fiese Beissattacken in der Krippe - es hört nicht auf....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ein.stern.78 16.05.11 - 10:12 Uhr

Hallo und Guten Morgen,

meine Tochter (2 Jahre, 3 M) hat seit mehreren Monaten die Angewohnheit, andere Kinder zu beissen. Mal weniger fest als Warnung, teilweise sehr schlimm und die Situationen variieren (ihr wird was weg genommen, sie ist sauer, aber auch einfach so - ohne vorangegangene Aktion durch das andere Kind).

Mich beunruhigt das zunehmend und ich frag mich schon, wann einer Mutter mal der Kragen platzt.

Die Erzieherinnen berichten mir im Abstand von 2-3 Tage wieder einen Beiss-Vorfall und ich weiß langsam nicht mehr, was ICH tun kann.

Ich spreche mit ihr darüber, sie beichtet mir auch immer davon, sieht dann oft traurig aus, manchmal "kokettiert" sie aber auch damit.

Ich hab geschimpft, ignoriert, Konsequenzen folgen lassen (kein Sandmann oder keine Schoki an solchen Tagen), Alternativen aufgezeigt ("Stop"-Rufen geübt usw)... aber es geht immer weiter.

Habt ihr einen Tipp für mich? Ich find das wirklich ziemlich ätzend...

LG
Steffi

Beitrag von thekchen 16.05.11 - 11:38 Uhr

Hallo,

wieso lässt Du Konsequenzen folgen für etwas was die Kleine in der Krippe getan hat. Was hat der Sandmann mit dem Beissen in der Krippe zu tun.

Die Frage ist nicht was kannst Du machen, sondern was machen die Erzieher. Wenn sie zu Hause nicht beisst würde ich mir den Schuh nicht anziehen und auch nicht mit Ihr schimpfen.

Anscheinend kann Deine Kleine dort machen was sie will.

Obwohl ich sagen muss das wir dieses Problem in der Krippe auch immer wieder haben. Sei es unser Kleiner beisst oder die anderen. Für mich sind aber ganz klar verantwortlich die Erzieher und so sehen es die anderen Mütter bei uns auch.

Es geht vorbei.


LG Thekchen

Beitrag von ein.stern.78 16.05.11 - 11:44 Uhr

Hi,

Du hast natürlich Recht... sie tun in der Krippe auch ihr möglichstes und versuchen Vieles. Aber offenbar klappt es nicht, weil meine Tochter es oft wirklich so "nebenbei" macht.

Mir tun einfach die kleinen Knöpfe weh, die solche Bissattacken davontragen... #schmoll

Danke für Deine Meinung.

LG
Steffi

Beitrag von thekchen 16.05.11 - 12:11 Uhr

Hallo Steffi,

ich würde dem ganzen nicht soviel Aufmerksamkeit schenken. Vielleicht ist es ja dann schneller vorbei als Du denkst.

Ich verstehe schon das Dir das unangenehm ist. Aber die kleine Knöpfe könnten ja auch zurückbeissen #schein.


Alles Gute.


LG Thekchen