG Nina

Beitrag von majleen 15.05.11 - 18:31 Uhr

Dazu kann ich dir nur gratulieren #fest#glas#herzlich#klee

Ich selbst hatte keine DR und weiss auch nicht, wie es ist, wenn man schwanger ist. Ich freue mich für dich #liebdrueck

Beitrag von saskia161181 15.05.11 - 18:33 Uhr

,

ich habe damals mit anderen Medis downreguliert und wurde auch mitten drin "einfach so" schwanger... Hatte samstags und sonntags einen positiven Test und rief dann meinen Arzt wegen der Medis an...sollte ich trotzdem bis montags weiter nehmen, in diesem frühen Stadium würde selten etwas passieren... Und was soll ich sagen- mein grösstes Wunder ist inzwischen 14 Monate alt und jetzt auch gesund...

Alles Gute für dich,

Saskia

Beitrag von cosel 15.05.11 - 20:29 Uhr

Hallo!

Ich wurde damals auch während der DR (allerdings mit Enantone) völlig überraschend spontan schwanger. Ich habs erst erfahren, als ich zwecks Vorbereitung für die 2.ICSI einen Hormonstatus machen lassen musste - war da auch schon 6.SSW.
Hab dann auch sofort Utro nehmen müssen bis zur 12.Woche. Das Ganze ist inwischen über 3 Jahre her und das Ergebnis (2,5 Jahre) liegt schlummernd in seinem Bettchen.

Ich drück dir die Daumen und wünsche dir eine schöne Schwangerschaft.
Liebe Grüße
Cosel

Beitrag von nina176 16.05.11 - 07:33 Uhr

Ich danke Euch für Eure Antworten. Ich hoffe so, dass es bei uns auch gut geht.

Bin so froh, wenn ich heut beim Arzt war und der hoffentlich sagt, dass alles in Ordnung ist.

Vielleicht bin ich ja paranoid, aber seit heute morgen sind die Brustschmerzen fast weg. Genauso wie immer vor der Mens. Ich hab schon jedesmal Angst, wenn ich auf´s Klo muss (sorry).