Heute ET+6 -- Einleitungstermin bei ET+10 - meint ihr Sie kommt noch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamilein2011 15.05.11 - 20:50 Uhr

Hallooo. Eigentlich sollte bei mir ja am Samstag bei ET+5 eingeleitet werden.
Da allerdings alles in Ordnung ist und es der Kleinen bestens geht,
wurde der Termin nun auf Donnerstag (ET+10) verschoben.
Dann wird allerdings 100% eingeleitet.

Ich hoffe soooo sehr darauf, das sich die Kleine noch alleine auf ihren Weg macht - aber irgendwie glaube ich es selber nicht mehr :-(

Sie war ausgerechnet für am 09.05 - aber ich habe wirklich keinerlei
Wehen bis jetzt oder sonstige Anzeichen, das es los gehen könnte!
Ich müsste ja wenigstens "irgendwas" merken oder? Aber nix!!!!

Wie schaut es bei Euch aus?
War von Euch jemand auch schonmal so weit über dem Termin
und das Baby kam wirklich noch in der "Wartezeit"?

Beitrag von mike-marie 15.05.11 - 20:54 Uhr

Hast du ne Hebamme? Die haben oft noch sanfte Tricks um die kleinen rauszulocken.

Aber rein theorethisch könnte es jeden Moment los gehen.

Lg

Beitrag von mamilein2011 15.05.11 - 21:03 Uhr

Nein, eine Hebamme habe ich nicht.
Allerdings möchte ich auch nicht mit irgendwelchen "Mittelchen" nachhelfen.
Ich habe nichts dagegen wenn das andere schwangere Frauen machen,
aber ich halte von irgendwelchen "Wehenmittelchen" zum trinken etc. nichts!!

Klar, z.B. heiß baden - spazieren gehen und Treppen steigen habe ich
auch schon hinter mir, aber wirklich gebracht hat es leider nichts.
Irgendwie fühle ich mich danach nicht anders als davor ;-)

Beitrag von mike-marie 15.05.11 - 21:12 Uhr

Du nimmst dann also lieber die volle Medikamentendosis an ET+10, na dann......

Beitrag von mamilein2011 15.05.11 - 21:29 Uhr

Bei der Einleitung wird ja auch erstmal klein eingefangen!
Nelkentampons, Gel, Tabletten und wenn dann nichts passiert kommt
ja erst der Wehentropf. Daher finde ich schon, das es langsam gesteigert wird! Wobei ich trotzdem nicht viel von halte. Allerdings "muss" das
Baby ja irgendwann mal raus. Wobei ich immer noch darauf hoffe,
das es eben der "natürliche" Weg ist und nicht solch ein nachgeholfener Weg!
Bis Donnerstag sind es zum Glück ja noch 4 Tage!

Ich bin einfach der Auffassung das irgendwelche "Wehenmittelchen"
eben auch nur ihren Zweck erfüllen, wenn das Kind soweit ist
und das eben mittlerweile einfach viel zu viel damit rumgemogelt wird!
Wenn ich hier teilweise lese das dann einfach von der Hebamme die
Blase gesprengt wird und das ohne Grund vor dem ET - einfach damit es
"schneller" geht, finde ich es unverantwortlich und gefährlich!

Aber wie geschrieben verurteile ich deswegen niemanden der schwanger ist.
Jeder muss ja für sich wissen was er machen lässt und was nicht und was für sich und dem Bauchbewohner okay ist. Aber für mich wäre es eben nichts!

Beitrag von mike-marie 15.05.11 - 22:10 Uhr

Nunja es geht hier ja nicht um andere sondern um dich oder? Ich hab ne Einleitung mit Medikamenten hinter mir und es ist wirklich kein spaß.

Hätte ich damals die Wahl gehabt hätte ich es lieber mit Wehencocktail, Akkupunktur oder ähnlichem versucht (kontrolliert mit Hebamme)

Das ist wesentlich sanfter als mit hammer Medikamenten das kind raus zu prügeln.

Du schreibst das die "wehenmittelchen" nur was bringen wenn das Baby soweit ist, das stimmt ABER von den Medikamenten von denen du redest, die holen das Baby auch raus wenn es noch nicht soweit ist.

Wie gesagt ICH würde der natur lieber etwas auf die sprünge helfen.

Beitrag von tanni26 15.05.11 - 21:38 Uhr

Hallo,

das könnt jetzt auch meine Story gewesen sein. Bei meinerr 1.SS wurde auch bei ET+13 eingeleitet. Ich hab bis dahin gehofft, dass sich mein Kleiner noch auf den Weg macht, aber leider ging da nix.

Er kam bei ET+14 zur Welt und war aber schon übertragen. Denn er hatte keinerlei Käseschmiere mehr und die Haut war schon sehr angegriffen dadurch.

'Aber es war alles in Bester Ordnung, wollte halt nicht raus ;-)

Drück dir die Daumen, dass es von selber losgeht, denn die Einleitung war auch nicht der Hit.

Lg Tanja

Beitrag von katinka80 16.05.11 - 20:01 Uhr

Hallo mamilein,

kann dir ein bisschen Mut machen. Ich hatte am 5.5 ET und bei mir sollte auch nach 10 Tagen eingeleitet werden. Bei ET +8 hat die kleine sich dann auf den Weg gemacht.

Lg Katinka