15 Monate und noch immer kein Wort?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ronjaleonie 15.05.11 - 20:49 Uhr

Hallo!

Grundsätzlich bin ich echt entspannt, aber so langsam könnte doch mal ein Mama oder Papa kommen...

Ronja versteht alles was man ihr sagt und ihr Gehör wurde nachgeschaut, alles ok.

Aber ich finde es langsam schon echt spät..., zumal unsere Maus auch so langsam echt ungeduldig wird, sich mitteilen will, durch brummen, schreien, ..., und wehe ich weiss nicht gleich was sie will.

Gibt es noch mehr Mäuse die so spät noch nix sagen?

LG
Nicole

Beitrag von romance 15.05.11 - 20:57 Uhr

Huhu,

ihr Wortschatz heißt. Guckda oder Guck. Bye Bye (hat amerik. Spielzeug), Mama oder Papa. Aber meistens Mamapapamama. Achwas oder sie sagte gestern baby, das war nicht mal kauderwelsch.

Aber viel spricht sie nicht. Sie zeigt und brummt oder weint, wie bei dir. Aber sie hat auch viel damit zu tun, das sie gerade lernt. Ihre socken anzuziehen oder zu klettern, zu klatschen udn zu tanzen.

Die Kleine von meiner Freundin, die konnte schon richtig viel sagen in dem Alter.

LG Netti

Beitrag von celina294 15.05.11 - 20:57 Uhr

Hallo,
ich kann dich gut verstehen,meine Maus ist 20Monate außer ein Papapa und seid 2Tagen Allo für Hallo sagt sie auch noch nichts. Hören und verstehen tut sie.
Mache mir so langsam auch meine Gedanken. Sonst ist sie aber fit.
Liebe Grüße

Beitrag von nini00 15.05.11 - 20:57 Uhr

Huhu

Das mit dem sich mitteilen wollen kenn ich, dass macht meine tochter jetzt auch oft ... Und dann muss man raus finden was sie meint:-D #schwitz
Aber zum wegen sprechen kann ich eigentlich nicht mäckern , si esagt mama/Papa schon seit Monaten und sonst Baby , Oma ,hallo , pipi ...
Und jetzt sind länger schon keine wörter mehr gekommen und warte immer gespannt wie es weiter geht.
Jeder hat sein Thempo #herzlich Kenne noch kinder die erst viel später gesprochen haben ....

Lg , Nini + Maus 16,5 Mon

Beitrag von 10petra 15.05.11 - 20:58 Uhr

Hallo,
unser Sohn ist auch 15 Monate und sagt auch noch nichts. Ausser dass ich glaube, dass er momentan versucht "nein" zu sagen, aber richtig eindeutig ist das nicht.
Mach Dir keine Gedanken! Wenn sie gut hört, ist alles im grünen Bereich.
Ich kenne einige Kinder in dem Alter und manche sprechen jetzt ca. 5-10 Wörter und manche noch nichts.
Viele Grüße

Beitrag von cathrin84 15.05.11 - 21:00 Uhr

Hallo,

ich finde 15 Monate überhaupt nicht spät.

Mein Kleiner ist jetzt 17 Monate alt und seit ca. 2 Wochen kommen immer mehr deutliche und auch undeutliche Wörter aus ihm raus.
Das kam von heute auf morgen. Mama und Papa sagt er auch erst seit ca. einer Woche, dafür aber jetzt den lieben langen Tag;-)

Davor hat er auch immer nur "nein" gesagt. Mehr konnte er nicht.

Hab mir auch ehrlich gesagt darum keine Sorgen gemacht#kratz

Irgendwann hat es bei ihm wohl klick gemacht und es sprudelt jetzt nur so aus ihm raus.

Bleib ruhig, das kommt schon noch!:-)

LG,

Cathrin

Beitrag von schnucki025 15.05.11 - 21:06 Uhr

#winke

also meine Tochter ist jetzt 16 Monate alt und sie kann selten Mama oder Papa sagen, bei beiden ruft sie immer "Dada"

Wenn die irgendwas haben will schreit sie immer #verliebt und wir müssen immer raten was es ist #rofl

Ansonsten sind das die gängigen Wörter die sie zur Zeit sagt.

Ente (gag gag)
Hund (wau wau)
Auge (age)
Nase ( nnn)
Oma (nnnn a )
Hatchie ( Hatsch)
Socke
Fisch
Danke ( dange)

sont kann sie auch alles frei stehen - am Tisch entlang laufen - auf´s Sofa klettern aber mit laufen hat sie es noch nicht.


LG Schnucki

Beitrag von lienschi 15.05.11 - 21:12 Uhr

huhu,

mein Zwerg (19 Monate) blabbert zwar den ganzen Tag...
da ist aber nicht viel verständliches dabei.

Seit einige Tagen gibt´s jetzt mal ein halbwegs gezieltes "Baba" zum Papa und "Nei", wenn er was nicht will... aber das war´s dann auch schon.

Sorgen mach ich mir deswegen aber nicht.
Er wird schon irgendwann merken, dass es viel einfacher ist, wenn man sich mit Wörtern verständigen kann.

lg, Caro

Beitrag von alkesh 15.05.11 - 21:23 Uhr

Mein Zwerg ist 19 Monate und sein erstes Wort war Katze (Datze) mit ca. 11 Monaten danach kam Mama und dann gaaaanz lange nix. In der "wortlosen" Zeit hat er motorisch wahnsinnige Fortschritte gemacht, nun konzentriert er sich wieder auf's schnacken.

Papa
Hallo
Auto
Brot
Nein
Ona (damit ist entweder der Nachbarshund Fiona gemeint oder ein Mädl aus seiner Krippe die Mona heißt)
Alle (leer)
Da
Mehr
Dit da (Das da)

Ich würde mir kein Kopp machen, der Neffe meines Mannes fing auch erst mit gut 2 Jahren das Sprechen an, andere Kinder fangen dafür direkt mit ganzen Sätzen an, etc.

LG

Beitrag von schwilis1 15.05.11 - 22:13 Uhr

Mein Sohn ist 19 Monate. von alleien sagt er auch nur Mama, Baba, Nein... aber anchsprechen tut er viel

hund (aff aff er bellt hunde an)
katze (mau)
Fisch und tisch ist beides isch
scheiße (da ist mir was runtergefallen und ich so richtig laut und genervt scheiße... und junior sofort seische )
hallo sagt er seit heute
eule macht uuuuuu
kuh macht mmmmmmmmmm

aber so richtig sprechen tut er nicht... außer nachsprechen eben.
Dafür klettert er leitern auf dem spielplatz hoch, klettert in seinen hochstuhl der kein triptrap ist, zieht sich socken an, und t shirt und schuhe...
er versteht alles und zeigt genau welches tier man gerade sagt, oder wo irgnedwas auf dem bild ist...

ich denke auch oft.. junior sprich doch endlich... aber hey wir haben gerade erst unseren 1. BAckenzahn bekommen... gut ding will weile haben :D

Beitrag von anarchie 16.05.11 - 10:10 Uhr

Huhu!

Mein Jüngster ist 20 Monate...sein Wortaxhatz besteht aus

mama
papa(eher selten)
Lela(und Hund Lena)
muh(macht die Kuh;-))
einem wiehern(wies Pferd halt)
da


das wars.

macht mir aber keine Sorgen.
Er hört gut, versteht alles.
Ist eben so.

Mein bruder sagte übrigesn 2 jahre lang nichts ausser "Mama" und "da"...er ist jetzt 21 und studiert;-)

lg

melanie mit 4 kids

Beitrag von qayw 16.05.11 - 14:19 Uhr

Hallo,

hm, ich mache mir auch immer Gedanken, wenn meine Kinder bei etwas spät dran sind, aber wenn bei Deiner Tochter das Gehör in Ordnung ist, und sie Dich versteht, kann es eigentlich nicht mehr lange dauern, bis die ersten Worte kommen. Manche Kinder sammeln erstmal.
Die Tante meines Mannes hat übrigens über 2 Jahre lang überhaupt nichts gesagt. Sie wurde schon für stumm gehalten. Jetzt sie sie Rektorin einer Grundschule. ;-)

unser Sohn ist 17 Monate alt und sagt:

Mama
Papa (selten)
Mmma (Oma)
tick-tack (Uhr)
Tsüs (Tschüs)
Hallo
möchte (aber nur, wenn man sich hartnäckig weigert, ihm das Gewünschte zu geben ;-))

Zu seiner Schwester sagt er Ada (Sie heißt Merle.). Außerdem kann er wiehern.
Ansonsten gibt es eine ganze Reihe Wörter, die er mal konnte, aber nicht mehr sagt oder einmal und nie wieder sagte. Das waren: Tasse, Teller, Tier, Tür, Auto, Kühe, Kette, Käse, Sch (für Fisch) und Dil (für Krokokil). Was das soll, weiß ich auch nicht. #kratz

LG
Heike

Beitrag von crazj 17.05.11 - 13:36 Uhr

Hallo!

Mach die keine Sorgen! Das ist gar kein Problem! Du sagst ja selber, dass sie unglaublich viel versteht. Und das ist doch schon mal ein ganz entscheidendes Zeichen. Wahrscheinlich "sammelt" sie einfach noch weiter ihr Vokabular!
Der Spracherwerb läuft da ja bei allen Kinder völlig unterschiedlich ab.

Meine Lütte (20 Monate) quatscht uns schon seit einiger Zeit in Grund und Boden und spricht häufig auch schon in ganzen - natürlich kurzen - Sätzen. Sie hat aber auch schon ganz früh angefangen und versucht uns zu imitieren.

Viele andere Kinder sammeln, wie gesagt, aber lieber erst einmal bis sie ein gewisses Vokabular zusammen haben und fangen dann evtl. direkt in größerem Umfang an zu sprechen. Kenne sogar jemanden der erst mit 2,5-3 Jahren angefangen hat, dann aber wirklich direkt in ganzen Sätzen.

LG aus Kiel!