Bin dann mal weg

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von roosje 15.05.11 - 19:47 Uhr

Durch eine Fehlmedikation nach meiner Hand-OP (saublöder Drecksarzt) musste ich heute Morgen mein Baby austreiben und wurde ausgeschabt.

In 14 Tagen wird dann die Gebärmutter entfernt wegen meines Gebärmutterhalskrebses.

Wünsche allen Schwangeren hier noch eine unkomplizierte Schwangerschaft und Geburt.

Ciao,
Roosje

Beitrag von heifra2211 15.05.11 - 19:51 Uhr

oh mann...

das tut mir total leid! drück dich mal und zünde eine #kerze für dein #sternchen an.

ganz liebe grüsse, heifra

Beitrag von samyskruemel 15.05.11 - 19:51 Uhr

juhu


oh man dann hat es dich ja gleich richtig erwischt lass dich mal #liebdrueck

versuch den kopf nicht hängen zu lassen gute besserung dir #blume

lg

Beitrag von waiting.for.an.angel 15.05.11 - 19:52 Uhr

Mach das nicht!!! Das kann man heute so gut behandeln!!!!
Bei Der schwester meiner besten Freundin wurde der Krebs WÄHREND ihrer ersten SS.festgestellt!!!! Der kleine ist kerngesund und heute 4...
Du wünscht dir doch ein Baby!!!
Und den Arzt würd ich in jedem Fall verklagen.

Fühl dich gedrückt!

Beitrag von traumkinder 15.05.11 - 19:56 Uhr

finde es sehr gut das du ihr hoffnungen machst, auch wenn ich das absolut nicht einschätzen kann #gruebel



an die schreiberin, hast du schon bei einem anderen arzt nachgefragt ob es wirklich keine hoffnungen mehr gibt????

Beitrag von waiting.for.an.angel 15.05.11 - 20:00 Uhr

Ja das kann ja wohl nicht wahr sein,aufgrund eines Ärztefehlers.
Ich hoffe.,du kannst dir weitere Meinungen einholen.
Du warst ja auch schon in der 18.woche...einen Tag ET nach mir...
ich würde durchdrehen,und dem Arzt was antun...

Sorry,habs grad in meinem Schock ganz vergessen,
natürlich eine große #kerze für dein Baby #schmoll

Beitrag von winter2010 15.05.11 - 19:55 Uhr

Hallo,

mit erschüttern lese ich gerade deine Geschichte. Es ist unvorstellbar, was dir passiert ist, auf Grund eines Ärztefehlers hast du dein Baby verloren? Und dann noch deine schlimme Erkrankung, wie kann ein Mensch so viele Schicksalsschläge nur verkraften....

Ich wünsche dir von Herzen viel Kraft für die kommende Zeit und liebe Menschen an deiner Seite die dich unterstützen. #liebdrueck

Eine #kerze für dein Sternenkind

Ganz liebe Grüße Winterfrau mit #stern chiccy und Tobias Theo 30. SSW. im Bauchi

Beitrag von radauqueen 15.05.11 - 19:58 Uhr

Mir fehlen die Worte!!

Ich wünsche Dir die Kraft die Du brauchst und lass Dich von mir #liebdrueck

Bitte lass den Kopf nicht hängen, ich Wünsch Dir alles Gute!#herzlich und eine #kerze für deinen #stern

Beitrag von zotti28 15.05.11 - 20:03 Uhr

Auch mir fehlen die Worte.

Es tut mir unheimlich leid, so viel leid aufeinmal.

Ich zünd eine #kerze für Dein #stern an und wünsch Dir alles gute und vorallem Kraft für die Zukunft.

Liebe Grüße zotti #liebdrueck

Beitrag von tagpfauenauge 15.05.11 - 20:05 Uhr

Hi,

tut mir leid, wirklich. #herzlich

Aber mal im ernst:

<<<In 14 Tagen wird dann die Gebärmutter entfernt wegen meines Gebärmutterhalskrebses.>>>

Wer sagt das? Wer hat beschlossen, daß du dir deine Gebärmutter musst entfernen lassen? Ärzte? Männliche?

Wegen Gebärmutterhalskrebs musst du doch nicht auf Kinder verzichten.
Ich glaube, du hast dich nicht wirklich informiert, sondern glaubst der "Obrigkeit im weißen Kittel"

Tut mir leid, wenn ich so hart zu dir bin, es ist schlimm genug. Das glaube ich dir. Aber du MUSST gar nichts, nur weil es dir ein Mann im weißen Kittel sagt. Du hast die Wahl.

Warum musstest du eigentlich Aurelia oder Leander abtreiben lassen?

Das habe ich nicht ganz verstanden.

vg

PS: Immer den eigenen Kopf dazuschalten - niemals etwas so hinnehmen, wie es gesagt wird.

Beitrag von roosje 15.05.11 - 22:16 Uhr

Ich habe nicht abgetrieben, das Kind war nach einem falschen Narkosemittel tot.

An meinem Gebärmutterhals ist ein mittlerweile 6cm großer Tumor, bisher gutartig, die letzte Biopsie ergab jedoch die Bösartigkeit.

Ich habe mittlerweile mit 7 verschiedenen Ärzten gesprochen, also unterstell mir nicht, dass ich mich nicht informieren würde. Ich muss mich hier echt nicht als dumm hinstellen lassen.

Beitrag von waiting.for.an.angel 15.05.11 - 22:24 Uhr

Ich würde es trotzdem nicht machen.
Es gibt chemotherapien und bestrahlungen.
Man muss auch ein bisschen kämpfen.

Meine Oma war voll Krebs und hat sich mit dem Scheiss rumgeschlagen
bis zum bitteren Ende!
Also geb dir nen Ruck,und scheiss auf sieben Ärzte!!!
Du willst doch irgendwann Mama werden!!

Beitrag von roosje 15.05.11 - 22:31 Uhr

Wer sagt, dass ich überhaupt ein Kind haben will? Mir ist vor wenigen Tagen die Hand amputiert worden, wie sollte ich da ein Kind versorgen???

Beitrag von kanojak2011 15.05.11 - 22:31 Uhr

Tote Mama wird aber einem auch nichts nutzen

Beitrag von arwen79 15.05.11 - 20:28 Uhr

Ich wünsche Dir alles, alles Gute

Beitrag von kanojak2011 15.05.11 - 22:33 Uhr

Roosje, es tut mir sehr leid, was dir widerfahren ist!!!!!
Ich hoffe, dass du deine Ruhe findest und einen Mut weier zu leben !

Von uns alles Gute

Beitrag von taechst 16.05.11 - 12:51 Uhr

Liebe Roosje,

was Dir passiert, ist zu tragisch, um die Tragweite, das Ausmaß des Leides für Irgendjemand messbar zu machen.

ich wünsche Dir alle Liebe dieser Welt.
ich wünsche Dir von Herzen, dass Du weitergehen kannst, irgendwann wieder aufrecht, dass Du irgendwann wieder die Sonne spüren kannst.
ich wünsche Dir, dass Du nicht verbitterst.
ich wünsche Dir mindestens einen Menschen, der für Dich da ist.