Diktate üben (2. Klasse)

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von sweety03 16.05.11 - 11:32 Uhr

Hallo,

meine Tochter (knapp 8, 2. Klasse) schreibt rechtschreibtechnisch schon ganz gut. Zwar noch viel nach Lautschrift, aber es wird besser.
Eine Mutter einer Klassenkameradin sagte mir neulich, dass sie täglich mit ihrer Tochter Diktate übt, mindestens eine halbe Seite aus der Deutschmappe.
Bisher haben die Kinder noch kein angekündigtes Diktat geschrieben.
Übt Ihr in der 2. Klasse schon Diktate? Und wenn ja, wie oft?

Sweety

Beitrag von loonis 16.05.11 - 11:49 Uhr



Hier werden d. Diktate bisher angekündigt (Sohn,8,auch 2.Klasse).
Sie bekommen dann d.Diktate als Hausaufgabe auf.
Und ja ,ich lasse Luca dann üben.
Ich brauche aber meist nicht mal diktieren,weil er das Diktat
sofort im Kopf hat.Er merkt sich alle Texte immer ratz fatz.
Das Üben dauert dann hier nur wenige Minuten.

Wir lesen aber auch sehr viel,jeden Tag mind. 10 min.
Luca merkt sich sicher dadurch auch viele Wörter einfach so.
Aber halt normale Bücher (nichts aus d.Schule),momentan d. Reise
nach Mandolan & Die Teufelskicker.

Jeden Tag ca. 30 min nur für's Diktat zu üben ,halte ich für übertrieben.
Dazu kommen ja sicher noch d. normalen Hausaufgaben.

Was ich aber mache ,ich kontrolle tägl. alles ,auch Aufgaben aus d.Schule ,fallen mir Fehler auf ,dann bespreche ich sie mit Luca.

LG Kerstin

Beitrag von bambolina 16.05.11 - 12:18 Uhr

Täglich mindestens eine halbe Stunde Diktat üben??? Und dann noch die regulären Hausaufgaben, zusätzlich lesen (wird bei uns gewünscht). Man sollte ein Kind auf keinen Fall überfordern.

In der zweiten Klasse werden die Diktate angekündigt und die schwierigen Wörter werden vorgegeben. Wir lernen erst dann. Ich finde das reicht. Erst recht, wenn deine Tochter rechtschreibtechnisch ganz gut ist.

lg bambolina

Beitrag von h-m 16.05.11 - 12:22 Uhr

Ich mache es so wie loonis... Meine Tochter ist erst in der 1. Klasse, sie schreiben aber jetzt schon hin und wieder angekündigte Diktate. Ansonsten diktiere ich ihr ab und an mal ein, zwei Sätze, wenn's uns gerade passt, das kommt unregelmäßig vor.

Jeden Tag eine halbe Seite Diktat zu üben, halte ich auch für übertrieben. Hat das andere Kind denn massive Probleme mit der Rechtschreibung?

Beitrag von manavgat 16.05.11 - 12:46 Uhr

Nur weil andere Mütter - Verzeihung - bekloppt sind, musst Du das nicht nachmachen.

Es gibt absolut keinen Grund, die Kinder mit diesem Blödsinn zu quälen, noch dazu so lange und obwohl noch gar keine Diktate in der Schule geschrieben werden.

Gruß

Manavgat

PS: der Nutzen von Diktaten ist unter Pädagogen umstritten

Beitrag von lady_chainsaw 16.05.11 - 13:30 Uhr

Hallo Sweety,

es gibt zwar bei uns Diktate (Schleichdiktate und "normale" kurze), aber wir üben eher selten, schon gar nicht täglich.

Es gibt für die Kinder eine kleine Mappe mit sogenannten "Lernwörtern", das sind die Worte, die die Kinder in der nächsten Zeit schreiben können sollte. Meist sind es dann bestimmte Wortstämme oder so, die gerade im Unterricht behandelt werden.

Aber meine Tochter hat da zum Glück bis jetzt noch keine Probleme, also lerne ich auch nicht mit ihr. Sie ist eher die Kandidatin für Schussel-Fehler, die bekommt man durchs Lernen ja leider nicht weg ;-)

Gruß

Karen

Beitrag von sternschnuppe24 16.05.11 - 14:27 Uhr

Hallöchen,

wir haben bisher noch gar kein Diktat geschrieben in der Schule. Ich verpacke seine Lernwörter in Sätze und diktiere die dann. Somit übt er in diesem Zusammenhang Groß und Kleinschreibung.

Das machen wir 2-3 x die Woche. Bei uns soll man die Lernwörter einmal an drei verschiedenen Tagen diktieren. Als zusätzliche Hausaufgabe sozusagen.

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von tipsuchende 16.05.11 - 21:03 Uhr

bei uns werden diktate auch vorher angekündigt.
dann wird geübt.
im schnitt haben wir 3 tage dafür.

ich finde das gut.