Frust und weiss nicht, wohin...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von heute lieber mal anonym 16.05.11 - 11:11 Uhr

Hallo,

ich bin 32 Jahre alt und Mutter einer 2 1/2jährigen Tochter. Mein Mann und ich sind seit 10 Jahren zusammen, seit 3 Jahren verheiratet. Uns verbindet seit vielen Jahren eine lockere Freundschaft und unser Zusammenleben ähnelt eher einer kumpelhaften WG als einer Ehe. Sex haben wir seit der Zeugung unserer Tochter ein einziges Mal gehabt (die Initiative ging von mir aus), Zärtlichkeiten oder gar Küssen gibt es bei uns gar nicht mehr. Ich mag meinen Mann als Mensch sehr, er ist auch ein guter und engagierter Papa... trotzdem bin ich immer öfter traurig. Um mich herum sind auch nicht alle Ehen und Beziehungen ein einziger Glückstaumel, und das, womit andere glücklich sind, ist nicht zwangsläufig das, womit ich selbst glücklich wäre. Aber ich sehne mich immer öfter nach mehr menschlicher Zuwendung. Nach Interesse, einem warmen Lächeln, einem "Wie geht's Dir heute?"... Mein Mann und ich hatten ein paar Gespräche, bzw. eigentlich habe ich geredet und er hat geschwiegen. Ich wollte ihm nichts vorjammern oder ihm leere Vorwürfe machen, mit denen er nichts anfangen kann - also habe ich versucht ihm zu erklären, dass ich irgend wie unglücklich bin, und was ich vermisse. Ich hätte es gut gefunden, wenn er mir gesagt hätte, was er bei mir vermisst und was ich tun kann, damit es ihm bessergeht und somit dann hoffentlich uns Beiden. Was ich damit sagen wollte: Es gab schon Versuche, unser Zusammenleben zu verbessern. Leider erfolglos. Gefühle lassen sich eben nicht erzwingen, und Zärtlichkeiten folglich ebensowenig. Ich denke schon, dass mein Mann mich noch liebt - aber es reicht irgend wie nicht mehr, um mich geliebt und wohl zu fühlen. Klingt dämlich, aber ich finde keine besseren Worte. Ich weiss, dass eine freundschaftliche WG schon weit mehr ist als viele andere Ehepaaren und Eltern von sich sagen können. Und ich denke mir auch immer, hej, vielleicht bin ich ja eigentlich glücklich und merke es nur nicht mehr, weil ich mich daran gewöhnt habe. Aber dann... wächst der Frust an manchen Tagen. Ich weiss nicht, was ich mit mir und meinem Eheleben machen soll. Alle Jubeljahre gerate ich in kurze Schwärmereien für irgend welche Männer - Kollegen, Freunde von Freunden etc. Da denke ich dann schon, vielleicht könnte ich mich irgend wann ja doch nochmal verlieben. Aber 1) würde ich meiner Kleinen den Papa sowieso nicht wegnehmen wollen, auch nicht wenn ich das Glück hätte, mich nochmal zu verlieben (das fällt mir nämlich überhaupt nicht leicht; kurze Schwärmerei, ja - aber das hat sich dann auch ganz schnell wieder). Und 2) interessieren sich nie Männer für mich, für die ich mich interessieren könnte. Ich habe das Gefühl, gerade seit ich Mama und verheiratet bin, bin ich für Männer nur noch Luft. Und klar, wenn ich es herumdrehe - wenn ich einen Mann nett fände und wüsste, er hat Frau und Kind, und unglücklich sieht er auch nicht gerade aus... da würde ich auch den Teufel tun, auch nur in diese Richtung zu denken. Irgend wie hoffe ich auf der einen Seite seit Jahren, dass irgend etwas passiert. Dass unsere Ehe anders wird, schöner, wärmer - oder dass ich einen anderen Mann treffe, mit dem es wieder schön warm wird. Auf der anderen Seite würde ich dann sowieso nur unglücklich festsitzen, weil meinen Mann zu verlassen und meiner Kleinen die Trennung von Papa anzutun überhaupt nicht in Frage kommt. Irgend wie hänge ich in meinem Privatleben hoffnungslos fest - und werde dabei immer älter, und jetzt kriege ich auch noch langsam Torschusspanik, weil ich denke, wenn ich erstmal noch ein paar Jahre älter bin, will mich erst recht keiner mehr. Ganz zu schweigen davon, dass ich erst recht noch lange nicht jeden will - wie sollte da jemals wieder etwas passendes zusammenkommen....?!

Heilloses Durcheinander, musste ich einfach nur mal loswerden....

Viele Grüße
heute mal lieber anonym

Beitrag von toni_mo 16.05.11 - 11:33 Uhr

Hallo

Der Text könnte von mir sein ... Wenn Du Lust hast melde Dich bei mir ...

LG
Toni