Ab welchen ET+ "darf" oder "kann" man die Geburt einleiten lassen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausbaermama-2006 16.05.11 - 13:34 Uhr

Hallo,#winke
ich habe mal ne Frage: Unsere ersten Kinder (Zwillinge) wurden per Kaiserschnitt geholt. Kamen 4 Wochen vor Et zu Welt. Geburt hatte aber alleine begonnen.
Nr. 3 soll hoffentlich auf normalen Wege geboren werden.
Sollte der ET überschritten werden, möchte ich aber nicht unbedingt 10 Tage warten bis zum einleiten.#schein
Darf ich da mitentscheiden oder bestimmen das immer die Ärzte? Oder wird das grundsätzlich nicht vor ET+10 gemacht?
Weiss das hier jemand oder muss ich nochmals im Geburt und Wochenbett nachfragen??

Gruss und Danke
Mausbaermama

Beitrag von n.b.82 16.05.11 - 13:38 Uhr

bei 10 Tagen + wird im KH eingeleitet. Ob vorher eingeleitet werden muss entscheidet das KH - entscheidend sind mit unter die Menge des Fruchtwassers, die Versorgung des Kindes über die Plazenta ... da kannst du aber wenig mitreden man wartet immer gerne noch einen Tag um die Geburt natürlich starten zu lassen... ist auch angenehmer als Einleitung.

Alles Gute Nina 38. SSW

Beitrag von schaf5214 16.05.11 - 13:40 Uhr

Eigentlich entscheiden das die Ärzte. Es geht immer darum wies dem Kind geht da kann die Mama normal nix dazu sagen.
Ich hab auch schon öfter gehört das es bei einleitungen auch mal nicht so schön sein kann weil sich evtl der Muttermund nicht so öffnet aber die Wehen seht stark sind oder anders herum. Es ist halt nicht natürlich losgegangen.
Ich weiss daher nicht obs eine Einleitung immer besser macht.
Ich bin noch lange nicht so weit aber ich denke das ich nicht unbedingt eine Einleitung möchte. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Beitrag von nadine1013 16.05.11 - 13:40 Uhr

Hallo,

das ist oft von KH zu KH verschieden. Kommt natürlich auch auf deine Verfassung und die deines Babys an.

Mein FA hatte mir gesagt, dass er meistens an ET+7 einleiten lässt. Aber wenn man selbst früher möchte, ist er da auch nicht unbedingt dagegen.

Mir ist es zum Glück bei beiden Kindern erspart geblieben, obwohl bei beiden an ET noch alles völlig unreif war. Meine Tochter kam dann an ET+2, mein Sohn an ET+4.

LG, Nadine mit Helena (21 Monate) + Raffael (12 Wochen)

Beitrag von mhara 16.05.11 - 13:41 Uhr

Huhu,

Du darfst da auch ein Wörtchen zu sagen :-)

Bei meinem 1. Kind habe ich die Einleitung sogar schon in der 38ssw "gefordert". - und auch nach Untersuchungen (ob es meinem Wurm zu dem Zeitpunkt gut geht ect) sofort bekommen.

Ich wollte diese frühe Einleitung da ich einmal im Monat im KH lag und absolut fertig war, einfach alles schnell hinter mich bringen und die Hebi und der Arzt im Kh hatten Verständnis dafür...

Wieso also sollte man mir in der 38ssw einer Einleitung zustimmen und einer Frau die weit über Et ist nicht ? ;-)


LG

Beitrag von sarah...85 16.05.11 - 13:43 Uhr

Zu mir sagten sie im Kh:

"Wenn sie die Nase voll haben dann leiten wir ein"

Ist ja immerhin mein Körper also hab ich da auch ein Mitspracherecht

Beitrag von steffken80 16.05.11 - 14:18 Uhr

Hallo,

also ich hab neulich auch mal bei meinem Arzt nachgefragt.

Er sagte, dass normalerweise ET+10 EIngeleitet wird. Aber wenn ich es gar nicht mehr aushalte, kann ich vorbei kommen und wir reden mal drüber. Er wiess mich aber auch gleich darauf hin, dass eine Geburt mit Einleitung immer schwieriger und meist schmerzhafter und mehr Probleme dabei auftauchen können.

LG Steffken

Beitrag von jennalein2 16.05.11 - 14:19 Uhr

du möchtest nich warten...gönn deinem zwerg doch lieber jede wertvolle minute in deinem bauch und vorallem einen natürlichen geburtsbeginn! finds egoistisch zu sagen "ich möchte das nicht"...