angst vor morgen-angst vor der arbeit ;-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von jennya.1987 15.05.11 - 19:06 Uhr

hallo mädels
hab so die hosen schon voll-schlafe seit paar tage schon so besch...
bin krankenschwester und jetzt ca in der 7ssw
arbeit auf eine internist.station mit ca 36 patienten-fast nur pflegefälle,chemo bestrahlungspat.-verdammt viele iso pat-wo noro, mrsa und haben
meine chefin fands total scheisse dass ich genau Jetz schwanger bin weil wir eh schon total unterbesetz sind:-(
hatte nun 2woche krankenschein,will nun morgen wieder schaffen gehn
arbeite spätschicht-sind insgesamt nur zu 3..
und hab echt angst,dass ich voll mitarbeiten muss also lagern infusionen anhängen spritzen etc muss...
bis jetzt wurde bei uns auf der station die schwangeren von ihren FA immer bv geschrieben...

Beitrag von hase06011982 15.05.11 - 19:10 Uhr

Verstehe gar nicht, wieso Du kein BV bekommst. Das kann auch der Arbeitgeber verhängen und das sollte er auch, denn das Risiko einer Infektion etc ist groß.

Ich an Deiner Stelle würde ihm das MuschuG ausdrucken und in die Hand drücken. Und dann würde ich auch keine Arbeit mehr tun, die ich nicht darf. Was soll Dir passieren???Kündigen kann er Dich nicht.

Wenn alle Stricke reißen geh zur Aufsichtsbehörde...die haben damals meinen AG angeschrieben und nochmals darauf hingewiesen. Es drohen ihm auch deftige Strafen, wenn er sich nicht an das MuschuG hält.

Beitrag von hase06011982 15.05.11 - 19:18 Uhr

http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/familie,did=30570.html

Das müssten die zuständigen Behörden Deiner Region sein. Ruf dort unbedingt an, wenn Dein AG sich querstellt

Beitrag von ida-calotta 15.05.11 - 19:10 Uhr

Hallo!

Du weißt aber schon das du grad mit Chemos und Patienten mit Chemo-Ausscheidungen nicht mehr in Kontakt kommen darfst? In erster Linie muss die deine Vorgesetzte einen geeigneten Arbeitsplatz suchen oder du gehst morgen zum FA, schilderst die Situation und fragst nach einem BV.

LG Ida

Beitrag von sunnyside24 15.05.11 - 19:12 Uhr

Ja, das frag ich mich auch gerade, warum hast du noch kein BV bekommen? Wollte dir dein FA keins ausstellen oder wieso? Ich meine das klingt nicht nach einer guten Umgebung für eine Schwangere, egal ob sie voll mitarbeiten muss oder nicht. Wenn dein FA dir keines aussprechen wollte, würde ich definitiv zu einem anderen gehen und dort nochmal darum bitten.

Beitrag von mausi1112 15.05.11 - 19:12 Uhr

Hi du!
ich kann dich verstehen. Aber kann dich deine Ärztin nicht krank schreiben. In Kindergärten usw wird man ja auch frei gestellt.
Jetzt nicht falsch verstehen, aber ich bin nicht der der sich für jede Kleinigkeit krank schreiben lässt. Nur ich glaube wenn ihr eh schlecht besetzt seid, werden die dich nicht schonen und die Ansteckungsgefahr besteht ja auch. Ich musste damals unterschreiben, dass ich bestimmte Aufgaben nicht mehr übernehme und best. Stationen nicht mehr betreten darf.
Schliesslich geht dein Kind doch vor. Sprich doch mal mit dem Arzt, oder mit deiner Chefin- egal ob ihr das jetzt grad passt.
LG und alles Gute
mausi

Beitrag von bini11 15.05.11 - 19:14 Uhr

Hallo

Und warum hast du kein BV bekommen??

Du kannst ja jetzt nicht mit MRSA Patienten usw umgehen oder dich um Pflegefälle kümmern. Das würd ich nicht machen! Denn gerade die erste Zeit sollte man ja sogut wie nix heben. Und das ist auch wichtig!!
Ich selber hatte auch in den ersten Wochen ein Hämatom und bin daher immer vorsichtig seit dem!

Und du kannst ja nix dafür das die im KH unterbesetzt sind.
Arbeitslose gibts ja wohl genug ;-)


lg bini ( 19.SSW) #winke

Beitrag von satansbraten82 15.05.11 - 19:14 Uhr

Mach keinen Scheiß lass dir ne BV geben!
Du tust deinen Patienten keinen gefallen... deinen Kollegen auch nicht und vor allem dir und deinem Kind nicht!!!

Ich weiß ist ne Überwindung aber danach fühlst dich besser und entspannter!

Beitrag von jennya.1987 15.05.11 - 19:14 Uhr

unser chef sagt wegen gesetz:
dann setzten sich in die küche und sitzen sich dort ihre zeit bis feierabend ab-das hatte er letztens zu einer schwangeren gesagt
das kann man ja gegenüber seinen kollegen ja auch nicht machen-ist einfach n sch...situation...

mein fa hat gesagt ich solls mal probieren wenn net schreibt sie mich krank oder event BV...

Beitrag von sunnyside24 15.05.11 - 19:17 Uhr

Krankschreibung bringt dich leider irgendwann zum Krankengeld und das entspricht nicht dem vollen Gehalt, ich würde daher ganz klar um ein BV bitten. Deine Chefin kann dann für Ersatz sorgen, da sie nicht dein volles Gehalt zahlen muss, soweit ich das verstanden habe. Also das mit dem Zeit absitzen ist doch für alle Beteiligten nicht auf Dauer tragbar.

Beitrag von bini11 15.05.11 - 19:20 Uhr

sorry aber wenn du dir irgendwelche Infektionen eingefangen hast, dann ist es zu spät! Damit würd ich nicht spaßen, geh nochmal zum FA oder zu einem anderen Arzt dann.

Beitrag von jennya.1987 15.05.11 - 19:23 Uhr

ja ich weiss...ist einfach alles so blöd..irgendwo denkt man schwangerschaft ist keine krankheit aber in dem beruf ja gehts bald nicht ;-(obwohl ich meinen beruf sehr liebe...
aber die liebe in meinem bauch is ja grösser
probiers ein zwei tage aus,wenn net, hab ich diese woche eh noch ein fa termin wo ich MuPa bekommen werden...

Beitrag von hase06011982 15.05.11 - 19:21 Uhr

Dann tu das. Hier geht es nicht nur um Dich, sondern auch um Dein Kind. Ist doch wurst, was andere Kollegen denken oder reden. Du hast das Gesetz nicht geschrieben und es hat ja einen Sinn diese MuSchuG...wir leben ja nicht mehr im 19. Jahrhundert

Beitrag von jennya.1987 15.05.11 - 19:24 Uhr

ich danke euch mädels für die vielen antworten

wisst ihr,ich will nicht also empfindliches weichei da stehen,aber die angst es eben da...

Beitrag von satansbraten82 15.05.11 - 19:27 Uhr

Ok... dann geh morgen ein mal hin...
danach stellst fest das es nicht geht...

Psychischer Druck von AG Kollegen usw... und gehst zum FA und sagst ihm das....
und dann bleibst zu hause... komm schon du hast ja schließlich keinen Bürojob oder so....

Beitrag von sweet-dreamy 15.05.11 - 19:44 Uhr

Ich arbeite in einer interdisziplinären Notaufnahme... und kann dich nur zu gut verstehen...
Kriege aber aktuel auch kein BV... könnte mich ja versetzen lassen sagt der Doc... aber es ist doch überall gleich, MRSA oder andre ansteckende Sachen, Lagern, Waschen usw... will auch net rumjammern, bin ja froh, dass ich nen Job habe, aber finde es traurig wie wenig Verständis auch viele Kollegen haben, auch wenn sie selber zB Mutter sind!!!

Beitrag von cala81 15.05.11 - 19:47 Uhr

Willkommen im Klub den auch ich arbeite auch in der Pflege. #winke
Darf nur noch Bürotätigkeiten ausüben und tue auch nichts anders. Ok leite ne psychiatrische Station und komme nun zu all dem Papierkram der seit Monaten auf meinem Schreibtisch stappelt. Bin in der 14 SSW mit Twins schwanger und habe mich lange davor gescheut das auf Arbeit zu sagen. Meine Chefs haben aber überraschenderweise sehr positiv reagiert. Sie rechnen auch damit, dass ich in den nächsten Wochen nen BV von meinem FA bekomme.
Ich rate dir, bestehe auf einen angemessenen Arbeitsplatz z.B.in der Aufnahme und meide jeglichen Kontakt zu Keimen. Den mit MRAS, NORO und Co ist ja nicht zu spaßen. Ach und dem netten Arzt würde ich verbal nen Einlauf verpassen ;-)

Wünsche dir viel Kraft und alles gute!!#klee

LG
Anja #herzlich+#ei+#ei (14 SSW)

Beitrag von derhimmelmusswarten 15.05.11 - 19:44 Uhr

Such dir einen anderen Arzt. Ich würde gar nicht mehr zur Arbeit gehen morgen. Viel zu gefährlich. Noro, MRSA?! Unzumutbar und meiner Meinung nach gar nicht zulässig, eine Schwangere mit so infektiösen Patienten arbeiten zu lassen. Warum hat dein FA dir kein BV gegeben? Geh notfalls zum Hausarzt und lass dich so lange krank schreiben (aber besser nicht über 6 Wochen) bis du einen Arzt gefunden hast, der dir ein BV gibt. In deinem Beruf dürfte das eigentlich nicht schwer sein. Ansonsten solltest du versuchen, an eine andere Stelle versetzt zu werden. Aber wenn deine Leitung schon so blöd ist, würde ich es gar nicht einsehen.

Beitrag von nadine-88 15.05.11 - 22:24 Uhr

hmm ich weiß sowieso nicht genau wie das alles so läuft habe bei der ersten schwangerschaft im kindergarten gearbeitet und das bis zum ende meiner schwangerschaft und nun arbeite ich im lebensmittel geschäft (kasse,laden,fleisch,wurst,köse etc...) also mädchen für alles und bin in der 22 woche schwanger.. werde auch weiterhin dort arbeiten bis es halt nicht mehr geht.. meine chefin und mitarbeiter sagen immer jetzt übernimm dich nicht etc.. aber slange mir es gut geht werde ich weiterhin meine schichten arbeiten..also ich kenne michüberhaupt nicht mit bv aus.. aber sonst rede mal mit deinem fa darüber oder hole dir von anderen fa ärzten rat ein...

Beitrag von nadine-88 15.05.11 - 22:27 Uhr

hups falsch geantwortet wollte allgemein antworten ;)