zahnfleischentzündung :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von kutschelmutschel 16.05.11 - 10:11 Uhr

huhu ihr lieben

ich plage mich seit knapp zwei tagen mit einer fetten zahnfleischentzündung rum #aerger war auch schon beim zahnarzt, es ist auch zunge und gaumen betroffen #aerger

der zahnarzt meinte, gegen die schmerzen könnte ich ibuprofen nehmen und zum spülen hat er mir chlorhexamed forte aufgeschrieben...aber irgendwie wirkt das nicht wirklich #schmoll

seit zwei tagen hab ich kaum geschlafen, weil der ganze mund innendrin feuert #schmoll kann man denn wirklich nichts dagegen machen, außer ibu und chlorhexamed? von ibu wird mir so schrecklich übel, das ich es nicht nehme und mit der spülung darf man nur zweimal am tag spülen :-(

wer kennt noch hilfreiche tipps gegen zahnfleischentzündung?

lg, melle + #ei 15.ssw #verliebt

Beitrag von snuffle 16.05.11 - 10:16 Uhr

Zum Zähneputzen benutz mal dazu noch Morgens Meridol und abens Elmex (grün).

Das hat bei mir sehr gut geholfen. Ich hab in dieser SS auch so mit Zahnfleischentzündung zu tun.

Dadurch ist es zwar nicht weg gegangen aber wirklich besser geworden. Es gibt aber trotzdem noch Tage zwischendurch da ist es schlimm aber lieber so als dauenrd damit rum zu laufen.

L:G und alles gute...

Beitrag von kutschelmutschel 16.05.11 - 10:18 Uhr

danke, das werde ich mal probieren...ich hab schon so schlechte laune vor schmerzen, ich greife nach jedem strohhalm

Beitrag von snuffle 16.05.11 - 10:21 Uhr

Uii das kenn ich mit der schlechten Laune. Ich glaube aber das sind auch noch mit die Hormone.#rofl

Ich wünsch dir viel Glück mit der Zahnpasta...

Beitrag von kutschelmutschel 16.05.11 - 10:23 Uhr

ja irgendwann is man einfach nur noch angenervt von den schmerzen #aerger...zumal zahnschmerzen sind eh die ekligsten, die es gibt...

Beitrag von knackundback 16.05.11 - 10:16 Uhr

Hm. Ich hatte am Anfang der Schwangerschaft auch eine fiese Zahnfleischentzündung. Quasi über Nacht.

Meine Zahnärztin hat mir dann 3 Tage lang eine wirklich ekelhaft schmeckende Salbe draufgemacht und weg war es. (Pfui war die widerlich).

Ich weiss nur leider garnicht wie die heisst. Nur das man die eben nur beim Zahndoc bekommt und nicht für zu Hause mitnehmen kann. Da ist wohl ein Antibiotikum mit drin das in der Schwangerschaft aber unkritisch ist.

Evtl. fragst Du Deinen Arzt nochmal ob er nicht irgendwas draufschmieren will/kann?

Gute Besserung

Miri

Beitrag von kutschelmutschel 16.05.11 - 10:19 Uhr

ja, wie bei mir, kam auch über nacht...morgens aufgewacht und erstmal "maulsperre" gehabt...

der arzt wo ich war, war ein notdienst...der hätte doch mal was sagen können, von dieser salbe #kratz...aber gut, ich muss heute eh noch meine zahnärztin anrufen...da werde ich sie gleich fragen

Beitrag von melirg86 16.05.11 - 10:39 Uhr

Huhu


Mir ging es am Anfang auch so mit dem Zahnfleisch, ich habe das gleiche wie du genommen, bis ich einen Tipp bekommen habe und zwar von Weleda die Ratanhia Zahncreme einmal am tag benutzen und seid dem ist es echt besser geworden mit der Entzündung.

Hoff das hilft dir;-)

Beitrag von mividaloca 16.05.11 - 11:12 Uhr

Hallo...

Aus Zahnärztlicher Sicht kann ich da nur sagen...

Fleißig Putzen von rot (Zahnfleisch) nach weiß (Zähne) und das 3mal am Tag.
Muhy ist in der Schwangerschaft das A & O... geht weniger um die Zahncreme als um die vorhandenen Bakterien und die müssen raus bzw. so klein wie möglich gehalten werden. Durch die Hormonumstellung wird die komplette Schleimhaut in mitleidenschaft gezogen da der Körper sie nicht nur zur Gebärmutter schickt sondern eben an alle Schleimhäute... da das die Schleimhaut weich macht und Bakterien sich jetzt noch leichter in die Zahnfleischtaschen setzten können ist vermehrte Mundhygiene ratsam. (und zwar nicht nur solange die Entzündung vorhanden ist sondern die ganze Schwangerschaft hindurch!!!)

Falls die Zahnfleischentzündung nach 3Tagen nicht deutlich besser bzw. verschwunden ist einen Zahnarzt aufsuchen! (Sehr wichtig da ihr die Bakterien ja nicht sehn könnt) und mein zusätzlicher rat an meine Schwangeren Patienten 2mal während der Ss eine Zahnreinigung... um die Bakterien prof. zu entfernen und gleichzeitig tips und tricks zu bekommen was man verbessern kann in der Muhy... (hat nichts mit schlechtem Putzen zutun, als Patient zuhause hat man einfach nur nicht die Technischen möglichkeiten alles so sauber zu bekommen wie in der Praxis)

Liebe Grüße, Vee!