Ärger in der Arbeit!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shavia 16.05.11 - 08:39 Uhr

Hallo zusammen!
Als ich mitte Februar meinem Chef mittgeteilt habe das ich SS bin war noch alles in Ordnung! Er meinte ich solle erst mal die Verwaltung übernehmen und 20 std die Woche kommen. Weil meine Kollegin die immer die Verwaltung gemacht hat ebenfalls SS ist und wir uns das ja teilen können!
So nun ist laut meinem Vertrag mein letzter Arbeitstag der 30.06.!
Am Montag hat er mir dann verkündet das er jetzt jemanden eingestellt hat und das ich bis zu meinem letzten Tag wieder ins Behandlungszimmer soll (bin Zahnarzthelferin). Er meinte ich muss nicht zwingend Assistieren aber ich kann ja für die Behandlungen herrichten. Also nur noch Praktikantenjobs!
Ich könnte mich sowas von aufregen!
Hab mich jetzt erst mal Krankschreiben lassen weil ich so die Nase voll hab!

Sorry für den langen Text


Shavia mit #ei 16SSW

Beitrag von zazou04 16.05.11 - 08:45 Uhr

Hallo,

entweder du gehst in die Anmeldung oder wirst vom Chef frei gesteltt...

Du DARFST das Behandlungszimmer nicht mehr betreten,keinen Steri ein oder ausräumen,Instrumente machen usw...

Das weiss er ganz genau und er kann seine Zulassung verlieren wenn er dich weiter im Zimmer arbeiten lässt und er kontrolliert wird.

Red mit ihm und lass dich freistellen oder hole dir wenns garnicht anders geht ein beschäftigungsverbot vom Gyn.

Wünsch dir viel Glück.

Zazou die selbst Zahnarzthelferin ist mit Flo 16 SSW

Beitrag von debbie-fee1901 16.05.11 - 09:07 Uhr

Hallo Shavia,
bei mir war das damals so: Ich habe meinem Chef anfang märz gesagt ich sei SS und war dann noch bis zum april in der praxis. Er hatte eine neue eingestellt der ich alles erklären sollte!!! G
Hab ich auch gemacht!! Habe allerdings dann nicht mehr assistiert sondern habe tel. gemacht, da ich von Hkp und abrechnung nicht die bohne weiß.
Ja ubd dann war ich bis zur geb von helene im nov zuhause!!!
Du bekommst bei einem BV weiter gehalt, das kann sich dein chef dann bei deiner kk zurück holen.

Du darfst weder Steri machen, noch am stuhl arbeiten und auch nicht vorbereiten.
Du arbeitest in einem Risikoberuf mit Infektionsgefahr, es war gut das du dich hast krankschreiben lassen.

hole dir ein BV vom gyn.
Damit bist du auf der sicheren seite!!!

"Der Schutz von Mutter und Kind geht vor"

Lg debbie mit Helena auf dem schoß

Beitrag von shavia 16.05.11 - 09:13 Uhr

Ich werde auch nicht weiter arbeiten gehen, unter diesen Umständen allerdings wäre ich gern noch bis zu meinem letzten Tag geblieben. Mir hat meine Arbeit Spaß gemacht aber na ja jetzt sitz ich halt dann mal 24 Wochen zuhause!

Danke für eure Antworten

Ich habe allerdings voll das schlechte Gewissen gegenüber meinen Kolleginnen!

Beitrag von lana-25 16.05.11 - 14:22 Uhr

Hallo!
Habe zwar auch ein Beschäftigungsverbot bekommen (bin Krankenschwester), weiß aber nicht warum man in der ss keine Instrumente mehr richten sollte! Bei mir auf der Station arbeitet auch noch ne Schwangere und da besteht ja auch Infektionsgefahr!