Würdet ihr das machen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von dietomatensosse 15.05.11 - 21:06 Uhr

Hallo,
wir haben uns ein Haus angesehen und uns verliebt,knapp 1000 euro warm im Monat. Der Vermieter möchte dasa bis morgen wissen.
Nun sind wir am hin und her rechnen.Ausgaben haben wir genug #schein
Ich habe nur den schlechtesten Monat gerechnet,da hätten wir dann "nur" ca 600-700 euro im Monat für essen und tanken,oder mal Medis etc. Fixkosten abgezogen.

Ach so,wir haben 2 kleine Kinder, 3 j. und 6 mo.

Ich würde ja so gerne zu sagen,aber klappt das auch? Wir müssten sicher etwas einsparen,weniger kaufen oder essen bestellen#hicks

Bin mir unsicher.
Was denkt ihr?
Was ist wenn ich mal nicht arbeiten gehen kann? (400euro Job)
Oder oder oder.


Lg

Beitrag von zwiebelchen1977 15.05.11 - 21:18 Uhr

Hallo

Habt ihr dann Einnahmen von ca 1700 Euro mit deinem Job und Kindergeld?

Dann würde ich es lassen. Ihr müsst ja auch noch was sparen. Und Strom wird in den Nk denke ich nicht mit drin sein. Ebenso Telefon, Internet, Hausrat, und Priv. Haftplifcht.

Finde 700 Euro für 4 Personen zu wenig.

Bianca

Beitrag von dietomatensosse 15.05.11 - 21:23 Uhr

Hallo,

Einnahmen haben wir um die 3000 euro. Nebenkosten,wie Heizkosten und Strom haben wir zu den 1000 gerechnet. telefon etc ist auch alles abgezogen.

Beitrag von zwiebelchen1977 15.05.11 - 21:26 Uhr

Hallo

Wäre dann nicht bauen/kaufen eine Option?

Kommt natürlich darauf an, wo ihr wohnt.

Verstehe nur nicht, wenn ihr 3000 an einnahmen habt und das Haus hat 1000 Euro, das dann nur 600 über sind?

Bianca

Beitrag von dietomatensosse 15.05.11 - 21:30 Uhr

Joa wir haben 2 noch nicht bezahlte autos und einiges zu bezahlen,wie telefon,versicherung,Pille,Kontaklinsen und sowas. Die 700 euro sind nur alle 6 Monate. Sonst haben wir um die 1000 euro im Monat.

Beitrag von zwiebelchen1977 15.05.11 - 21:33 Uhr

Hallo

Ich dachte, Telefon ist schon abgezogen? Hast du so geschrieben?

Naja. Es kommt noch auf eure Ansprüche an. Was ist mit Kindergartenkosten?

Was muss von den 1000 Euro bezahöt werden?

Beitrag von dietomatensosse 15.05.11 - 21:35 Uhr

Vielleicht habe ich mich nicht richtig ausgedrückt.Die 700 bzw die 1000 Euro sind das,was übrig bleibt,wenn ich Miete,Strom,Kiga,Telefon etc abgezogen habe.
Das ist dann zum Essen kaufen und Tanken.

Beitrag von zwiebelchen1977 15.05.11 - 21:40 Uhr

Aha. Ok. Wie gesagt, wenn ihr gut haushalten könnt, könnte das klappen.

Bianca

Beitrag von dietomatensosse 15.05.11 - 21:44 Uhr

Müsste doch,oder?
Wenn ich bedenke,das einige "nur" 300 euro zum leben haben....
Andere schaffen das doch auch.

Aber vielleicht habe ich ja auch einfach nur angst nicht mehr soviel ausgeben zu können.Immerhin sind das 350 euro mehr als unsere jetztige Whg.

Beitrag von bifi-wurst72 16.05.11 - 00:35 Uhr

Man sagt, 1/3 des Einkommens darf die Miete ruhig einnehmen (sogar etwas mehr). Wenn ihr also 3000€ habt, dann kommt es doch total gut hin. Also ich würde sagen, das kann gut funktionieren. Und wir leben mit 4 Personen von 300€ im monat (allerdings nur für Essen. ohne tanken - muß aber sagen, wir können sehr sparsam leben, brauchen nicht jeden tag fleisch auf dem teller).

Beitrag von bruchetta 16.05.11 - 11:35 Uhr

Wenn Ihr Einnahmen von € 3000,-- habt und das Haus kostet € 1000,-- warm, dann habt Ihr ja noch € 2000,-- über für Autos, Lebensunterhalt usw.

Das sollte doch hinhauen!

Beitrag von windsbraut69 16.05.11 - 13:52 Uhr

Aber nicht, wenn ein Großteil der 2000 für Kredite und andere Kosten draufgeht und kaum was für Lebensunterhalt übrig bleibt.

LG

Beitrag von farfalla.bionda 16.05.11 - 15:00 Uhr

Hui, ich persönlich, also wir... wären da zu geizig #schein Rein vom Geld her könnten wir uns sowas auch leisten, aber wir sparen die Differenz lieber :-D

Für 1000€ kann man auch einen Kredit abbezahlen (wenn man vorher genug Eigenkapital hat) und dann gehört einem das Haus für immer!
Also warum das Geld einem Fremden in den Rachen stopfen?

Wenn ihr nun dort einzieht hat es sich ja mit dem Sparen erledigt ;-) 600-700€ sind nun nicht so sehr viel - was ist zB mit Urlaub?

Ist nur meine persönliche Ansicht, denn diese Entscheidung müsst ihr fällen, nur würde ich es abwägen, und zwar ganz genau!

LG