kind zum spielen einladen und die mutter kommt mit?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von litalia 16.05.11 - 13:20 Uhr

Hallo

meine 6 jährige (noch im kiga) hat eine gute freundin (1. klasse) die beiden verstehen sich richtig gut und ich hab die kleine schon 3 mal zu uns "eingeladen" zum spielen.

ABER ....jedesmal kommt die mutter mit!...sie kommt jedesmal mit hoch in meine wohnung und setzt sich dann ins wohnzimmer. dh. locker 3 -4 stunden und ich HASSE das.
ich kann mit der mutter nichts anfangen, sie ist geistig nicht so weit her und ich weiß nicht was ich mit ihr reden soll.
ich hab keinen bock mich ständig ewigkeiten ins wohnzimmer zu hocken sondern ich will mein zeug machen.
will staubsaugen, das abendessen vorbereiten, im internet surfen oder sonstwas aber dauernd sitzt die mutter hier rum! sie sitzt einfach nur da, schaut fernsehn und gibt ständig ihren blöden kommentar ab.

es ist mir natürlich auch blöd wenn ich dann einfach meinen haushalt mache während sie da sitzt. also setze ich mich mit ins wohnzimmer und versuche ein paar sätze mit ihr zu reden.
das macht mich furchtbar müde *g* gegen 18 uhr muss ich sie dann förmlich rausschmeissen obwohl ich vorher gesagt hatte "lisa kann von 15 -18 uhr kommen" 18 uhr kommt mein mann nach hause und da wäre ich den besuch gerne wieder los. meine kleine soll dann duschen und dann gibts abendessen.

die mutter macht keine anstalten aufzustehen also gehe ich dann ins kinderzimmer und sage dem mädchen dass es jetzt zeit ist zu gehen weil wir dann abend essen etc.
wenn ich der kleinen dann die jacke anziehe steht die mutter auch langsam mal auf.

es nervt einfach nur! ich kann es nicht leiden wenn die hier immer mithockt. ich komme zu nix, ich hab sie nich eingeladen!

nun habe ich das kind lange nicht mehr her gebeten weil ich keine lust auf die mutter habe. meine tochter möchte aber uuuunbedingt mal wieder ihre freundin einladen.

was würdet ihr nun machen?

ich kann der mutter ja schlecht sagen "ich hab aber keine zeit" schließlich muss ich ja zeit haben wenn das kind zum spielen her kommen soll.

die kleine kann gerne her kommen aber ich möchte nicht das die mutter sich hier einnistet.

wie würdet ihr das regeln? jemand eine idee.

beim letzten mal haben sie hier geklingelt und ich bin extra runter gerannt um die kleine entgegen zu nehmen. ich dachte da kommt die mutter nich die treppen hoch und steht vor meiner wohnungstür.
aber nein, ich geh runter, mach die tür auf und wie selbstverständlich läuft die mutter mit rein und mit die treppen hoch.

es ist ja dann auch unangenehm zu sagen "ähm ne, du gehst jetz wieder nach hause" #rofl

Beitrag von katinka1711 16.05.11 - 13:28 Uhr

Hallo!
Ich sag immer: nur sprechenden Menschen kann geholfen werden!
Ich würde ihr sagen, dass sie nicht böse sein soll, aber du möchtest während der Besuchszeit gern einige Dinge erledigen. Außerdem sind ja nur die Kinder verabredet. Und für die kindliche Entwicklung ist es extrem wichtig Spielkameraden auch ohne Mama oder Papa zu besuchen.

Probier' es aus! Tut garnicht weh ;-)

LG
Katinka

Beitrag von katinka1711 16.05.11 - 13:30 Uhr

Achso, hab' ich ganz vergessen zu schreiben. Natürlich kannst du sagen, dass du keine Zeit hast Kaffee zu trinken und zu quatschen!

LG
Katinka

Beitrag von kathrincat 16.05.11 - 13:31 Uhr

es ist schwer, machst du mit der mutter die termine auch oder mit den vater, wenn du die mit den vater machst, sag ihn doch dass die kleine allein kommen kann.

Beitrag von juniorette 16.05.11 - 13:43 Uhr

Hallo,

da wäre ich wohl auch verdutzt, wenn eine andere Mutter sich einfach bei mir einnistet und dann Fernsehen schaut #schock

Gegen ein nettes Kaffeetrinken und Schwätzchen hätte ich noch nicht mal was, aber davon kann ja bei dir keine Rede sein.
Außerdem ist es in meinen Augen asozial, sich woanders einfach vor den Fernseher zu setzen #kratz

Ich hätte sicher auch Probleme zu sagen "du bist aber nicht eingeladen, sondern nur dein Kind".

Ich würde versuchen, dass die Spielverabredungen erstmal nur noch bei dem anderen Kind statt finden.
Außerdem würde ich mir den freundlichen Spruch "wenn du Fernsehen schauen willst, fahr doch zu dir nach Hause, ich möchte jetzt nicht fernsehen".

Ansonsten hilft nur noch, VOR einer Verabredung (also nicht erst, wenn die Dame bei dir an der Haustür steht) der beiden Kinder zu sagen, dass nur das Kind hier bleiben soll, weil du noch Sachen im Haushalt erledigen musst.

LG,
J.

Beitrag von twins 16.05.11 - 14:14 Uhr

Würde ich genauso machen. Oder dann spätestens an der Haustür..."Danke das Du Deine Tochter gebracht hast, um 18.00 Uhr kannst du sie wieder abholen." Und dann nett die Tür schließen.

Und wenn sie immer noch rein will, dann Stecker aus TV ziehen und sagen, das er leider kaputt ist und Kaffee auch keiner mehr da ist.#schwitz

Ich würde auch gar nicht auf den Gedanken kommen, wenn ich nicht eingeladen bin, auch noch dort zu bleiben. Bei mir fragen die Mütter immer, ob es noch einen Kaffee gibt. Meistens sind die aber froh, das sie Zeit für sich haben, Kind ist ja gut aufgehoben - so schnell wie die immer dann weg sind - auch gut.

Grüße
Lisa

Beitrag von koqu 16.05.11 - 13:48 Uhr

Wie wäre es denn wenn du die Kleine einfach mal direkt nach der Schule mitnehmen würdest? Dann wäre die Mutter definitiv nicht dabei.
Sag doch einfach, dass du sie mitnimmst wiel die Kids dann mehr Zeit zum spielen haben und dass sie sie gegen sechs bei dir abholen kann. Dann geht ihr um halb sechs in den Garten/Hof/straße und mal noch ein bisschen mit Kreide oder so und schon ist der Drops gelutscht, oder?
Viele Grüße Luise

Beitrag von binnurich 16.05.11 - 13:49 Uhr

mach doch gleich den Vorschlag: "he, xy kann wieder mal zum spielen kommen, wenn sie mag. Aber du, sei mir nicht böse, die zwei spielen allein, ich würde gern weiter meine Sachen machen und die zwei spielen zusammen, macht es dir was aus, wenn du die Kleine nur vorbei bringst und sie um 18:00 wieder abholst. Hat ja auch für dich den Vorteiul, dass du da mal eine Weile Zeit für dich hast"

irgend sowas in der Art

Beitrag von belala 16.05.11 - 14:31 Uhr

Hallo litalia,

ich würde der Mutter ohne Weichspülgedusel sagen, dass sie bitte wieder geht und das Kind um 18.00 abholt!
Da sie wohl auch die Bitte nach der Verabschiedung um 18.00 nur schwerfällig versteht, sind wohl ganz klare Sätze nötig.

Trau dich!

LG,belala

Beitrag von bine3002 16.05.11 - 15:15 Uhr

Ruf sie an und sag Ihr ganz direkt, dass deine Tochter das Mädchen zum Spielen sehen möchte. Dann schaut Ihr vermutlich nach einem passenden Termin. Du lässt sie einen Vorschlag machen und schaust dann ganz wichtig in deinem Kalender nach: "Hm... ja, deine Tochter kann gerne kommen, aber um dich kann ich mich an dem Tag nicht kümmern. Ich habe Handwerker da. Du kannst ja XY um 15 Uhr bringen und dann gegen 18 Uhr wieder abholen."

Beitrag von engelchen28 16.05.11 - 16:10 Uhr

hallo!
sag' ihr, dass lisa gerne kommen kann, du aber leider gaaaaar keine zeiiiiit hast, weil du uuuunbedingt die post erledigen musst und das ja so schön geht, wenn hannah lisa zu besuch hast. die mutter darf lisa dann gerne um 18 uhr wieder abholen. punkt.
lg

Beitrag von tweetys-mom 16.05.11 - 16:28 Uhr

Naja, der Ton macht vielleicht die Musik...

"Näää, Deine Tochter kann bleiben, aber DU gehst jetzt bitte wieder." ist sicher nicht so die feine englische Art.

Ich würde da auch zu einer Notlüge greifen, sagen, dass Du die Zeit, wenn die Kinder spielen, gern für ein wenig Hausarbeit oder Arbeit am PC nutzen möchtest, sie solle bitte nicht böse sein.

Das erfordert vielleicht etwas Mut, aber lieber einmal unangenehm als ständig Besuch auf dem Hals, den man nicht leider kann...

Toi, toi, toi!

Beitrag von marathoni 16.05.11 - 16:56 Uhr

Reden !!
Sag der Mutter dass sie ihre Tochter wieder gegen....Uhr abholen kann. Du hast in der Zwischenzeit einiges noch im Haushalt zu erledigen, putzen, bügeln, Wäsche , PC. Und dass du froh bist, dass die 2 Mädls so toll auch ohne uns Mamas soielen können. Was für eine Erleichterung das für dich sei, da du nebenbei deinen Kram machen kannst.
Kapiert sie das nicht, dann würde ich ihr es ins Gesicht sagen. Dass du es eben nicht möchtest, dass sie dabei sitzt, weil du noch.....erledigen musst.#
Wenn du dir das alles nicht traust, würde ich beim nächsten Mal es so machen, dass du bereits an der Tür wartest und der Mutter erklärst, dass ihr erstmal auf einen Spielplatz oder Eisessen fahrt. Mit dem Auto. Tschüss, bis heute Abend um ....Uhr zum Abholen.

Beitrag von zahnweh 16.05.11 - 21:13 Uhr

Hallo,

habt ihr einen Garten?
oder gibt es einen Spielplatz in der Nähe?

Als Vorschlag sie dort zu treffen und dann mal schauen, wie die Mutter darauf reagiert.

- Kind kommt alleine zum Spielplatz
an einem anderen Tag für Spielplatz und dann zu Hause einladen
- Mutter kommt mit
dort bist du zwar nicht so flexibel wie in der eigenen Wohnung. Aber ihr habt frische Luft und du bist flexibler, weil öffentlicher Spielplatz

Beitrag von cooky2007 16.05.11 - 22:01 Uhr

Hmh.

Bei mir käme sie gar nicht zum fernsehen, denn mein TV ist tagsüber zu 95% aus. (Es sei denn mein Sohn darf eine Sendung schauen - 15-20 Min. lang.)
Ansonsten eben - schwarz...
Und ICH lade die Mamas ein, die ICh sehen möchte. Dann verbringen wir den Nachmittag mit quatschen und Kaffee trinken.

Und wie du sie wieder loswirst. Gleich bei der Verabredung. Lass deine Tochter anrufen und sich verabreden. Dann sprichst du noch kurz 2 Sätze mit der Mutter "wie schön es ist, dass die Mädels wieder miteinander spielen. Das machen sie so toll etc. Und ich kann dann auch endlich wieder mal etwas erledigen."

Wenn sie das Kind bringt, bedanke dich fürs Bringen (an der Tür) und sage ihr, sie könne sie um 17.45 Uhr (Karenzzeit für Verspätungen einhalten von 15 Min.!) wieder abholen.