Welche Milch nach dem Stillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mimilotta1976 16.05.11 - 10:40 Uhr

Guten Morgen zusammen,
hattet ihr ein schönes Wochenende?
Unser WE war entspannt, wir hatten super Nächte.
Die Kleine konnte sich etwas vom sch... zahnen erholen:-D
Also, meine Maus ist nun 10 Monate und wurde davon 8 Monate
voll gestillt. Dann hat sie Brokkoli #mampf für sich entdeckt
und wollte von jetzt auf gleich tagsüber nicht mehr gestillt
werden. Tat mir sehr weh, musste viel ausstreichen.
Naja, dachte am Anfang, das wäre eine Phase und ginge vorbei.
Pustekuchen, ist so geblieben. Ich lege sie also "heimlich"
im Halbschlaf an, das klappt #hicks
Ansonsten wird sie nachts und mittags in den Schlaf gestillt.
Nun meine Frage: Meine Milchbildung ist drastisch zurückgegangen
und die Maus saugt wie eine Verrückte, bevor ein bißchen kommt.
Welche Milch nimmt man nach dem Stillen? Mache mir Gedanken,
ob sie nicht zuwenig Milch bekommt. Sie ist ja erst 10 Monate.
Nimmt man 1er, Pre oder was? Keine Ahnung...
Ach Menno, ich dachte, ich kann ewig stillen.
Hatte immer soviel Milch#schmoll
Liebe Grüße
Mimi (mit Lotta, die lieber Brokkoli isst#rofl)

Beitrag von tina-mexico 16.05.11 - 10:44 Uhr

Ist doch ok, sie ist doch schon 10 Monate alt.
Du kannst Pre oder 1er nehmen. Fang doch mit Pre an, wenn Sie nicht zufrieden ist, dann würde ich zur 1er wechseln.
Sicher werden stillerfahrene Mamis Tipps zur Milchbildung für Dich haben...damit kann ich nicht dienen.

P.S. Brokkoli ist doch toll und lecker :-)

Beitrag von mimilotta1976 16.05.11 - 10:51 Uhr

Hallo,
Danke für deine Antwort.
Klar, ich bin ja auch froh, daß sie so gerne Gemüse
isst.
Aber im ersten Lebensjahr ist Milch doch das Nahrungsmittel
Nr. 1. Und ich habe Angst, daß die Milch bei mir bald
komplett weg ist. Ich verstehe auch gar, wie das so schnell
passieren konnte#kratz
Bei mir ist alles wie immer...
LG
Mimi

Beitrag von zweiunddreissig-32 16.05.11 - 10:45 Uhr

Man nimmt Pre, ist der Muttermilch am ähnlichsten. Man kann auch 1-er nehmen, der einzige Unterschied ist etwas Stärke in der 1-er Milch. Macht aber nicht viel mehr satt.
Es kann auch eine Phase sein, vielleicht will sie später mehr stillen.

Beitrag von sarahjane 16.05.11 - 12:46 Uhr

Premilch reicht völlig, wenn das Kind gute Mengen an B(r)eikost verzehrt. Brustkinder akzeptieren hypoallergene Säuglingsmilch nicht so ohne weiteres, so dass Du "normale" Premilch verwenden kannst, wenn das Kind nicht hochgradig allergiegefährdet ist.