Finanzen ansprechen-Angst vor Reaktion

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von pleitegeier298 15.05.11 - 20:09 Uhr

Guten Abend!

seit ein paar Wochen bin ich wieder in einer Beziehung.
Grundsätzlich ist alles in bester Ordnung, bis auf eines. Die Finanzen.
Im moment bleibt alles, aber wirklich alles an mir hängen.
Ich hol ihn jeden Tag ab was im monat mit 100 Euro zu buche schlägt.
Dazu kommt noch etwas anderes was ich zahle, ich geh einkaufen und dann nimmt er sich hier und da noch was aus dem Geldbeute für Zigaretten aber legt es nicht mehr rein.
Ich hab nie ein drama draus gemacht, aber so langsam kann ich nicht mehr finanziell. Ich weiß nicht wie ich die nächsten zwei Wochen überstehen soll wenn ich ihn jeden tag abhole.

Konsequenz des ganzen ist das ich ihn nicht mehr jeden Tag abholen kann. Keine Ahnung wie er das dann aufnimmt. Er geht zwar arbeiten aber hat null übrig. Es kam noch nicht einmal was zum Tanken dazu. Nicht einen Cent. Bislang hab ich nix dazu gesagt weils mir peinlich ist.

Aber ich bin alleinerziehend, muss selber jeden Tag zur arbeit fahren meine Tochter braucht neue Klamotten, Schuhe usw...ich brauch das Geld einfach. Muss noch Raten zahlen.

Ich muss es einfach ansprechen...aber es ist mir so peinlich. Ich hab Angst das am finanziellen die Beziehung sonst kaputt geht. Kann ja nicht sein das einer so drauflegt.
Er redet immer von UNS und das alles gemeinsam ist aber sein Verhalten dazu ist total gegensätzlich!

Wie würdet ihr das anstellen?

Beitrag von umsche 15.05.11 - 20:12 Uhr

Der lässt sich von dir aushalten. IHM müsste das peinlich sein und nicht dir. Ich hätte schon längst deutliche (!!!) Worte gesprochen.

Warum lässt du dich so aussnehmen??

Beitrag von silbermond65 15.05.11 - 20:13 Uhr

Wie würdet ihr das anstellen?

Sagen wie es ist. Dir muß da gar nichts peinlich sein ,sondern ihm.
Im Grunde genommen hälst du ihn aus und das hat mit Beziehung absolut NICHTS zu tun.

Beitrag von hedda.gabler 15.05.11 - 20:15 Uhr

Hallo.

>>> seit ein paar Wochen bin ich wieder in einer Beziehung.
Grundsätzlich ist alles in bester Ordnung, bis auf eines. Die Finanzen.
Im moment bleibt alles, aber wirklich alles an mir hängen. <<<

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen ... aber bist Du bekloppt, Dich nach ein paar Wochen finanziell schon so ausbeuten zu lassen? Wie verzweifelt muss man auf der Suche nach einer Beziehung sein, wenn man sich einen Mann geradezu erkauft.

Der Typ ist ein Schmarotzer ... und sich Geld aus dem Geldbeutel zu nehmen und nicht wieder zurückzugeben, grenzt an Diebstahl.

Ich wette mit Dir, dass es nicht mehr lange mit Euch von seiner Seite aus geht, wenn Du die dringend fällige Notbremse ziehst und in finanziell nicht mehr unterstützt.
Jemand, der seinen Partner auf Augenhöhe wahrnimmt, nimmt ihn nicht so unverschämt aus. Der Typ sollte sich schämen ...

... und Du mal die rosarote Brille abnehmen.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von dore1977 15.05.11 - 20:24 Uhr

#pro Ich stimme Dir zu, niemand braucht einen Parasiten der einen "aussaugt". Benutz das Ungeziefer Spray und entferne ich ihn aus Deinem Geldbeutel !
Er soll sich gefälligst zu 50% an allen Kosten beteiligen !

LG dore

Beitrag von guppy77 15.05.11 - 20:24 Uhr

huhu

wo ist eure beziehung in ordnung ?
warum lässt du dich ausbeuten und opferst dich nach so kurzer zeit auf ?

peinlich muss dir nix sein.
sag ihm du holst ihn nicht mehr ab .. fertig aus.
und nach ein paar wochen nimmt er dein geld für zigaretten ?

au man... und du hast angst das am finanziellen alles kaputt geht. irgendwie stimmt doch jetzt bei euch schon was nicht. du hast null selbstbewusstsein und er benutzt dich und du lässt es mit dir machen. trenn dich schnellstens und bleibe lieber alleine und baue dein selbstbewusstsein auf. dann erst fange wieder eine neue beziehung an, dann passiert dir sowas auch nicht, weil du es dann garnicht so weit kommen lassen würdest !!!!

lg

Beitrag von alpenbaby711 15.05.11 - 20:47 Uhr

Wieso machst du sowas mit?
Ela

Beitrag von gh1954 15.05.11 - 20:57 Uhr

Du solltest dringend an deinem Selbstbewusstsein arbeiten. Der Typ zieht dir systematisch das Geld aus der Tasche und DIR ist es peinlich, das Thema anzusprechen.
Es gibt Menschen, die leben von solchen Partnern, nicht selten ziehen sie nicht nur Geld, sondern saugen auch die leztte Energie aus ihrem Partner.

Beitrag von gh1954 15.05.11 - 20:59 Uhr

Vergessen zu fragen:

>>>Angst vor Reaktion<<<

Vor welcher Reaktion genau hast du Angst? (Angst sollte in einer Partnerschaft keinen Raum haben.)

Beitrag von pleitegeier298 15.05.11 - 21:37 Uhr

Hallo

Danke für alle Antworten bis hierher.

Ja, wovor hab ich Angst?
Davor das er es nicht versteht. Ich hab das Gefühl er denkt er macht alles richtig. Er meinte ja auch neulich, wenn er wieder Geld hat, dann will er mir alles geben zum verwalten. Aber in den nächsten Wochen muss er noch was abzahlen und deswegen ist schlecht.
Er bedeutet mir schon jetzt soviel und ich will ihn nicht verlieren. Merk aber wie mich die ganze Situation mit dem Geld echt fertig macht.

Ich weiß das er nach dem Gespräch erstmal angenervt sein wird...

Beitrag von hebigabi 15.05.11 - 21:50 Uhr

Wenn er das nicht versteht wäre er nicht der Richtige- jedenfalls nicht für mich.

Und mein Mann geht auch nach 30 Jahren nicht selbstverständlich nicht an mein Geld und holt sich was raus.

Erklär ihm mal deine finanzielle Situation und wenn er dann nicht versteht, dass du auch vor allem noch dein Kind versorgen musst und beleidigt ist wäre er die längste Zeit meine Beziehung gewesen.

LG

Gabi

Beitrag von gh1954 15.05.11 - 21:57 Uhr

>>>Aber in den nächsten Wochen muss er noch was abzahlen und deswegen ist schlecht. <<<

Das ist aber doch nicht dein Problem. Noch seid ihr nicht lange genug zusammen, dass ihr evtl. finanziell füreinander einsteht.

Was hätte er denn gemacht, wenn er dich jetzt nicht hätte?

Der nutzt dich schamlos aus.

>>>Ja, wovor hab ich Angst?
Davor das er es nicht versteht.<<<

Wer das nicht versteht, wäre mir zu dumm oder zu dreist.

Beitrag von frischerduft 15.05.11 - 21:45 Uhr

Hallo,

wieso ist dir irgend etwas peinlich??

Du solltest deine finanzillen Probleme ganz offen ansprechen. Schließlich bist du allein erziehend und hast noch für ein? Kind zu sorgen.

Er nimmt dir echt Geld aus dem Portmonee für Zigaretten??
Fragt er nicht mal, ob er sich irgendwie finanziell beteiligen soll?

Ganz ehrlich. Ein guter Freund meines Ex meinte einmal, dass man allein erziehende Frauen so herrlich an der Nase herum führen und verarschen kann, weil sie einfach froh sind, wieder irgend jemanden gefunden zu haben...

Lass dir das mal durch den Kopf gehen und interpretiere das Verhalten deines neuen "Freundes". M. E. müsste dir ein Licht aufgehen. Die Schlussfolgerungen, was dein Verhalten ihm gegenüber angehet, musst du aber selbst ziehen.

Wenn er möchte , dass du ihn abholst und verköstigst, muss er sich angemessen beteiligen. Alles andere ist Ausnutzen und das weißt du.

Alles Gute

Nici

Beitrag von mama-sein-ist-toll 15.05.11 - 22:23 Uhr

In den ersten Wochen einer Beziehung sollte es getrennte Kasse geben.

Wenn es ein gemeinsames Leben gibt mit Wohnung und entsprechenden gemeinsamen Fixkosten, könnte man ein Gemeinschaftskonto einrichten, von dem soclche Ausgaben abgehen. Dann kann man sich zusammen setzen und brechnen, was man gemeinsam braucht und jeder entsprechend seiner Verhältnisse einzahlen. Alles andere, was persönliche Ausgaben betrifft, sollte jeder alleine bestreiten.

Wenn Du ihn abholen musst, dann mit seinem Auto und seinem Benzin oder er muss bei Dir entsprechend nachtanken.

Beitrag von nyiri 16.05.11 - 04:44 Uhr

Da habe ich klare Prinzipien.

Solange ich mit jemandem keinen gemeinsamen Haushalt führe, hat er an meinem Geldbeutel nichts zu suchen und es gibt auch getrennte Kassen. Gemeinsame Aktivitäten (Weggehen, Restaurantbesuche, etc.) finden ja sicher häufiger statt und da wechselt man sich mit dem Bezahlen ab, damit sich das einigermaßen die Waage hält. Schließlich hast Du mit Deiner Tochter einen eigenen Hausstand der gewisse Fixkosten verursacht, die gedeckt sein wollen.

Es kann auch nicht angehen, dass Du diesen Schmarotzer täglich abholst und er noch nicht mal auf die Idee kommt, Dir in Form von Benzingeld wenigstens hin und wieder entgegenkommt. Bei den heutigen Benzinpreisen hat das kaum noch was mit Gefälligkeit zu tun. Ja und sich an Deinem Geldbeutel gütlich tun und dann nicht mal das fehlende Geld wieder zurücklegen, schlägt dem Fass echt den Boden aus.

Der melkt Dich ja wie eine Milchkuh. Da würde ich ganz schnell 'nen Riegel vorschieben. Du malst Dir die Geldscheine ja nicht selbst, nicht wahr? Entweder bezahlt er seine Kippen selbst oder er sucht sich eine andere Weihnachtsgans, die er ausnehmen kann.

Du hast Angst vor seiner Reaktion, weil's Dir peinlich ist, dass Du ihn nicht länger mitfinanzieren kannst? Mädel, der Typ nutzt Dich gnadenlos aus, genau weil Du nichts sagst. Setz' dem Treiben ein Ende und investier' Dein Geld lieber in Deine Tochter und Dein eigenes Leben.

Beitrag von wasserdrachen 16.05.11 - 08:22 Uhr

Ohne Beschönigung:

Dieser Schmarotzer sucht wen den er ausnehmen kann.

Und er hat ja nun DICH gefunden.

Sich auch noch Geld aus deinem Geldbeutel zu nehmen ist ja wohl das Letzte!

Schieß ihn ab. Und zwar schnell.
Und gib DEIN Geld für dich und dein Kind aus.
Und wenn sein Geld nicht reicht soll er sich nen Nebenjob suchen und nicht bei dir schmarotzen.


Wasserdrachen



Beitrag von elofant 16.05.11 - 08:30 Uhr

In meinen Augen ist an der Beziehung nix in Ordnung!
Wenn er Dir systematisch das Geld aus der Tasche zieht...

Mein Mann und ich sind dieses Jahr 12Jahre zusammen (davon 7 verheiratet). Ich gehe nicht ungefragt an seinen Geldbeutel und er auch nicht an meinen. Seine Zigaretten kauft er selbst etc. Wir haben auch kein gemeinsames Konto. Sicher eine gemeinsame Kasse für Miete, Telefon etc.

Ich würde das Thema schnellstmöglich direkt angehen. Wenn die Beziehung kaputt geht deswegen, war es sie wohl auch nicht wert.

Beitrag von coppeliaa 16.05.11 - 10:03 Uhr


"Ich hab Angst das am finanziellen die Beziehung sonst kaputt geht."

ganz ehrlich: entweder geht diese beziehung möglichst bald kaputt - oder du gehst finaziell kaputt. was ist dir lieber?

"Er redet immer von UNS und das alles gemeinsam ist aber sein Verhalten dazu ist total gegensätzlich!"
der redet von "uns" und meint aber "mein".

lass in deiner geldtasche nur noch ein paar münzen drinnen. verbiete ihm ausdrücklich an deine börse zu gehen. stell die abholerei ein.

lg

co

ps: manavgat, wo bleibst du? hier passt (leider wieder einmal) dein so-blöd-dass-es-brummt spruch.

Beitrag von mitti8 16.05.11 - 10:42 Uhr

Hallo,

ich finde ihn sehr sehr unverschämt und respektlos. Dir sollte das nicht peinlich sein. Er lässt sich von dir aushalten und das ist bequem für ihn. Bitte schau auf dich und deine Kinder und lass ihn gehen, auch wenns schwerfällt.

Lg,
mitti

Beitrag von litalia 16.05.11 - 12:19 Uhr

DIR ist das peinlich?

sorry, ER sollte sich doch wohl eher in grund und boden schämen!

so einen schmarotzer würde ich nicht durchfüttern und erst recht keine beziehung mit so einem mann eingehen! denk an dein kind. DU nimmst ihm/ihr die butter vom brot....für deinen schmarotzenden freund

Beitrag von manavgat 16.05.11 - 12:52 Uhr

Liebes Mädel, Du nimmst für einen Kerl Deinen Kindern die Butter vom Brot. Und das alles nur, weil Du den Mund nicht aufkriegst?

Kann nicht sein, oder?

Gruß

Manavgat