wunder Po... Hilfe benötigt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dezembi2010 16.05.11 - 11:58 Uhr

Hallo Mädels,
meine Maus hat einen wunden Po, er ist richtig rot. Wir hatten eigentlich noch nie Probleme damit, die Windelsorte nicht gewechselt, etc. Ich lasse viel Luft ran und creme auch. Für die Pflege habe ich immer die Weleda Windelbereich-Creme genommen, die hat sie immer gut vertragen. Seit sie wund ist, hilft die nicht. Ich habe mir dann so eine Zinksalbe aus der Apotheke geholt, hilft gar nicht. Ich habe jetzt am WE mal eine einfache Penaten-Creme genommen, macht auch keinen Unterschied. Habt Ihr manchmal noch einen ultimativen Tipp für mich? Sie hat es nun seit ca. 8 Tagen. Sie ist trotzdem quietsch vergnügt aber sie soll ja einen schönen Baby-Popo haben :-).

Danke Euch.
LG dezembi#winke

Beitrag von simplejenny 16.05.11 - 12:03 Uhr

mit Schwarztee abtupfen. Also schön starken schwarzen Tee machen. Abkühlen lassen und dann damit Babys Popo betupfeln. Trocknen lassen und dann eincremen und Windel drum (oder eben noch strampeln lassen)

Hilft wunder wegen der Gerbstoffe im Tee

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von 2joschi 16.05.11 - 12:11 Uhr

Hallo,

also ich schwör auf die Wundschutzcreme von Töpfer!!!!#pro Lina hatte auch eine Zeitlang einen ganz wunden Po, weil sie viel Durchfall hatte. Das war z.T. schon leicht blutig.....:-(

Mit der Creme haben wir das in den Griff bekommen, die Durchfälle sind nach Nahrungsumstellung auch weg!!!;-)

lg Susi und Lina (16 Wochen)

Beitrag von sanma78 16.05.11 - 12:22 Uhr

Hallo,
bei uns hilft meist SUDOCREM- aus der Apotheke, ist so ein graues Töpfchen. Ansonsten statt Feuchttücher nur mit Öltüchern den Popo säubern und möglichst trocken tupfen oder noch ein weiclhen frei strampeln lassen... ;-)
Viel Erfolg !
Sanma

Beitrag von 3aika 16.05.11 - 12:25 Uhr

ich nehme nur die weleda wundschutzcreme aus der apo, die hilft sofort

Beitrag von futzemann2003 16.05.11 - 12:28 Uhr

meine hebi sagte, als lina nen ricjtig wunden po hatte, der auch schon blutig war, niemals feuchttücher nehmen... immer nen waschlapopen mit warmen wasser und den pop hinterher trocken föhnen... und ganz zum schluss die zinksalbe drauf... und spätestens alle 2 stunden wickeln...

das hat bei uns wunder gewirkt, 2-3 tage und weg wars...

lg
steffie+lina 14,5 wochen

Beitrag von prione 16.05.11 - 12:32 Uhr

Hallo

Hmm. Mein Geheimtipp ist eigentlich immer die Weleda Creme (auch mein Standard-Geschenk für frischgebackene Mamis), bei meinem Sohn (mittlerweile 27 Monate) wirkt sie immer. Allerdings verwende ich sie nur, wenn der Popsch wirklich rot ist. Sonst machen wir einfach mit reinem Wasser (keine Feuchttücher oder Seifen) sauber und Windel wieder drauf (keine Creme, kein Puder nur sauberer Babypopo).

Wenn du Feuchttücher verwendest, lass die mal weg. Ich bemerke das immer bei meinem Sohn, wenn wir ihn ausnahmsweise unterwegs mit Feuttüchern sauber machen, hat er danach regelmäßig einen roten Po.

LG
prione

Beitrag von miau2 16.05.11 - 13:09 Uhr

Hi,
bei 8 Tagen ohne Verbesserung und ersichtliche Ursache, nach dem Ausprobieren der verschiedensten Cremes würde ich schon längst beim Arzt abklären lassen, ob es nur wund oder ein Pilz ist. Bei letzterem bringen die ganzen Cremes gar nichts (im Gegenteil), da müsste eine richtige Salbe mit einem Wirkstoff gegen den Pilz dran. Das wiederum würde ich nicht auf eigene Faust anwenden, sondern nur auf ärztliche Anordnung.

Also, ab zum Arzt und klären lassen.

Ansonsten:
- keine Feuchttücher verwenden, nur mit Wasser (oder schwarzem Tee) reinigen
- Heilwolle in die Windel packen
- stillst du? Gibt es irgend etwas in der Ernährung, das du anders machst? Saisonal bedingt würden mir ganz spontan Erdbeeren einfallen...ein Klassiker unter den Ursachen für wunde Pos bei Stillkindern (was aber nicht heißen soll, dass alle Stillbabys darauf so reagieren!)
- Zähnchen können auch Ursache sein für Wundsein

Aber davor steht halt die Klärung, ob es einfach "nur" wund oder eben ein Pilz ist.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von sweetfrog 16.05.11 - 13:12 Uhr

Wenn garnix mehr geht sprich der Po schon offen, blutie Stellen oder nässend Bepanthen-Salbe. Tip von unserer Kinderärztin.

Ansonsten Kamillebad, in eine Schüssel Kamille und sie mit dem Po reinsetzten:-) Oder von meiner Hebamme schwarzen Teebeutel (nass) an die Stelle und Windel drum.

Liebe Grüße

Beitrag von luzie11 16.05.11 - 13:23 Uhr

Hey Dezembi,

also ich schwöre auf "Heilwolle". Gibts auch in der Apo oder im Reformhaus.
Ist reine Schafswolle und die legst Du dünn wie eine Slipeinlage auf den wunden Bereich. Dann die Pampers drum, fertig! Hilft bestens!!

LG Luzie#liebdrueck

Beitrag von loveleen 16.05.11 - 13:28 Uhr

Unser Hebamme hatte uns die ersten Tag nach der Geburt Zinkpaste aus der Apotheke dagelassen, die hilft super, da kannst du fast zuschauen wie es besser wird. Bei unserem Kleinen ist es so wenn er wund ist creme ich den Popo ordentlich dick mit der Zinkpaste ein....dann windel drum und beim nächsten Windeln ist es schon fast alles wieder weg.
Hier mal ein Link zu der Paste:
http://www.docmorris.de/pasta-zinci-oxid-mollis-sr-apomix-amh-paste-4546167-produktdetail
Viele Glück und das wird schon wieder besser...

Liebe Grüße
Loveleen mit Linus (7Monate)

Beitrag von lucky7even 16.05.11 - 13:49 Uhr

also seit 8 tagen kann es auch ein pilz sein, der muss mit speziellen pilzcremes behandelt werden, schwarztee ist gut für das wunde aber nicht gegen den pilz!bitte geh zum arzt

Beitrag von sunberl 16.05.11 - 14:21 Uhr

Also zunächst einmal, wie machst du sie sauber? Mit Wasser oder mit Feuchttücher??? Generell nur mit lauwarmen Wasser reinigen. Feuchttücher können jetzt erst recht unangenehm sein. Wenn die Babycreme mit Zink von Weleda nicht hilft, dann ab zum Arzt. Ist wohl eher ein Pilz.
Stillst Du? Dann guck mal in ihren Mund? Pilz insbesondere Soor geht nicht selten dann zum Mund. Also jetzt besonders pingelig sein beim Stillen. Hände gründlich waschen vor und nach dem Stillen und natürlich nach dem Wickeln.

:-)

Beitrag von cowgirl37 16.05.11 - 16:16 Uhr

Hallo dezembi,

koch einen Salbei-Tee und mach den Po damit sauber. Ich verwende immer Wattepads oder dergleichen - Waschlappen geht auch, aber der verfärbt sich vom Tee...(eine Freundin verwendet Einmal-Waschlappen)

Meine Tochter war vor kurzem auch wieder sehr wund und wenn das der Fall ist, nehme ich nur noch den Tee zum reinigen und lege ab und zu sogar eine teegtränkte Kompresse auf die wunden Stellen und lass die ca. eine Stunde in der Windel.

#aha Wenn meine Tochter wund ist, verwende ich keinerlei Cremes sondern ausschließlich den Tee! (keine Feuchttücher, die ich sonst schon nehme)

Ich habe zig verschiedene Cremes in der Schublade von der Kinderärztin und aus der Apotheke - geholfen hat immer nur der Tee...

Von Heilwolle habe ich schon viel gutes gehört und werde mir demnächst auch welche besorgen - eine Freundin von mir schwört drauf.

Versuch das mit dem Tee - bei meiner Kleinen war alles nach 2 Tagen wieder gut!

Beste Grüße! #herzlich

Beitrag von malix81 16.05.11 - 22:01 Uhr

HUhu!

Mein Sohn hatte damals als er 10 Monate alt war , auch einen furchtbar, wunden Po, nichts hat geholfen...Penaten, Weleda, Töpfer, Creme vom Kinderarzt...nichts, auch schwarzen Tee und Kamillentee haben wir probiert...Und irgendwann kam die Erleuchtung #aha Bepanthen Wund und Heilsalbe!!!!!Die nehmen wir seit dem und auch jetzt bei unseren Zwillis, wenns mal nötig ist! Da haben wir echt wochenlang rumgedocktert und so etwas einfaches hat dann geholfen! Probier es aus!!!

Gruss Malix