hat das alles noch sinn oder bin ratlos und verzwei.........

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von *bin ratlos* 16.05.11 - 09:16 Uhr

hallöchen......


hab folgendes problem.....

ich bin anfang 30 genauso wie mein partner!

ich habe 2 kinder und er 1!

ich bin gerade geschieden worden er wartet auf den scheidungstermin!

wir waren als teenager schon einmal zusammen und ......

sind nun fast 10 monate wieder zusammen und leben auch schon zusammen in seinem haus!

sein kind lebt auch komplett bei uns!

nun zu meinem problem....

anfangs lief alles traumhaft.....nun entpuppt er sich meiner meinung nach immer mehr und ich bin ratlos ......

er dreht sätze von mir um so das ich als arsch.....da stehe bsp. ich sage :im garten würde ich die und die tanne wegnehmen damit mehr platz und licht ist!

-er macht daraus das ich ihn unter druck setze und er müsse jetzt die tannen wegnehmen!


wir haben uns ständig wegen der kids in den haaren....er gibt mir ständig das gefühl das meine beiden seinem kind alles schlechte beibringen!
zb . thema mittagessen.....ich sage das die kids sehr schlecht essen würden und dann wenig später naschen wollen und ganz besonders sein kind!...........er sofort auf 100 und sagt ja das hat sie sich von deinen abgeguckt das kannte das kind vorher nicht!

das kind kannte das besser wie meiné ...den es musste von der mutter immer sehr viel essen und zwischen drinne immer milchschnitte und fruchtzwerge ,kinderriegel usw
und das sind ganz klar süßigkeiten....oder?
die kinder lassen was liegen und ich bin die jenige die er anmotzt!
neulich haben die nkids an der hauswam´nd mit kreide gemalt ....und auf einmal ruft er wir sollken alle mal raus kommen.......ich dachte wunder was ist ....aber nein ......er wollte uns alle zeigen das da was gemalt war und motze rum!
ich hab das gefühl nix richtig zu machen - er sagt immer nur was ich in seinen augen verkehrt mache !
spreche ich ihn darauf an sagte er nur ich übertreibe oder ich soll ihn verstehen , er sei noch geschädigt von seiner frau usw!

ich denke an trennung .....was würdet ihr machen ?

reden scheint ja nix zu bringen!

lieben tue ich ihn ....klar aber immer leiden ist auf dauer auch nix!

danke fürs lesen!

Beitrag von miss_zyankali 16.05.11 - 09:25 Uhr

Klingt fast so als wäre er eifersüchtig, weil du "die Hosen" an hast , sie leben ja immerhin in deinem Haus (manche Männer haben da ja ein Problem) setz ihn doch mal vor die Wahl, sag du brauchst Abstand zumindest räumlichen, da das Zusammenleben nicht so funktioniert und er dich nicht ernst nimmt auch nicht in Gesprächen, vllt funktioniert es ja und er schenkt dir endlich mal Gehör?!

LG

Beitrag von ninnifee2000 16.05.11 - 09:33 Uhr

Lese mal richtig. Sie wohnen in SEINEM Haus. Mir würde auch die Hutschnur hochgehen, wenn Kinder mein Haus anmalen.

Ich glaube, er hat einfach nur eine Nase, dass jetzt 3 Kinder da sind, die ihn "auf die Nerven" gehen (bissl überspitzt gesagt). Von einem auf drei Kinder ist schon eine nervliche Belastung.

Und wer weiß, was er sonst noch für Probleme mit sich hat...

Räumliche Trennung wäre wirklich das Richtige. Ich glaube, ihr seit zu schnell zusammen gezogen.

Beitrag von miss_zyankali 16.05.11 - 09:36 Uhr

Tut mir leid hab ich überlesen, korriegier ich deine Rechtschreibung?

Beitrag von colle 16.05.11 - 09:32 Uhr

tag

ich würde wieder auszihen
innerhalb von 10 monaten wäre ich auch gar nicht zusammengezogen

Beitrag von mond09 16.05.11 - 09:38 Uhr

Schwierig da einen Rat zu geben!!! Ich finde schon, dass am Anfang was schief gelaufen ist... Also ich meine, weil ihr gerade mal 10 Monate zusammen seit und dann schon zusammen wohnt. Das geht vielleicht wenn keine Kinder im Spiel sind, aber mit Kindern finde ich das nicht gerade verantwortungsvoll. Die gewöhnen sich an einen Mann, bevor Mami und er wissen ob es passt oder nicht. Und ehe man sich versieht stehen sie schon wieder vor einer zerrütteten Beziehung!!!

Na ja, aber das Kind ist ja nu mal in den Brunnen gefallen! Ich würde da ganz offen und ehrlich (vielleicht in ner netten Atmosphäre bei einem Gläschen Wein) darüber sprechen! Das du dich angegriffen fühlst, ungerecht behandelt und dass du einiges so nicht meinst wie er es rüber bringt.

Wenn du sagst, dass reden nichts hilft, würde ich mich auch trennen. Finde das überhaupt nicht übertrieben von dir. Na ja, und der Satz den du da geschrieben hast, dass auf Dauer leiden nicht schön ist, stimmt vollkommen!!!! Und geht auch nicht. Merken ja auch deine Kinder.

Beitrag von havanna0804 16.05.11 - 10:39 Uhr

Eigentlich ist es ganz gut, daß er nach 10 Monaten schon sein wahres Gesicht zeigt. Stell Dir vor, Du hättest ihn erst heiraten müssen, um das zu erkennen!
Wenn Du jetzt schon mit Trennungsgedanken lebst, ist es doch nur noch ein kleiner Schritt. Sofern Du schonmal versucht hast, offen mit ihm über Eure Probleme zu reden, liegt es nun in seiner Hand. Will er sich partout nicht drauf einlassen, würde ich die Konsequenzen ziehen. Ist leichter gesagt als getan. Aber lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Alles Gute!
LG Sandra

Beitrag von mitti8 16.05.11 - 11:18 Uhr

Hallo,

ich würde auch sagen, dass er eifersüchtig ist. Aus persönlicher Erfahrung heraus würde ich nicht mehr mit einem Mann zusammenbleiben, der mir das Wort im Mund umdreht. Das kann sich so dermaßen aufschauckeln, dass man irgendwann nicht mehr weiss, was man jetzt tatsächlich gesagt hat oder nicht.

Lg,
mitti

Beitrag von sonne_1975 16.05.11 - 14:57 Uhr

Klingt nach einem Kommunikationsproblem, trennen würde ich mich deswegen nie im Leben.

Ich und mein Mann verstehen uns blind, wir sind uns sehr sehr ähnlich, passen wunderbar zusammen usw.
Aber deine Beispiele kommen auch bei uns vor, sehe da nichts Weltbewegendes. Natürlich darf es nicht nur Streitigkeiten geben, aber wegen solcher Kleinigkeiten an eine Trennung zu denken finde ich schon heftig.

Lies doch ein paar Beziehungsratgeber, empfehlen kann ich "Männer sind anders, Frauen auch" von John Gray. Denn diese Probleme wirst du mit jedem Mann haben, sie ticken einfach etwas anders.;-)

Nicht so viel persönlich nehmen und häufiger überlegen, ob diese Gereiztheit von euch beiden am Stress liegt (bei uns ist es so z.B.), dann macht man nicht aus jeder Mücke einen Elefanten.

LG Alla