Krankgeschrieben-schlechtes Gewissen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dragostea2022 16.05.11 - 12:21 Uhr

Hallo ihr lieben,

mich plagt gerade ziemlich das schlechte Gewissen.

Bin in der 20. ssw. War die letzte Woche schon krankgeschrieben, wegen Schmerzen im Unterbauch und Kontraktionen der Gebärmutter. Hab Ruhe und Magnesium verordnet bekommen.
Heute morgen war ich wieder auf der arbeit (ist ein bürojob und sitze fast 9 stunden am tag).
habe heute nacht wegen schmerzen schon schlecht geschlafen. nun wurden die schmerzen auf der arbeit auch wieder so schlimm, dass ich nach hause gegangen bin. meine frauenärztin hat heute ein seminar und ist morgen erst wieder in der praxis.

bin über eine zeitarbeitsfirma beschäftigt. am arbeitsplatz wurde ich quasi nach hause geschickt, weil die mir anzusehen war, dass es mir schlecht ging.
jetzt musste ich bei der zeitarbeitsfirma bescheid sagen, dass ich nach hause gegangen bin und morgen zum FA kann. die haben es entgegengenommen, aber in einem ton, bei dem ich mir denke "bloß nicht zu freundlich".
jetzt hab ich ein schlechtes gewissen, dass ich wieder fehle auf der arbeit und wegen dem tonfall der dame.

danke, fürs ausheulen......

LG
Moni + Krümmel 20ssw

Beitrag von .mondlicht.4 16.05.11 - 12:25 Uhr

Hallo Moni, lass dich mal #liebdrueck.

Ich bin seit 2 Wochen krank geschrieben und bin noch eine Woche zu Hause. Bin zwar fest angestellt, arbeite aber im Kindergarten und habe auch das Gefühl alle im Stich zu lassen. Kann deine Gefühle so gut nachvollziehen. Ich bin auch niemand, der gerne zu Hause aus dem Sofa herumliegt. Und soooo schlecht geht es mir im Liegen ja gar nicht.

Aber es geht jetzt nicht nur um dich, sonder auch um deinen Krümmel. Der hat jetzt einfach vorang. Und wenn es nicht besser wird, wirst du auch noch die nächsten 20 Wochen liegen, glaub mir.

Kündigen können sie dich eh nicht, und wenn sie nicht so gut auf die zu sprechen sind, pech gehabt. Bei dir geht es jetzt um etwas Wichtigeres, um das Wohl deines Kindes.

Beine Hoch, abschalten und bis morgen warten, als dein Doc sagt.

lg mondlicht (24. SSW)

Beitrag von dragostea2022 16.05.11 - 12:32 Uhr

Hallo mondlicht,

danke für deine lieben worte.
du hast recht, ich muss an unser kleines denken und nicht daran, was andere von mir halten.
ich denke mir dann auch, "du sitzt doch NUR den ganzen tag", aber gerade das sitzen verursacht solche schmerzen bei mir.
muss abwarten was morgen meine FÄ sagt.

Gehts dir denn inzwischen besser?

LG und gute besserung#liebdrueck

Beitrag von .mondlicht.4 16.05.11 - 12:51 Uhr

So lange ich nutzlos auf dem Sofa oder im Bett liege, geht es mir wirklich gut. Darf nur nicht aufstehen. Aber konsequent liegen hilft wirklich.

lg mondlicht

Beitrag von zapmama2003 16.05.11 - 12:28 Uhr

Hallo Moni,

ein schlechtes Gewissen brauchst du nicht haben. Denkst du die Damen von der Zeitarbeitfirma würde sich schlecht fühlen oder ein schlechtes Gewissen haben, wenn deinem Baby was passiert?!#nanana

Das Wichtigste ist doch jetzt, dass deinem Baby gut geht. Also begrabe dein schlechtes Gewissen und pass auf dein Bauch auf. Bleibt so lange zuhause wie es notwendig ist. Und wenn es bis zur SS-Ende seien soll!

Ich bin in der 19. SSW und bin momentan auch krankgeschrieben. Ich habe Kreislaufprobleme und bin bisschen erkältet. Ich fühle mich einfach schwach, und das darf nicht sein, ich brauche Kräfte für die restliche SS und werde so lange zuhause bleiben, bis es mir besser geht.

Ich wünsche dir alles gute.

Zap

Beitrag von dragostea2022 16.05.11 - 12:38 Uhr

Danke, jetzt gehts mir etwas besser.

ich muss mir wohl immer vorhalten, dass es um mein baby geht.
das ist wirklich am wichtigsten und werde jetzt versuchen mein gewissen zu beruhigen.

Hoffe dir gehts auch bald besser und dir auch alles gute!!

Beitrag von littlehands 16.05.11 - 12:44 Uhr

Versteh Dich,aber es bringt nichts,wenn Du Dir ein schlechtes Gewissen machst.Weder der Firma noch Deinem Kind.Wenn es Dir wirklich schlecht geht,dann ist das schon in Ordnung so.

Beitrag von hexe12-17 16.05.11 - 12:59 Uhr

Hi

ach man das man sich als schwangere immer rechtfertigen muss. Hatte diesmal gar keine Zeit ein schlechtes Gewissen zu entwickeln als ich mit Blutungen und vorzeitigen wehen ins KH kam. Da gehts einem nur darum das du das Baby nicht verlierst und was andere denken - egal....

Liege seit der 21 SSW flach und habe nun ein BV. Bis zur 35 SSW ist Ruhe angesagt.
Wäre super wenn dir deine FÄ auch eines ausstellen könnte. Arbeite auch im Büro. Dann hättest du auch keine finanziellen einbußen als wie wenn du eventl. längere Zeit krankgeschrieben wirst.

Gute Besserung und net verunsichern lassen wegen so ner doofen Ziege.

LG Hexe12-17

Beitrag von antonio72 16.05.11 - 14:34 Uhr

Würde mir keine Gedanken darüber machen in was für einem Ton die Dame geredet hat.Wenn es dir nicht gut geht ,dann bleib zu hause.In der Firma der ich arbeite sind sie normalerweiße auch ziemlich sauer wenn man krank ist.Bei 3 Wochen Krank hat man ein Gespräch beim Chef.Aber wenn man schwanger ist, dann kann man krank sein wann man will, die sagen nichts.Habe sogar das Gefühl die sind froh wenn man nicht kommt.

Beitrag von sandi1907 16.05.11 - 19:57 Uhr

Huhu
an erster Stelle stehen nun du und dein Krümel!
Mach dir keine Gedanken, wenn hinterher irgendwas ist, kommt keiner und sagt, Frau XYZ das tut uns aber Leid.
Nimm dir die Auszeit, wenn es dir schlecht geht!

LG