schwanger im Monat der Downregulierung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nina176 15.05.11 - 18:07 Uhr

Hallo,

hab schon im fortg. KIWU Forum gepostet. Jetzt ist mir eingefallen, dass das hier wohl besser hinpasst.
Hatte in diesem Zyklus mit Downr. m. Decapeptyl begonnen und auf meine Mens gewartet. Nun bin ich unerwartet schwanger (HCG 539 am Freitag), was lt. Arzt wohl eher selten vorkommt.

Morgen muss ich wieder zum Arzt und hab schreckliche Angst, dass es nicht weiter steigt bzw. ich vorher meine Mens bekomme...#zitter

Ist hier jemand bei dem es auch so war?

LG Nina

Beitrag von motmot1410 15.05.11 - 18:11 Uhr

#herzlich Glückwunsch!
Ich wurde zwar nicht im Vorzyklus schwanger, aber es gab FoKiwu-Forum immer wieder Frauen, die in dem Zyklus schwanger wurden. Völlig ohne Probleme.
Deine HCG-Wert klingt doch schon mal gut und die DR kann Deine Schwangerschaft nicht gefährden. Dein Arzt wird der vermutlich ein Gelbköperhormon und eventuell ein Östrogen-Präparat verschreiben.
Mach Dich nicht verrückt und warte einfach mal den 1.US ab. #winke

Beitrag von nina176 15.05.11 - 18:19 Uhr

Danke für Deine Aufmunterung.

Ich weis, am besten wäre es überhaupt nicht dran zu denken, weil man´s eh nicht ändern kann. Aber wahrscheinlich wissen alle hier, wie schwierig das gerade in unserem Gefühlskarusell ist.

Ich muss einfach versuchen ruhig zu bleiben und das beste hoffen...

Ich hoffe so sehr, dass ich in diesem Forum bei Euch bleiben darf.

Beitrag von nina176 15.05.11 - 18:24 Uhr

Kann ich Dich noch was fragen? Es ist bei Dir ja schon einige Wochen her, aber Du kannst Dich sicher gut dran erinnern, wie war´s bei Dir so ganz am Anfang?

Ich hab immer wieder das Gefühl meine Mens kommt (leichtes Ziehen im Bauch und unteren Rücken). Meine Brüste sind leicht empfindlich, aber lange nicht so sehr, wie´s bei mir vor der Mens immer war. Hab immer wieder mal etwas ZS, klar und flüssig. Und ich bin ständig müde. Ich weis, dass kann immer auf beides hindeuten und ist sowieso bei jedem anders, trotzdem würd´s mich interessieren.

Beitrag von motmot1410 15.05.11 - 19:44 Uhr

Hm, ich bin ja erst nach der ICSI schwanger geworden. Darum weiß ich gar nicht so genau, was noch von der Behandlung kam und was schon auf die Schwangerschaft zurück zuführen war.
Zu dem Zervix-Schleim kann ich Dir nichts sagen, da ich Utrogest benommen habe ;-)
Aber an das Mens-Ziehen und das im Rücken kenne ich noch gut. Es hat mich wahnsinnig verunsichert, weil es sich zeitweise wirklich so angefühlt hat, als würde meine Mens jeden Moment kommen. In der 7.SSW war ich deshalb sogar außerplanmäßig in der Kiwu, weil ich mir sicher war, dass das Ziehen ein schlechtes Zeichen ist. Tja, war es nicht :-)
So richtig empfindlich sind meine Brüste übrigens auch erst viel später geworden. Kurz nach dem SS-Test waren sie auch deutlich unempfindlicher, als vor der Mens.

Ich hoffe, das konnte Dir etwas helfen.

Alles Gute für Deine Schwangerschaft #klee

Beitrag von nina176 15.05.11 - 19:52 Uhr

Ja danke, das beruhigt mich etwas. Ich hoffe es sind dann gute Zeichen.

Ich wünsch Dir auch alles Gute für die baldige Entbindung!

Beitrag von melb2803 16.05.11 - 07:33 Uhr

Hallo,

ich bin letztes Jahr drei Monate downreguliert worden, um meine Endometriose nach der BS komplett auszutrocknen.....Eigentlich sollte danach noch das Myom entfernt werden....Naja, aber als ich auf meinen Zyklus gewartet habe (warte heute noch), musste ich dann auch feststellen, dass sich dort jemand eingeschlichen hat. Nun hab ich noch knapp 12 Wochen vor mir und bis jetzt ist alles gut verlaufen.
Also, schön positiv denken und sich über das Wunder freuen!

LG melb + #ei 27+4

Beitrag von moonspell 16.05.11 - 10:48 Uhr

Hallo Nina,

bei mir war das auch so mit meiner Tochter und die ist nun bereits 4,5 Jahre alt.

Du musst auf jeden Fall is Ende 3. Monat Utrogest nehmen, weil dein Körper wg. dem Decapeptyl kein Progesteron bildet.

Herzlixhen Glückwunsch

Ich wünsche dir eine schöne SS

Beitrag von nina176 16.05.11 - 16:28 Uhr

Danke Dir.

Weist Du noch wieviele Utro Du tägl. nehmen musstest?

War heute beim FA und warte nun auf das BT Ergebnis, müsste sich ja heute deutlich erhöht haben. Ruft nach Sprechstunde so um 18 Uhr an #zitter

Beim US hat man eine Fruchthülle gesehen, dürfte 4+6 entsprechen lt. Arzt. Allerdings hat er auch leicht bräunlichen ZS festgestellt, aber anscheinend so wenig, dass ich selber beim Toilettengang den nur einmal bisher ein klein wenig bemerkt hab. Er meinte, dass muss nichts bedeuten, aber in dem Stadium ist alles möglich.

Komischerweise sind meine Brustschmerzen, die ich sonst immer bis kurz vor Mens habe und auch bis gestern hatte, heute so gut wie weg und ich hab auch immer so ein Ziehen zwar kaum im Bauch, aber dafür fast ständig im unteren Rücken. Hab jedesmal Angst, wenn ich zur Toilette muss, dass der Traum vielleicht schon wieder aus sein könnte.

Wär einfach zu schön um Wahr zu sein!

LG

Beitrag von moonspell 16.05.11 - 19:36 Uhr

Hallo Nina,

Es wird bestimmt alles gut gehen. Meine Gyn sagte damals zu mir, wenn wir schon so ein kleines Wunder erleben dürfen, dann bleibt es auch und wird uns nicht wieder verlassen wollen.

Ich hatte 3x täglich 2 Utrogest vaginal genommen und war krank geschrieben damit ich mich auch wirklich schone (hatte einen sehr stressigen Job).

Bei mir war anfangs der HCG-Wert noch etwas niedrig aber da hatte sich zum Glück alle normalisiert.

Ich wünsche dir eine schöne SS #liebdrueck