ich bin mit den nerven am ende

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von momo29 16.05.11 - 10:07 Uhr

hallo Mädels

habe bis zum schluss auf eine normale geburt gehofft .
Jetzt muss ich gleich zum KH zur narkose besprechung für morgen zum kaiserschnitt:-[
Da ich heute 7 tage über et bin und die nicht länger geben wegen vorigen kaiserschnitt.
Es tut sich aber absulut garnicht in bezug von wehen oder das er sich mal auf den weg macht.
Könnte nur noch heulen.
Nach dem letzten kaiserschnitt ging es mir pyshisch und auch körperlich monate lang sehr dreckig,ich will das nicht nochmal.
Hab alles versucht nichts hat geholfen .
Sorry fürs ausheulen musste aber mal sein denn mein mann versteht das alles nicht.
Wie denn auch bin ja dann mit den 3 kindern immer die ganze woche alleine,da er auf montage ist.
Männer können manchmal so scheisse sein sorry.

lg momo
et+7

Beitrag von die_schwangere 16.05.11 - 10:11 Uhr

warum machen die denn ein kaiserschnitt???

können die nicht einleiten???

ich wünsch dir alles gute
kopf hoch das wird alles

Beitrag von marjatta 16.05.11 - 10:14 Uhr

Mensch, lass Dich erst mal #liebdrueck. Hast Du eine Hebamme, die Dich unterstützen könnte mit alternativen Methoden, die Geburt einzuleiten?

Bin mit unserem Großen meist 4-6 Wochen allein, dann ist er wieder mal für 2-3 Wochen zuhause, ganz egal, ob ich jetzt noch ein Kind bekomme oder nicht. Für die Zeit seiner Abwesenheit soll jemand anders halt für mich da sein, entweder unsere Freundin oder meine Familie.... Was soll ich dazu sagen. War beim Großen auch nicht anders. Er möchte am besten weit weg sein, wenn ich den Bauchzwerg bekomme.

Kann verstehen, dass Du mit KS nicht glücklich bist. Gäbe es denn eine Möglichkeit spontan zu entbinden? Ansonsten würde ich mir vom Arzt dann eine Haushaltshilfe verschreiben lassen, damit Du wenigstens danach Entlastung hast in deiner Situation.

Wünsche Dir, dass sich Dein Bauchzwerg von selbst bald auf den Weg macht, damit Du Dir den KS sparen kannst.

Gruß
marjatta mit Sohn und #ei, 32. SSW

Beitrag von kitti27 16.05.11 - 10:14 Uhr

Verstehe auch nicht warum die direkt dann nen KS machen! Ich hatte auch nen KS vor 5 Jahren, und ich möchte nun unbedingt normal entbinden! Das heisst hoffe ich nicht, dass wenn ich über ET gehe, die auch nen KS wieder machen! ????? Hatte auch gedacht, es wird dann eingeleitet!

Lg
Kitti, 30. SSW

Beitrag von momo29 16.05.11 - 10:15 Uhr

hi die_schwangere

ja das war auch meine 1 frage nein können sie nicht.
Da es dann wilde wehen wären und keine normalen,und deshalb die gefahr bestünde das die kaiserschnitt narbe reisst.
gruss momo

Beitrag von jessi_hh 16.05.11 - 10:23 Uhr

Hallo,

ich bins nochmal.

Eine Einleitung ist nach KS doch möglich, allerdings nur mit Gel, nicht mit Tabletten. Tabletten sind zu stark, da besteht die Gefahr einer Ruptur. Gel ist o.k.
Wurde bei mir gemacht, da die Fruchtblase gerissen ist und ich auch 8 Stunden danach noch keine eigenen Wehen hatte. Ging dann sehr schnell, innerhalb von 3 Stunden war der Kleine da.
Allerdings lief ich auch schon drei Wochen mit 2-3cm offenem Muttermund rum. Es war also alles geburtsbereit.

Vielleicht fragst Du doch nochmal nach, falls bei Dir nicht noch andere Gründe für einen KS sprechen.

LG,
Jessi

Beitrag von ernabert 16.05.11 - 10:18 Uhr

Kannst du nicht weigern? Man hört doch oft von Frauen, die bis ET+14 übertragen und dann spontan entbinden. Wenn es dem Kind und dir gut geht, spricht doch nichts gegen eine Übertragung, oder - außer dass du alle 2 Tage zur Kontrolle musst, was mit drei Kindern wahrscheinlich nicht ganz einfach zu organisieren ist.

Wenn sich bei ET+12 immer noch nichts getan hat, kann doch immer noch ein KS gemacht werden...

Beitrag von jessi_hh 16.05.11 - 10:19 Uhr

Hallo Momo,

ich kann Dich verstehen. Ich hab nach einer schrecklichen ersten Geburt, die dann auch im KS endete beim zweiten Kind sehr auf eine Spontangeburt gehofft. Bis zur 36. SSW sah es auch nach KS aus, dann konnte ich aber doch spontan entbinden.

Ich hatte mich jedoch einigermaßen mit dem Gedanken abgefunden, dass es vielleicht wieder ein KS wird. Man weiß ja, was auf einen zukommt und ein geplanter KS ist immer noch besser und entspannter als einer nach zig Stunden Wehen.

Versuch Dich einfach zu entspannen, ändern kannst Du es eh nicht! Wenn man bedenkt, wie Deine Geschichte ist (hab in die VK geschaut), dann ist doch die Hauptsache, dass das Baby gesund auf die Welt kommt. Da Du schon einen KS hattest, wird es Dir diesmal bestimmt nicht mehr so schlecht gehen. Du kennst das ja alles. Versuch Dich mit dem KS auszusöhnen, dann ist er gar nicht mehr so schlimm. Ist doch eigentlich toll, dass die Medizin heute diese Möglichkeit hat. Ich möchte mir gar nicht ausmalen, was mir und meinem Baby vor 200 Jahren passiert wäre!

Liebe Grüße und alles Gute für die Geburt,
Jessi

Beitrag von momo29 16.05.11 - 10:21 Uhr

hi mädels

die hebammen im krankenhaus haben jetzt seit 1 woche alles versucht das der kleine mann normal kommt.
Von einleitungstee bis zu homopatischen wehenkocktail nichts.
Bin sehr dankbar für die unterstützung der hebammen.
Nach einem kaiserschnitt bekommt mann eine sozusagen gnadenfrist von maximal 7 tagen dann wird wieder ein kaiserschnitt gemacht.Da dann die gefahr zu gross ist das die narbe reisst ,wehen mittel geben sie aus dem gleichen grund auch nicht.Im entefekt ist mann auf sich alleine gestellt ,mann kann nur hoffen das sich das baby doch noch entschliesst alleine zukommen bevor es zu spät ist.#heulg momo

Beitrag von lastrada 16.05.11 - 10:58 Uhr

Hallo,
bin auch eine ks mama und hoffe normal entbinden zu können. muss die woche ins kh zur besprechung.

ich weiß wie es mir nach dem ks ging, mit der psyche. wenn du die gleichen probleme hattest mit den gedanken wo kommt es her und so zu tun hast weiß ich wie schlimm das ist. hatte 3 monate damit zu tun. vllt. kannst du ja aber eine pda bekommen oder sowas das du die geburt mitbekommst, dann ist es nicht so ein harter einschnitt.

ich bin ja bei mir gespannt aber dir drück ich die daumen das es trotzallem super schön wird.
fallst nochmal schreiben willst am besten über vk

lg