welcher Name...den nun?!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von anndee 16.05.11 - 08:21 Uhr

haben jetzt zwei namen in der engeren Auswahl....Lio oder Tiago....
hm aber kann mich nicht richtig entscheiden....unser 1.Sohn heisst Leon....
welcher würde den euch besser gefallen?

Beitrag von katti2383 16.05.11 - 08:31 Uhr

Also ich finde Lio und Leon zu ähnlich und würde deshlab Tiago nehmen.

lg kathrin

Beitrag von majleen 16.05.11 - 08:39 Uhr

Lio finde ich zu Leon auch viel zu ähnlich. Tiago würde ich nur mit passendem Nachnamen, oder portugiesischen/ spanischen/ brasilianischen Wurzeln nehmen. Ich meine Tiago Huber klingt irgendwie nicht so toll.

Beitrag von anndee 16.05.11 - 08:45 Uhr

ich habe einen italiensichen Nachnamen....aber fals wir mal heiraten, werde ich den wohl abgeben müssen und die Kinder auch:-(

Beitrag von majleen 16.05.11 - 08:47 Uhr

Abgeben müssen gibt es nicht. Es gibt genauso Familien, wo die Mama und der Papa andere Nachnamen, oder die Mama einen Doppelnamen hat und dann könnten deine Kinder auch deinen Namen behalten. Da müsst ihr euch eben absprechen. Aber wie schon gesagt, ich finde Tiago Hubermeierschmidt Sicht so prickelnd, aber mit italenischen Wurzeln ok.

Beitrag von coronacora 16.05.11 - 08:55 Uhr

Das stimmt leider so nicht! Wenn sie Italienerin ist, MUSS das italienische Namensrecht angewandt werden, denn Italien besteht darauf. Und im italienischen Namensrecht behält jeder seinen Nachnamen, da gibt es keine Wahlmöglichkeit. Das heißt:

Frau MUSS ihren Nachnamen behalten.
Mann MUSS seinen Nachnamen behalten.
Kinder MÜSSEN nach dem Vater benannt werden.

Beitrag von majleen 16.05.11 - 08:58 Uhr

Ah, ok. Auch wenn sie in D wohnt? Ich weiß nur, wie es im Portugisischen ist. Da kann man hier in D entweder nach deutschem Recht (ich bin die deutsche) oder nach portugiesischem Recht heiraten und seine Namen aussuchen.

Beitrag von coronacora 16.05.11 - 10:01 Uhr

Ja, normalerweise kann man sich aussuchen, welches Namensrecht man anwenden möchte. Aber Italien duldet das nicht. Es muss das italienische Namensrecht angewandt werden, egal, wo du lebst. Basta ;-).

Ich kenne einige Italienerinnen, die hier in Deutschland unter dem Familiennamen ihres Mannes leben und unterschreiben. Doch in deren Pässe steht immer ihr Mädchenname. Daran können sie auch nichts ändern. Sie haben also hier in Deutschland einen Künstlernamen sozusagen ;-).

In Italien heißt es also nicht

"Luise Müller, geb. Meier"

sondern

"Luise Meier, verheiratete Müller".

Beitrag von coronacora 16.05.11 - 08:47 Uhr

Ich würde auch eher Tiago wählen. Leon und Lio sind zu ähnlich. Bei meinen Kindern verspreche ich mich sehr oft, obwohl die Namen gar nicht ähnlich sind und sie nicht einmal das selbe Geschlecht haben ;-).

Beitrag von nikon3000 16.05.11 - 09:16 Uhr

TIAGO!!

Beitrag von jujo79 16.05.11 - 12:17 Uhr

Hallo!
Lio und Leon zusammen geht ja mal gar nicht. Ich mag Tiago nicht, aber bevor die beiden Jungs fast gleich heißen, nehmt lieber den!
Grüße JUJO

Beitrag von haseundmaus 16.05.11 - 15:36 Uhr

Hallo!

Kann mich hier nur anschließen, Lio und Leon sind zu ähnlich.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne