Ich hab soooo ein schlechtes Gewissen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von elly23 16.05.11 - 12:14 Uhr

Hallo

Ich hab echt ein schlechtes Gewissen meiner kleinen gegenüber.

Also ich erzähl mal kurz:
Sie war gestern sehr nörgelig hat ständig ohne Grund rumgemeckert...irgendwann reichte es mir dann hab ich sie angeschriehen und die Hand gehoben. Sie ist zusammengezuckt und hat angefangen zu weinen. Ich habe sie nicht gehauen würde ich auch niemlas machen aber ich war so genervt. Später hab ich mir überlegt was ich da eigentlich gemacht habe mir gings echt schlecht danach vorallem weil ich gesehen habe das sie Angst hatte . Ich will nicht das meine Tochter Angst vor mir hat. Ich will auch keine schlechte Mutter sein. Oh man ich hab echt so ein schlechtes Gewissen :-( Ist euch auch mal so ein Ausrutscher passiert.

Ich weiss auf jeden Fall das mir sowas nicht noch mal passiert

LG Emilia

Beitrag von elias07 16.05.11 - 12:22 Uhr


Hey

Mit deiner Tochter reden - sie ist 3 Jahre und versteht dich.

Sag ihr, dass du gestern leider garnicht gut reagiert hast. Dass dir das leid tut und dass das nicht richtig war, dass du dich bemühen wirst, dass sowas nie wieder vorkommt.
Eine aufrichtige Entschuldigung mit Begründung, warum das nicht okay war von dir, das ist glaube ich wichtig.

Sag ihr, sow wie sie gestern so schlecht drauf war und mit ihren Gefühlen weder ein noch aus wusste, so gings dir auch.

Denk ich mir halt

Lg :-D

Beitrag von elly23 16.05.11 - 12:28 Uhr

Ich hab mich gestern schon bei ihr entshculdigt und hab ihr auch gesagt das es ganz schön blöd von mir war. Trotzdem hab ich mich nach der Aktion nicht gut gefühlt

Beitrag von elias07 16.05.11 - 12:39 Uhr


"Trotzdem hab ich mich nach der Aktion nicht gut gefühlt "

Das ist auch gut so - denn obwohl absolut nachvollziehbar bzw. verständlich - war das nicht o.k. ;-)

Wäre eigentlich fast noch schlimmer, dir würd das am A... vorbeigehen #schein

Jede Mama kommt an ihre Grenzen - immer mal wieder #liebdrueck
Wichtig ist, und da hilft das miese Bauchgefühl jetzt - dass es nicht nochmal vorkommt #liebdrueck

Beitrag von gingerbun 16.05.11 - 12:28 Uhr

Sag ihr dass Du auch nur ein Mensch bist und dass es nicht richtig war. Das versteht sie ja in dem Alter.
Ich denke es ist nicht verkehrt dass Kinder mitbekommen dass wir alle nur Menschen sind und eben nicht immer gleich. Besser so, als Eltern die sich vor ihren Kindern verstellen und ewig dieses "alles-Wolke-Getue" an den Tag legen.
LG!
Britta

Beitrag von tweetys-mom 16.05.11 - 16:48 Uhr

Ich kenne diese überhohen Erwartungen an sich selbst, die man so hat als Mutter.

Ich denke, die Situation hat unterm Strich Dich mehr belastet als Dein Kind.

Ich frage mich allerdings, wieso sie zusammengezuckt ist. Das macht man ja nur, wenn man unbewusst einen Schlag erwartet.

Mal Hand aufs Herz, kennt Deine Tochter das, weil Dir schon das eine oder andere Mal die Hand ausgerutscht ist?

Du kannst NIE genau wissen, dass Dir sowas - ob nun zuhauen oder fast zuhauen - nicht noch einmal passiert. Glaub mir, die Kleinen haben einen in Nullkommanix wieder an der Belastungsgrenze.

Natürlich soll man nicht schlagen und natürlich soll Dein Kind keine Angst vor Dir haben.

Es ist schon richtig: lass die Situation wieder abkühlen und dann sprich in Ruhe mit Deiner Tochter. Versuch, ihr auf altersgerechte Art zu erklären, was Dich so wütend gemacht hat und dass es Dir leid tut, dass Du so gebrüllt hast. Erklär ihr, was sie beim nächsten Mal anders machen kann und was Du anders machen wirst, damit so eine Szene nicht wieder vorkommen muss.

An Dich selbst aber habe bitte nicht den Anspruch, dass so etwas NIE wieder vorkommt. Das ist unrealistisch. Wenn Du merkst, dass Dein Kessel am Überkochen ist, schick Dein Kind lieber in sein Zimmer, atme kurz 3x tief durch und widme Dich ihr dann wieder...

Wir alle tun jeden Tag, was in unserer Macht steht und manchmal gehen einem auch die Gäule durch. Das ist menschlich.