Kleidertipp gesucht

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von katze-maggy 15.05.11 - 18:34 Uhr

Anlass eine goldene Hochzeit

gewünscht festliche Kleidung

meine eigene Vorstellung lange Hose mit festlicher Tunika - ich weiss aber, dass ein Kleid mehr Begeisterung wecken würde :)

ich trage Größe 46/48 - wobei meine Problemzone in der Mitte ist - soll heißen kein Gürtel oder tailliert

ich habe mir hier viele Kleidertipps angesehen - aber nichts dabei gefunden, dass ich für mich wählen würde - da es sich fast ausschließlich um Trägerkleider oder ärmellose Kleider handelt - die in meinem Alter bei meiner Figur ein Nogo sind (zumindest nach meiner Auffassung)

Beitrag von katze-maggy 15.05.11 - 21:31 Uhr

Grundsätzlich ist das dritte Kleid nicht schlecht - aber leider sind alle vier Modelle aus Polyester - nicht wirklich ein gutes Material um einen langen Abend im Hochsommer zu überstehen :)

Beitrag von hedda.gabler 15.05.11 - 21:34 Uhr

Hallo.

Polyester ist nicht mehr das Plastik wie früher ... Abendmode ist sehr oft, wenn sie nicht aus Seide ist, aus Kunstfasern.
Wenn Du nicht zum tierischen Schwitzen neigst, sehe ich da eigentlich kein Problem.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von king.with.deckchair 16.05.11 - 21:08 Uhr

#pro

Beitrag von katze-maggy 17.05.11 - 14:52 Uhr

Nun leider habe ich eine latente Tendenz zur Neurodermitis und somit gehört Polyester nicht zu den Stoffen aus denen meine Kleidung ist.

Es ist auch einfach kein hochwertiges Material und sieht leider auch heute noch oft sehr billig aus.

Beitrag von hedda.gabler 17.05.11 - 15:39 Uhr

Tja, dann kann ich Dir wohl auch nicht helfen ...

Beitrag von katze-maggy 16.05.11 - 00:44 Uhr

Hab jetzt dieses Kleid gefunden:

http://www.emilialay.de/Nach-Produkt/Kleider-4/Seite-3/Sandalette-Kleid-26839/Kleid-17587/index.html

bin mir nur nicht ganz sicher, ob es festlich genug ist.

Die Feier ist im Juli - also im Hochsommer

Beitrag von king.with.deckchair 16.05.11 - 20:55 Uhr

Ehrlich? Das Muster ist total "oll" - sowas trägt nicht mal meine fast 70jährige Schwiegermutter.

Beitrag von katze-maggy 17.05.11 - 14:34 Uhr

mmh - über Geschmack läßt sich zwar bekanntlich streiten - genau deshalb frage ich ja interessehalber hier mal nach

Nur nen billigen Polyesterfummel (ich persönlich hab schlechte Erfahrung mit MIM - den Sachen sieht mans nämlich wirlich an) finde ich persönlich nicht angebracht

Und Schwarz war jetzt nicht die Farbe meiner Wahl für ne Hochsommerfeier

Beitrag von hedda.gabler 17.05.11 - 15:41 Uhr

Ich finde es trutschig ... und ziemlich old-fashionend.

Vielleicht schaust Du doch noch mal bei http://www.bodendirect.de/
Dass könnte mit Deiner Konfektionsgröße da auch noch hinkommen, die Engländer schneidern großzügig.

Beitrag von katze-maggy 17.05.11 - 16:03 Uhr

Da lassen ja die 60er und 70er grüßen :)

Aber es sind überwiegend Etuikleider - nicht festlich genug.

Hab noch eins - aber dazu müßte ich eine Lösung finden um die Oberarme zu bedecken - Blazer finde ich zuviel aber paßt ein z.B. heller Strickbolero

http://www.emilialay.de/Nach-Produkt/Kleider-4/Seite-2/Seidenkleid-27875/Seidenkleid-17336/index.html

ich suche auf jeden Fall ein Kleid, dass sommerlich luftig ist und schon ein bißchen Schwung hat

Beitrag von hedda.gabler 17.05.11 - 17:11 Uhr

Was soll ich dazu noch sagen ...

... ich denke, meine Art von Dienstleistung und Auswahl und Du finden hier nicht mehr zusammen.

Beitrag von katze-maggy 17.05.11 - 18:01 Uhr

Schade, dass Du nicht mehr auf das gepostete Kleid eingehst - aber vermutlich ist es für Dich auch zu altbacken

In den meisten Fällen finde ich Deine Vorschläge sehr gut - zumindest als Grundanregung

Wenn Du es genau nimmst, war auch das Brautkleid von Kate altbacken - aber eben auch klassisch schön und somit viel exklusiver als alle die Versuche mit Modesensationen herauszustechen

Ich bin leider keine Modepuppe - was heißt leider eigentlich habe ich mich ja bewußt dafür entschieden nicht auf jeder Welle mitzuschwimmen :)

Manchmal paß ich in Kleidergröße 44 - trage ich zumindest bei meiner Alltagskleidung - gelegentlich steht 48 auf dem Etikett - hängt halt vom Schnitt und vom Hersteller ab

Ich bin halt der Typ, der dann lieber klassisch wählt als gerade hipp und es ist dann nicht meins

Viele der Kleider, die gerade in sind, sehe ich auf alten Familienfotos und viele derjenigen, die die Fotos heute betrachten, sagen dann "Oh Gott, wie haben wir soetwas jemals anziehen können"

Etuikleider finde ich klasse - bis Größe 40 - darüber hinaus sind halt andere Formen angesagt - zumindest sagt mir das der Blick in den Spiegel - wenn ich ein solches Kleid anprobiere

Beitrag von hedda.gabler 17.05.11 - 18:16 Uhr

Hallo.

Man kann man wir ja vieles vorwerfen, aber sicher nicht, dass meine Vorschläge im Allgemeinen hipp wären ... ich fahre schon sehr die klassische Linie (weil das der Stil ist, der vor allem bei Festivitäten angesagt ist).
Aber klassisch-elegant oder klassisch-edel muss nicht gleichbedeutend mit bieder und altbacken sein ... und Johnnie Boden kombiniert klassische Schnitte mit besonderen Mustern und edlen Materialien.

Auch bei Monsson, Mango und Zara findet man in den festlichen Kollektionen viel die Kombination aus klassischer Linie mit dem gewissen Etwas.

Die beiden Kleider, die Du hier verlinkt hast, sind alles andere als klassisch ... klassisch sind die eher edel-puristisch Linien von Armani, Jil Sander, Ralph Lauren und Chanel (bitte jetzt die Designer nicht wörtlich nehmen, ich meine nur den Stil, den findet man ja auch in anderen, günstigeren Kollektionen) oder im Freizeitbereich bei Firmen wie Burberry, Lacoste etc.

Die Kleider, die Du verlinkt hast, haben den typischen Versandhaus-Schick, den gesetztere Damen für sich auserkoren haben ... mein Mutter, die nochmals 10 Jahre älter als Du bist, würde man noch nicht einmal unter Gewaltandrohung in solche Kleider bekommen. Und sie gehört sicher nicht zu den Frauen, die auf zwanghaft jung und hipp machen. Aber sie ist schick ... im klassisch-edlen Sinne mit dem gewissen Etwas.

Gruß von der Hedda.

P.S.
Mein dicker Hintern benötigt übrigens auch gerne mal die Gr. 44 ... und gerade einige der Boden-Kleider machen eine tolle Figur.

Beitrag von katze-maggy 17.05.11 - 19:18 Uhr

Nun, wenn du richtig liest, merkst Du, dass ich Deinen Geschmack auch nicht kritisiert habe.

Ich gebe Dir recht, dass die von Dir genannten Kollektionen schöne Sachen beinhalten - allerdings nicht in meiner Größe.

Und da liegt ja auch mein aktuelles Problem - in Größe 40 würde ich eine Menge Kleider finden, die mir gefallen und dann auch gut aussehen würden.

Aber in 46 wirds dann schwierig - große Muster sind dann katastrophal - also dezent oder kaschierend - alles nicht so einfach - denn zum Guten Schluß will ich mich ja auch noch wohl und nicht verkleidet fühlen :)

Beitrag von hedda.gabler 17.05.11 - 20:32 Uhr

Hallo.

Ein Tipp noch ...

... meine Mutter (zwar klasse Beine und eine gute Taille, aber aufgrund des Alters und 4 Kindern ordentlich Bauch und Po, allerdings noch keine 46, aber nah dran) findet immer bei MANGO sowohl Business-Kleidung (Kostüme) als auch festliche Kleider.
Das kann man aber nicht online machen, man muss schon hin und ein gutes Auge haben.
Oder sie kauft viel http://www.1-2-3.fr/ und http://www.maxmara.com/it/Pagina-Iniziale (bei Max Mara weiß ich allerdings nicht, wie die bei der festlichen Mode aufgestellt sind). Beides gibt es bei Sinn & Leffers und als Shop in Shop in besseren Kaufhäusern (z.B. Galeria Kaufhof). Max Mara hat auch eigene Läden.
Ansonsten lässt sie Abendgarderobe viel schneidern.

Klassische Abendmode findest Du auch hier:
http://www.bettybarclay-veramont-gilbret.de/ (insbesondere Vera Mont) Die haben auch passende Boleros.
Das hier (gibt es zwar keinen Bolero zu, aber man könnte auch einen farblich passenden Pashmina tragen) finde ich auch in einer großen Größe nicht übel:
http://www.bettybarclay-veramont-gilbret.de/index.html?product_id=00005002

Gruß von der Hedda.

Beitrag von katze-maggy 17.05.11 - 20:54 Uhr

Das Kleid ist wirklich schön - jetzt nur noch die richtige "Oberarmlösung" :)

Pashmina trag ich sehr gerne - hab aber noch keine Lösung wie man die Arme beim Essen dann elegant verhüllt läßt

Beitrag von hedda.gabler 17.05.11 - 21:13 Uhr

Hallo.

Den Pashmina möglichst breit über die Schultern breiten (dass er also bis über die Oberarme fällt), locker vorne über Kreuz schlagen, nach hinten unten den Achsel durch und einmal umschlagen (also ein lockerer Knoten auf dem Rücken).

Ansonsten würde ich einfach nochmals in anderen Shops nach einem passenden Bolero gucken.
Du konntest zum Beispiel des Lila-Ton des Kleides wieder aufgreifen.
http://www.esprit.de
Nummer in die Suche eingeben:
O2S850 (ist nicht mehr in Deiner Größe da, aber vielleicht bekommt man den ja noch irgendwo)

http://cgi.ebay.de/Damen-Satin-Bolero-Jackchen-Kragen-Hochzeit-Braut-neu-/330498895266?pt=DE_Damen_Blusen_Tops_Shirts&var=&hash=item7dbbdc50fe
Auch in Lila und vielleicht bei einem Bolero auch 40, wenn Dein Kreuz nicht zu breit ist (man muss da ja nichts zumachen)

http://www.amazon.de/Exklusiver-Satin-Bolero-Sofort-Lieferbar/dp/B004UL9S30/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1305659428&sr=8-6
Oder hier in 42

Bei grün wird es schwieriger die richtige Farbe zu treffen, aber z.B.
http://www.amazon.de/EyeCatchClothing-kurzes-Strickj%C3%A4ckchen-Bolereo-Einheitsgr%C3%B6%C3%9Fe/dp/B004P0KBW8/ref=sr_1_12?ie=UTF8&qid=1305659481&sr=8-12

Gruß von der Hedda.

Beitrag von king.with.deckchair 17.05.11 - 21:02 Uhr

*unterschreib*

Ich trug vor ca. zwei Jahren ein knielanges lilafarbenes Leinen-Etuikleid von Zero mit kleinem 3/4-Arm-Bolero zu einer größeren Feier. In Größe 44.

Ich finde, deine Beschreibung bzgl. des Versandhausschick trifft es genau. Meine Schwiegermutter ist 69 und die würdest du in solche "Gewänder" auch nicht hineinbekommen - OK, sie ist Schneiderin und hat über 30 Jahre in einem Laden gearbeitet, der unter anderem Gerry Weber, Mexx, aber auch Bianca und Rabe führt. Also schon für "ältere Semester", aber ich bin da auch schon oft fündig geworden.

LG
Ch.

Beitrag von hedda.gabler 17.05.11 - 21:16 Uhr

Hallo.

Die Kleider der TE (vorausgesetzt sie haben mindestens halben Arm, aber vom Schnitt und Muster her) würde sich meine Oma für Feierlichkeiten kaufen ... aber die ist an die 80 ... okay, sie ist mit extrem guten Genen ausgestattet (nicht aufgetakelt, sondern in Würde gealtert, trotzdem beneidenswert jugendlich) ...

... und an meiner Oma fände ich die Modelle echt flott.

Gruß von der Hedda.