Rennie

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flummi1988 16.05.11 - 10:45 Uhr

Kann man die Kau/Lutschtabletten wirklich bedenkenlos einnehmen??
Ich hab starkes Sodbrennen, aber irgedwie hab ich jedes Mal schlechtes Gefühl, wenn ich sie nehmen soll und quel mich dann lieber...
Was nehmt ihr so gegen Sodbrennen und wieviel??

Beitrag von ulmchen 16.05.11 - 10:46 Uhr

gegen sodbrennen hilft auch schlückchenweise milch trinken.

Beitrag von tina2609 16.05.11 - 10:48 Uhr

Ich nehme ab und an auchg Rennie.... mir wurde in der Apotheke gesagt, das man es bedenklos einnehmen kann...
Ich nehme aber nicht oft eine...
Ansonsten hilft aufjeden Fall noch Milch !!!

Beitrag von sinuris 16.05.11 - 10:48 Uhr

Kannst wirklich bedenkenlos nehmen. Meistens reicht auch nur eine aus dann wirds schon besser. Ich nehme es aber nur wenn es wirklich nicht mehr geht.

Beitrag von rosa2008 16.05.11 - 10:49 Uhr

mir hilft auch nur rennie :-(

Beitrag von kleene-fee 16.05.11 - 10:49 Uhr

Huhu

ja du kannst sie bedenklos einnehmen!
Ich hab zu beginn der SS ssooooooooooooooo super starkes Sodbrennen gehabt das man mir Rennie gegeben hat und ich hab mindestens 4Stl. am Tag genommen an manchen Tagen hat man gedacht ich esse die wie Bonbons... =/
und es ist nix passiert...hab mich da auch beim Arzt erkundigt und er sagte das es unbedenklich wäre...

Beitrag von littlehands 16.05.11 - 10:50 Uhr

Also ich nehme auch Rennie.
In meiner 1.ss hat mir mein FA Talcid Kautabletten empfohlen und irgendwann fragte mich eine Apothekerin,ob mein Arzt denn wüßte,daß ich die nehme...Bekam dann Bedenken.
Als es in der 2.ss mit dem Sodbrenne losging,fragten wir extra in der Apotheke und da wurde uns eben Rennie empfohlen.
Alle Hausmittelchen wie Milch trinken,Nüsse kauen o.ä.hat mir nie geholfen.
In dieser ss komm ich zum Glück mit einer Rennie pro Tag aus.
Was auch nicht schlecht ist ist Sesammus aus dem Bioladen.

Beitrag von mamimona 16.05.11 - 10:58 Uhr

ohne rennie gehr bei mir nachts nichts mehr.
Fa hat gesagt,die darf ich nehmen

Beitrag von aski 16.05.11 - 10:58 Uhr

scheint wirklich bedenkenlos zu sein! ausserdem hilft mir zwischendurch basenpulver, dann wird es gar nicht so schlimm. ideralerweise vor dem essen

Beitrag von magiccat30 16.05.11 - 10:58 Uhr

wenn alle hausmittelchchen nciht mehr helfen, kann man Rennie einnehmen. Es gibt auf Gaviscon Advanced, das ist auch bedenkenlos in der ss.