Was muss ich wann machen/beantragen...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von jenny133 16.05.11 - 10:57 Uhr

Hallo

bin jetzt 34+1 und hab im Moment gar keinen Plan was ich alles noch machen muss. Hätte mir das vor vier Jahren mal aufschreiben sollen, als mein Sohn geboren wurde #klatsch

Bis wann muss ich meinem AG sagen wieviel Jahre Elternzeit ich will? Erst nach der Geburt oder jetzt schon?

Kann ich schon die Papiere für die Auszahlung des Elterngelds holen und soweit fertig machen?

Woran muss man noch denken?
Klamotten und Windeln /Bettchen - alles schon da nur der Papierkram hakt noch etwas ;-)

LG
Melanie (34+1)

Beitrag von mamimona 16.05.11 - 11:38 Uhr

du müsstest schon vom FÁ die bestätigung wegen mutterschutzgeld bekommen haben.ausfüllen weg damit.
mein elterngeldantrag liegt auch schon fast fertig bereit.
7 wochen vor geburt schreib ich meinem arbeitgeber,wieviel jahre elternzeit ich anhänge.bin grad noch in elternzeit vom 1.kind.
kindergeldantrag hab ich auch schon hier liegen.

Beitrag von jessi-77 16.05.11 - 11:39 Uhr

Hallo Melanie!

Deine Elternzeit musst du 7 Wochen vor Beginn anmelden, d.h. spätestens 1 Woche nach Geburt. Du benötigst die dazu ja eine Geburtsbescheinigung. Ich habe allerdings vorher schon Bescheid gesagt, wie lange ich nehmen möchte.

Ich habe mir vorher schon alle nötigen Formulare besorgt bzw. hat mir meine Personalstelle alle benötigten Anträge zugeschickt und ich habe sie alle soweit es geht ausgefüllt und die benötigten Kopien dazugelegt. Dadurch muss ich nach der Geburt nur noch den Namen usw. eintragen und die Geburtsbescheinigung beifügen und den ganzen Kram wegschicken.

So habe ich es beim 1. Kind auch gemacht und fand es ganz praktisch, da man direkt nach der Geburt echt andere Dinge im Kopf hat.

Den Elterngeldantrag kannst du dir im Netz runterladen und ausdrucken.


LG und viel "Spaß" beim ausfüllen der gefühlt 1000 Zettel!

Jessi

Beitrag von brin2610 16.05.11 - 12:52 Uhr

...vielleicht hilft dir das hier weiter.

http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/geburt/aemter-checkliste