Habe ich ein RECHT drauf?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von 9x9 15.05.11 - 19:19 Uhr

Hallo,

ich habe was erfahren, was mich nicht los lässt...

Also ich und mein Mann sind seid 15 Jahren zusammen. Und vor kurzem habe ich erfahren, dass er noch vor meiner Zeit was mit Drogen zu tun hatte. All diese Jahre habe ich davon nicht gewusst, aber jetzt weiss ich nur dass es war und nichts genaues. Wenn ich die Fragen stelle möchte er darauf nicht antworten.

Hat man überhaupt ein Recht auf die Wahrheit? Obwohl das vor meiner Zeit war.

Beitrag von wartemama 15.05.11 - 19:20 Uhr

Nein.

wartemama

Beitrag von redrose123 15.05.11 - 19:22 Uhr

Was ändert es ? Würdest du Ihn dann nicht mehr so lieben? Ihn verlassen? Vieleicht erzählt er es dir von alleine mal?

Beitrag von harveypet 15.05.11 - 19:31 Uhr

Es geht dich absolut Nichts an.

Beitrag von umsche 15.05.11 - 19:38 Uhr

Selbst wenn du es hättest - würdest du ihn vor Gericht stellen wollen, um durchzusetzen, dass er dir die Wahrheit sagt? #kratz

Beitrag von harveypet 15.05.11 - 19:46 Uhr

du weißt doch....wenn ein Mann mit einer Frau zusammen ist hat er JEDES Persönlichkeitsrecht aufzugeben.

Beitrag von umsche 15.05.11 - 19:51 Uhr

Jedenfalls hätten das manche offenbar gern! #augen ;-)

Beitrag von harveypet 15.05.11 - 20:03 Uhr

Deswegen habe ich eine (meinedamalige) Frau schon mal rausgeworfen: sie wollte allen Ernstes das ich sie frage ob ich aus dem Haus (zum Auto) gehen darf.

Beitrag von umsche 15.05.11 - 20:05 Uhr

Was hattest du dir da für ein "Exemplar" geangelt? #schock Schau, trau wem oder prüfe, wer sich ewig bindet... ;-)

Beitrag von harveypet 15.05.11 - 20:06 Uhr

wir waren gerade mal 4 Monate zusammen!! Ich bin ein Mann aber kein Hampelmann.

Beitrag von umsche 15.05.11 - 20:09 Uhr

Dann hast du aber flott geheiratet?

Beitrag von harveypet 15.05.11 - 20:24 Uhr

Heirat???? FREUNDIN!! ich heirate nach dem Fiasko 1993 bis 2003 NIE wieder.

Beitrag von guppy77 15.05.11 - 20:08 Uhr

huhu

du hast kein recht auf wahrheit aber er das recht auf geheimniss. der partner kann alles wissen aber muss es nicht. wenn einer was aus seinem leben nicht preisgeben will, dann ist das so.

lg

Beitrag von ippilala 15.05.11 - 20:11 Uhr

Was genau hatte er denn mit Drogen zu tun gehabt?

Beitrag von pcp 15.05.11 - 21:28 Uhr

Das möchte sie doch selbst auch wissen! #winke

Beitrag von badguy 15.05.11 - 20:27 Uhr

Machst du Witze? Definitiv nein!

Beitrag von frotteemonster 15.05.11 - 21:23 Uhr

Badgay...

nach 15 jahren...
ja...!!!! ich finde sollte das möglich sein....


Nicht relevant für die Beziehung... !!!!!!

ABER

EHRLICHKEIT auf Nachfragen gehört dazu.

--------------------------------------------------------



Beitrag von muahaha 15.05.11 - 21:33 Uhr

>>Badgay... <<

#rofl #heul #rofl #heul #rofl
Nää, wie schön!!! Ich brech zusammen!

Beitrag von guppy77 15.05.11 - 21:44 Uhr

wenn jemand 15 jahre was verschweigt dann sicher aus gutem grund.
und wenn die partnerin nachhakt und er weiter schweigt,
dann muss sie das akzeptieren. ehrlich hin oder her.

Beitrag von pcp 15.05.11 - 20:56 Uhr

Ich würde es auch wissen wollen.

Aber Du kannst ihn schlecht dazu zwingen.

lg

Beitrag von ulmerspatz37 16.05.11 - 06:06 Uhr

Nein. Es war vor Deiner Zeit. Macht es ihn jetzt zu einem schlechteren Menschen?

Beitrag von mitti8 16.05.11 - 10:34 Uhr

Hallo,

ich finde, dass man schon darüber reden können müsste. Wenn ich soetwas herausfinden würde, würde ich schon alles wissen wollen.

Ich verstehe jedoch auch deinen Mann, irgendwie. Wenn dies seine Vergangenheit ist, wird er sich daran wahrscheinlich nicht gerne zurückerinnern.

Lg,
mitti

Beitrag von 9x9 16.05.11 - 10:53 Uhr

Danke für eure Antworten.

Die Vergangenheit macht ihn jetzt nicht zum schlechten Menschen, und würde nicht ihm deswegen Vorwürfe machen.

Was ich nicht weis macht mich nicht heiß:-D das stimmt schon.

Aber wenn man schon sooooo lange zusammen ist, finde ich man könnte schon darüber reden#winke

Beitrag von leiber so... 16.05.11 - 14:10 Uhr


Hallo!

Ein Recht darauf hast du absolut nicht.

Ich verstehe zwar nicht, warum dein Mann nicht darüber reden möchte. Sicher es ist seine Vergangenheit, aber was ist daran so schlimm, wenn man Dinge wissen möchte. Wenn man wissen möchte, was der Partner so vor einem gemacht hat.

Verstehe auch nicht, warum da immer so ein Geheimnis daraus gemacht wird. Als wäre man beim SEK gewesen. Man möchte seinem Ehepartner doch keins rein würgen, sondern mehr über sein Leben erfahren. Im übrigen auch schon vorher, man möchte doch wissne mit wehm man es zu tun hat.

Mein Partner und ich erzählen hin und wieder von früher. Was wir so gemacht haben, wie es uns ergangen ist. Im übrigen weis ich auch, das mein Mann früher mal Drogen genommen hat, er hat mir schon das eine andere davon erzählt. Geheiratet habe ich ihn trotzdem. :-)

Aber ein Recht darauf hast du nicht. Trotzdem ist es merkwürdig wenn er schweigt.
Das ist meine Meinung. ;-)

Schönen Tag noch allen...

Beitrag von lass es 16.05.11 - 15:47 Uhr

Du schläfst besser, wenn Du nicht alles weißt. Lass es dabei.

Frau neigt dazu, alles x-mal durchzukauen und zu hinterfragen. Das wiederum bringt nur Ärger.

Anders - ein Ex hat mich nach Strich und Faden nach meinem Vorleben (das war nicht wirklich bewegend) ausgefragt und es ging mir nur auf den Nerv. Es gab Streitereien um Sachen, die den nichts angingen. Ende!! Und ich bereue jedes einzelne Wort, das ich sagte. Mein Mann weiß nur was er wissen muss und ich auch. Das ist auch gut so.

  • 1
  • 2