Will keine Beikost essen. Bin am verzweifeln.....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von yvonne071076 15.05.11 - 18:14 Uhr

Hallo,
mein Problem steht ja schon oben......
Zur Vorgeschichte: mein Sohn hat Neurodermitis und reagiert auf ganz viele Lebensmittel. Wir haben ganz normal mit Karotte gestartet. Er bekam sofort schlimmen juckenden Ausschlag. Dann meinte die KiÄ wir sollen Kürbis nehmen, klappte auch ganz gut, hat er auch gut gegessen.

Und dann ging es los: egal was wir dazu gegeben haben, hat er reagiert, ob Kartoffel, Pastinake oder Spinat.

Jetzt meinte die KiÄ wir sollen reines Rindfleisch dazu weil er net satt wird, haben wir auch probiert, jetzt will er gar net mehr essen. Schreit sofort, wenn er den Löffel am Mund hat und beruhigt sich net mehr. Das gleiche Spiel beim Getreidebrei.....Wir haben sogar den Sauger schon aufgeschnitten und versucht ihm das ganze aus der Flasche zu geben. Fehlanzeige-schreit nur. Ich weiss so langsam net mehr was ich machen soll??? Hat jemand vielleicht Tips oder so was ähnliches erlebt???

LG Yvonne

Beitrag von muehlie 15.05.11 - 18:51 Uhr

Wenn er so absolut nicht will, würde ich es einfach bleiben lassen. Durch die Flasche füttern ist übrigens absolut nicht zu empfehlen. Die Verdauung beginnt im Mund mit den Enzymen im Speichel. Durch die Flaschenfütterung kürzt du diesen Schritt ab.

Wie wäre es denn, wenn ihr - vielleicht nach einer Pause - eurem Sohn (wie alt ist er denn überhaupt) einfach das gedünstete Gemüse, Obst etc. als Fingerfood gebt?

Beitrag von lilly7686 15.05.11 - 18:58 Uhr

Hallo!

Also erst mal würd ich jetzt mal mindestens 2 Wochen Pause einlegen. Und zwar konsequent. Gar nichts anderes als Milch geben.

Wie alt ist dein Kleiner denn?

Wenn dein Sohn groß genug ist (also mindestens 6 Monate alt), dann versuch es in frühestens zwei Wochen mal mit BLW (Baby Led Weaning). Dabei gibst du deinem Kleinen genau das, was du auch isst, nur ungewürzt und in Fingerfood-Form.
Dein Kleiner kann so komplett alleine entscheiden, ob er isst, und wenn ja, was er isst.

Er wird womöglich die ersten Tage oder gar Wochen nicht essen. Er wird vielleicht mit dem Essen spielen. Es ansehen, ertasten, zerquetschen, zerdrücken, verteilen. Er wird aber irgendwann anfangen, homöopathische Dosen zu essen.
Gib ihm dennoch seine Milch, solange er möchte und so viel er möchte.

Irgendwann wird er essen.
Aber bitte bitte bitte mach deinem Kind keinen Druck!
Ich denke, je mehr du versuchst, ihm unbedingt den Brei in den Mund zu bekommen, desto weniger wird er essen wollen.

Und Brei gehört nicht in die Flasche ;-)

Lg