Wie lange hat man Senkwehen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shine1982 16.05.11 - 12:52 Uhr

Die Frage hört sich vielleicht bissi blöde an, aber irgendwann ist der Bauch doch unten, oder?

Ich Frage, weil meine Hebi heute, zum Kennenlernen, da war und mich auch untersucht hat. sie meinte, die Senkwehen waren schon da- der Bauch ist unten.

Heist das, das Ziehen was ich jetzt so habe- im Rücken und so, sind Übungswehen!?

Die Frage ist mir aber erst eingefallen, als sie wieder weg war.

Ist zwar meine 2te Ss, aber irgendwie ist alles anders.

LG S* 37+0

Beitrag von rennmausi 16.05.11 - 12:56 Uhr

Ich hatte in der 1. Schwangerschaft bereits ab der 33. SSW Wehen. Ob das Senk- oder Übungswehen waren kann ich aber nicht unterscheiden. Mein Bauch hat sich jedoch erst mit Geburtsbeginn (Blasensprung) bei 39+6 gesenkt.

Diesmal habe ich auch schon seit der 34. SSW Wehen und mein Bauch ist noch ganz oben.

Lg, Rennmausi mit Lausbub (2 Jahre) und Babybub (36+3)

Beitrag von shine1982 16.05.11 - 13:29 Uhr

naja, gesenkt hat sich mein Bauch ja schon. in der ersten ss war das auch erst wärend der Geburt der Fall. da hatte ich auch vorher keinerleih wehen. aber dieses ewige 'gewehe' ist schon etwas müßig, da war ich in der Hoffnung, das es vorbei ist, wenn der Bauch sich gesenkt hat.

Beitrag von lucyfe 16.05.11 - 16:27 Uhr

Vermutlich Übungswehen, können aber auch weiterhin Senkwehen sein. Senkwehen bezieht sich nicht hauptsächlich auf den Bauch an sich, meines Wissens, sondern auf das baby. Dieses soll "ins Becken gesenkt" werden. Auch wenn es schon ein Stück runter ist, muss es noch nicht voll mit dem Kopf im Becken sein - das passiert bei Mehrgebärenden soweit ich weiß häufig erst zur Geburt oder kurz davor. I.d.R. spürst Du dann einen unheimlichen Druck nach unten und kannst kaum noch bequem laufen, man hat das Gefühl, das Baby falle unten raus. Aber auch dann kann es noch dauern...;-) Der Bauch ist laut GVK-Hebamme in der 2. SS einfach "kontraktiler" und tut dies deswegen aber nicht automatisch "wirksamer". Mein Bauch ist auch unten, habe trotzdem weiterhin Wehen und zwar nicht zu knapp. Aber ich schätze, ich warte trotzdem noch ein paar Wochen...;-)

lG
Lucyfe, 37.SSW