Frage zu frechem Beiserchen :-(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bienja 15.05.11 - 21:31 Uhr

halli hallo

unser kleiner Junge ist nun 12 Monate alt und wird seit ca 3 wochen öfters ziehml wutig.... kreischt dann will nicht mehr laufen oder stehen will sich hinschmeißen usw... und wenn er richtig bockt nimmt er meine Hand und will beißen!!! DAS gibts bei uns halt nicht... aber was macht man da man will ihn ja keinen klapps geben! und nicht "hauen"! ich schimpfe dann schon aber er machts immer wieder - richtig aus WUT er zittert vor wut da richtig und will beißen!
ich rede dann ruhig mit ihm und versuch ihn davon abzulenken und verständnisvoll zu sein .... er muss ja auch lernen sich als mensch mit emotionen kennen zu lernen.. aber beißen gibts NICHT!

wie macht ihr das in solchen situationen?
er versteht ja auch net wenn ich zB ich bestrafe ihn irgendwie.... da is er noch zu klein denk ich.

schreibt mal was ihr so macht... #schwitz
lg Bienja mit Lian#augen

Beitrag von elaleinchen 15.05.11 - 21:46 Uhr

Laut NEIN sagen.

Wenn alles nicht hilft, aus der Situation rausgehen, sprich: Kind eben ausbocken lassen. Aufstehen, aus dem raum gehen und einen kurzen moment warten.

Würde ich jetzt so vorschlagen. Bei uns hilft das eigendlich. #schwitz

Beitrag von yanlina 16.05.11 - 06:41 Uhr

Tja, dachte erst wir haben dasselbe Problem, aber mein Kleiner beisst nicht aus Wut, sondern einfach so. Keine Ahnung warum er es tut, aber es passiert einfach so aus heiterem Himmel aber soooooooooooooo feste, wir haben häufig kleine Blutergüsse. Er beisst leider auch oft, so ca. 10 mal am Tag. Nicht immer gleich feste aber so, dass es weh tut.

Wir zeigen ihm dann, wie traurig uns dass macht und schluchzen auch mal. Manchmal reagiere ich total wütend und schimpfe wie wild: meistens lacht er dann.

Also, kurz um: bis jetzt hat keine Methode (nett aber bestimmt und ernst erklären, wütend schimpfen, ignorieren) geholfen.

Hoffe es kommen noch hilfreiche Ideen. Wir sind nämlich am verzweifeln.