Umzug - nichts ist mehr wie es war

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von wonder-mummy 16.05.11 - 13:35 Uhr

Hallo zusammen

ich habe das Gefühl, dass ich meine Maus nicht mehr verstehe...
Was ist bloß los mit ihr? Und besser noch: mit mir??

Sie war noch nie ein guter Schläfer aber jetzt ist es wirklich katastrophal!
Kurz zum Hintergrund: wir sind umgezogen, Maus hat nun kein Gitterbett mehr, hat die letzten 4 Backenzähne (auf einmal!) bekommen und schläft nun in Ihrem eigenen Zimmer. Ich weiß, daß das 4 gute Gründe sind, um die Welt für so ein kleines Würmchen durcheinander zu bringen. Aber es raubt mir momentan den letzten Nerv.

Vorher keine Probleme gehabt mit dem Einschalfen: während sie ihre Milch trank war ich bei ihr und haben gekuschelt. Dann habe ich Gute Nacht gesagt und sie ins Bett gelegt. Paar Minuten später schlief sie bereits. Nachts wachte sie mehrmals auf aber das ging.

Jetzt: wir brauchen 2 Stunden bis sie einschläft! ich muss daneben sitzen und wehe ich gehe weg bevor sie nicht 100%tig eingeschlafen ist. Nachts, wenn sie aufwacht, geht das Heulen los, weil natürlich Mama nicht da ist, wo sie beim Einschlafen war.

Ich weiß nicht, es ist so eine Mischung aus Angst und Trotz, wenn sie da so steht und brüllt. Erklärungen nutzen nichts.

Ich spiele mit ihr in Ihrem Zimmer damit sie sich daran gewöhnt aber irgendwie nutzt das auch nichts. Sie muss immer jemanden dabei haben. Ich weiß nicht was ich machen soll.

Habe mal diese Alternative versucht: Ich lege sie ins Bett und sage dass ich gleich nach ihr schauen komme. Geht gar nicht! Sie steht heulend auf und kommt zu mir. Ich bring sie beruhigend zurück, sie steht heulend wieder auf. So gehts immer weiter. Bis ich immer genervter werde und immer lauter. Was ist bloß los mit mir???? So will ich das eigentlich gar nicht.

Hilfe!
Was kann ich machen????

Beitrag von hopelove 16.05.11 - 14:38 Uhr

Hallo!

Ich weiß zwar nicht ob ich dir helfen kann aber wir ziehen nächste Woche auch um und ich werde rein gar nichts in seinem neuem Zimmer anders machen wie in seinem alten. Denn meine Schwester hat es genauso gemacht wie du neue Wohnung neues Bett. Auch bei ihr hat es überhaupt nicht funktioniert auch jetzt 1 Jahr später. Weiß nicht ob das der Grund ist aber versuch doch mal das Gitterbett wieder rauszuholen.

Alles Gute!!

Lg hopelove

Beitrag von italyelfchen 16.05.11 - 14:59 Uhr

Oje,

das war absolut und viel zu viel auf einmal für die Maus! Sophia ist schon oft umgezogen, hat mit zwei Jahren gar im vierten Land gewohnt und wir hatten nie solche Probleme, denn gerade schlafen ist das wichtigste und da haben wir so viel Konstanz drin gelassen, wie nur möglich! Gleiches Ritual, gleiches Nachtlicht, gleicher Platz (rechts neben Mama im eigenen Bett), sogar in den ersten Tagen das alte Laken/Kissenbezug, damit alles noch riecht wie vorher!
Mach es Dir und der Maus leichter und geh einen Schritt zurück!
Wenn möglich stell ihr neues Bett wenigstens in euer Zimmer oder schlaf anfangs bei ihr!

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von italyelfchen 16.05.11 - 15:27 Uhr

PS: Dass Du genervt bist, verunsichert sie noch mehr! ;-) Locker bleiben! SIE kann nichts dafür, dass plötzlich ihr Leben auf den Kopf gestellt wurde! Ich kann verstehen, dass man da genervt ist, Du hast sicher noch so einiges um die Ohren, aber da mußt Du Dich jetzt zusammenreißen, dass ist Teil des Umzugsstresses und nicht ungewöhnlich!

Beitrag von dany2410 16.05.11 - 20:59 Uhr

Hallo,

wie alt ist dein kind? also mal ehrlich - aber umzug is schon viel für die kleinen, und dann noch ein neues zimmer und ein neues bett??

also ich hätte sie bei mir im zimmer gelassen erstmal bis sie sich an die neue wohnung gewöhnt hat - und dann langsam in ihr zimmer gewöhnt.... aber das bett muss mit!

wenn sie älter ist - mehr versteht geht das mit dem neuen bett einfacher.... aber alles auf einmal ist natürlich viel - es ist für sie ja quasi eine komplett fremde umgebung!!

lg Dany